Posts by Flip

    wow so viele Details, da steckt eine Menge Arbeit und Erfahrung drin. Im nächsten Schritt werde ich neu berechnen und dann nochmal knoten & berichten.


    Vielen Dank das du dies alles so detailliert veröffentlichst <3 Da fehlt nur der virtuelle Spenden-Button  :)

    so erstmal mein Ist-Stand mit ungenauen Zeichnungen und wie es dazu kam:


    - grobes Rechteck (2m lang, maximale Stoffbreite) aus ExTex Hammock Nylon

    - Liegefläche 1m breit, und die Rechtecke ca 25cm tief

    - Saumband aufnähen (grüne Linie)

    - Rechtecke Quick & Dirty mit dem Lötkolben einschneiden bis zum Saumband (ohne sie zu vernähen)

    - Taschen für die IsoMatte aufnähen (ca 30cm breit)



    - ich bin Konradsky Empfehlung gefolgt und habe 22 Leinen pro Seite (eigentlich 11) gemacht, die oben durch den Karabiner laufen, so dass immer zwei nebeneinander gleich lang sind / aus einer Leine bestehen

    - die Breite der Rechtecke ist auch auf der Empfehlung von Konradsky entstanden und nicht gleichmäßig, siehe Tabelle

    - meine Leinenlängen stehen ebenfalls in der Tabelle. Dabei ist die rot gepunktete Linie (in der Grafik oben) ein Beispiel, wie ich gemessen habe: ich lege den Zollstock auf das Saumband, also den tiefsten Punkt des eingeschnittenen Rechtecks/Flosse. Direkt neben der Liegefläche (1m breit) Somit besteht die Länge aus ca 25cm "Rechteck" und dem Rest Leine.


    Baumkind für mich ganz spannend wie hast du das gemessen? Wenn ich deine Zeichnung richtig interpretiere ist deine Liegefläche auch ca 1m breit und dann misst du zB 90 cm bei deiner "kurzen" Leine. Wenn ich das mit meiner Tabell vergleiche, wären meine Leinen ca 40cm länger als deine, aber im Verhältnis ähnlich. Dazu der Vergleich:



    so viel ersmtal zur Ist-Stand-Theorie ;)

    Falls Du das genauer beschreiben magst, um auf Ursachensuche zu gehen?
    Überstreckung der Knie?

    da melde ich mich sehr gerne nochmal im Detail! In letzter Zeit hat mir die Motivation für das Projekt gefehlt, aber mit diesem Thread ist es wieder geweckt ;)


    Ich kannte die Grafiken und Längenverhältnisse von Baumkind gar nicht (vielen Dank an dieser Stelle) und werde das nochmal messen, mit meinen vergleichen und dann auch hier detailliert teilen.


    Ich hatte schon ein paar ungemütliche Zustände: bin erst zu den Füßen gerutscht, dann waren die Knie überstreckt und dann habe ich es im unteren Rücken gespürt. Eine Decke zu Testzwecken hat mir da schon gut geholfen, der Calf Ridge kann einen ja überall einholen ;) Deine Anpassung mit der Verkürzung in den Knien klingt sehr gut!

    Da lege ich dir doch mal direkt einen Thread aus dem Nachbarforum ans Herz, dort sind ja auch einige bekannte Gesichter:

    90 Grad Hängematten-Setup 2.0 - MYOG - Make Your Own Gear - Ultraleicht Trekking (ultraleicht-trekking.com)



    dort findest du auch meine Erfahrungsberichte. Meine Kurzzusammenfassung:

    •  eine LW Matte ist zwingend erforderlich. Ich hatte vorher eine regular und das war um Welten kleiner/schmaler/schlechter
    • um mit DIY gegenüber der Crosshammock Geld sparen zu können müsste mein Stundenlohn (gefühlt) bei 2 Cent liegen. Das Nähen und Schneiden geht super schnell, aber die Länge der Schnüre ist die große Kunst. Ich habe mit den groben Angaben von @Konradsky begonnen und habe immer wieder optimiert.
    • Ich kann bisher immer noch nicht ohne Druck o.ä. in den Waden/Beinen schlafen 




    Ich bin auf deinen Erfahrungsbericht gespannt

    Um eine gerade Kante/gleichmäßige Länge zu erhalten habe ich folgendes gemacht:


    * für richtige Beleuchtung sorgen, das Ripstop Muster soll sichtbar sein (Stirnlampe hat mir gut geholfen)

    * die entsprechende Linie ausgesucht und mit einem Wachsmalstift meiner Kids nachgezogen (Schneiderkreide ist bei mir auf dem Material schlecht sichtbar)

    * die markierte Linie als Kante gefaltet und vernäht


    Vielleicht hilft dir etwas davon

    Nicht heute, aber von Samstag auf Sonntag habe ich endlich mal sehr gut in einer Hängematte geschlafen :love:


    Nachdem ich schon ein paar ungemütliche Nächte hatte, komme ich dem wovon ihr immer alle redet, immer näher! Ich hatte folgendes Setup:


    - DIY 340cm ExTex Hammock Nylon Matte

    - Onewind UQ (ohne die Winterdecke)

    - Cumulus Quilt 250


    Habe mich schön daran gehalten das Fußende höher zu hängen, die ca 30 ° Aufhängung und eine Ridgeline die ich leicht "knicken" kann. Es war so gemütlich das ich von ca 24-7 Uhr durchgeschlafen habe. Das ist mir auf dem Boden echt selten passiert!


    Die Temperatur beim Aufbauen lag noch bei fast 30°, der gemessene Tiefpunkt in den Morgenstunden dann bei 12°, was mit dem Setup gut geklappt hat. Überrascht hat mich, dass es trotz meinem ersten UQ Versuch keinen cold butt gab ;)


    Hi Ole rausmitmir

    ich bin auch sehr auf deinen Bau- und Schlafbericht gespannt! Vielleicht kannst du ja nochmal was zu deiner aktuellen optimalen Schnurlänge (im Verhältnis zur Länge deiner Matte & UQ) sagen?


    Hammock Fairy du hast ja viel Erfahrung, hast du diese Claw Lösung schon öfter eingesetzt? Sieht ja relativ simpel in der Umsetzung aus und wird auf der Website als die Wunderlösung für alles beschrieben ;) Solch eine Wunderlösung würde meinem Onewind UQ auch gut stehen und kommt (nach meiner laienhaften Interpretation) ja auch ganz grob der Idee vom Wookie nach?


    Ich frage mich nur, was sind die Nachteile? Ich habe das bisher noch bei keinem Hersteller gesehen und an dem besonders hohen Vertigungsaufwand kann es doch auch nicht liegen :/

    Nachdem ich bereits ein viel zu kurze GE Matte (unter 3 Meter) und eine 90 Grad mit mittlerem Liegekomfort gemacht habe, jetzt 340cm die sich zwischen dem Whipping „entfalten“ können.


    Ein erstes probeliegen war deutlich bequemer als die kleine und schön sonnig!


    Oh da war ich am Samstag ja ganz in der unterwegs (zwischen Forst und Lambertskreuz).


    Wir haben uns aber vom Wetter abschrecken lassen und waren „nur“ wandern und haben nicht übernachtet. Nach 35km und 2h mit der Stirnlampe war es aber trotzdem ein ordentliches Abenteuer ^^


    Auch von mir vielen Dank für den Tipp mit mapy.cz. Ich nutze schon sehr sehr lange Komoot und die Wanderkarten bei Mapy.cz gefallen mir um Welten besser als die Standard Komoot Karten :thumbup:

    Genau, das ist die einzige Gefahr von Wald und Forum für Frauen und Männer ohne Nähmaschine:). Herzlich willkommen!

    Und mit Nähmaschine wird es einfach durch eine größere Menge an Material und Prototypen ausgeglichen 😀


    Herzlich willkommen

    nachdem ich gestern (im Wohnzimmer) in der 90 Grad Matte geschlafen habe und langsam echt gut mir der Länge der Leinen & Liegeposition zurecht komme, heute ein Test tagsüber mit meinem alten Decathlon Tarp.


    Das sieht zwar auf den ersten Blick gar nicht schlecht aus...



    ... aber wenig überraschend sind die Maße von ca 280 * 290 cm echt unpraktisch! Durch die "Breite" muss man es relativ hoch über der Ridgeline der Matte positionieren, was wieder zu wenig "Länge" bzw. wenig Schutz für Kopf und Füße führt. Das passt wohl nur bei Regen der auch genau von oben fällt ;)



    Da muss wohl das nächste MYOG Tarp her...