Posts by Waldkauz

    Ich kann leider nicht für dein System sprechen, aber das von Source lässt sich leicht reinigen!

    Ich versuche einfach zwei passende Schnallen zu finden. Meine kurze Recherche nach den genauen Maßen der Clips hat nichts ergeben. Muss ich mal tiefer graben, bevor ich die zurückschicke. Im Laden wäre das so viel einfacher :rolleyes:

    So die zwei Rucksäcke sind heute angekommen. Beide super bequem, wenn da nicht der Bauch(gurt) wäre...

    Was, außer weniger Bauchumfang, kann ich gegen zu kurze Gurte machen? Eigene Zwischenstücke basteln klingt irgendwie doof (und sieht wahrscheinlich auch so aus)

    Gibt es gewisse Rucksäcke die für runde Bäucher gemacht sind? ^^

    ?(

    Der 58er ist nich ohne Grund günstiger, den wollen nämlich nicht so viele.

    Der 48er reicht absolut aus und ist gewichtsmäßig, trotz vieler Comfort-Features, ganz gut unterwegs.

    Mit dem größeren ist das natürlich wieder obsolet.

    Nun, gewichtsmäßig macht der keinen unterschied auf Papier (nur wenige Gramm?), daher habe ich da auch nicht länger drüber nachgedacht. Aber ich werde ja mal sehen, wie es ausgeht und ob er so viel sperriger ist.


    Waldkauz

    Ich stand vor kurzem vor derselben Frage und habe ich mich zwischen Bach Molecule 50 und Exped Lightning 45 entscheiden wollen. Der Bach saß bei mir besser. Vielleicht kommt einer davon für dich ebenfalls in Frage?

    Den Bach Molecule 50 werde ich mir mal genauer anschauen, der Exped spricht mich aber nicht so sehr an

    Ich habe mir jetzt einfach 2 Rucksäcke mal bestellt - Osprey Exos 48 und Gregory Optic 58 (leider der größere, da dieser gut 70€ günstiger ist als der 48er :rolleyes:).

    Mein aktueller Rucksack ist relativ beschränkt von außen, da ich den Platz bereits verplant habe. Und zig Sachen draußen ran hängen ist auch nicht sehr erstrebenswert. Aber dennoch ein guter Tip!

    Ja so ein paar kleinere Teile und eine 2 Liter Trinkblase kommen auch noch rein in den Rucksack, aktuell sind die Sachen aber verstaut oder noch auf dem Weg. Daher schon meine Befürchtung, dass es zu klein sein könnte. Der Rucksack ist so an sich ganz toll und hat zig Fächer - vielleicht zu viele - und wiegt gut 1.5kg. Also ein neuer Rucksack wäre sicher eine Bereicherung (und eine Belastung für den Geldbeutel :D), aber irgendwie möchte ich die direkt vor Ort im Laden austesten um einen passenden für mich zu finden...aber da wissen wir ja alle wie das aktuell aussieht.


    Danke für den Tip mit dem Sack!

    Ich habe heute mal meinen Rucksack gepackt um zu schauen ob alles passt. Leider ist das Hauptfach schon sehr voll, obwohl mir noch Matte und Topquilt fehlen. Aktuell sind Tarp, Daunenkissen (relativ klein) und 0°F Wooki drinnen. Tarp lässt sich minimal noch komprimieren und Wooki würde sich noch um einiges komprimieren - Welches Volumen für einen Kompressionssack würde für den Wooki reichen?

    Vielleicht brauche ich auch einen viel größeren Rucksack (aktuell 36L)

    Wo steht etwas zum Nähen? Mir ging es eher darum: Kauf die Decathlon Matte und ein Netz für drumherum und jut is

    Willkommen im Forum!


    Schau doch mal hier vorbei - sparst du dir ordentlich Geld und tust deinem Rücken noch was gutes. Die Matten die du genannt hast sind ein wenig zu kurz. Dazu kaufst du dir ein Moskitonetz (im Thread verlinkt). Ein ordentliches Tarp passt auch noch ins Budget. Und falls das Geld noch reicht, hol dir anstatt einer Isomatte einen Underquilt.

    Willkommen Patrik!


    Vielleicht spricht dich das Khibu Tarp ja etwas mehr an als das Amazonas Tarp - preislich liegen die beiden gleich auf :-)


    Gruß

    Patrick

    Heute bestellt? Kein Problem, schreibe eine eMail und ändere die Bestellung das dauert ohnehin mindestens eine Woche, bevor sie anfangen zu arbeiten ... die Sachen liegen im Normalfall nicht auf Halde sondern werden just in time produziert.

    Ansonsten auch egal, du hast nix falsch gemacht und es wird ohnehin nicht das einzige Teil bleiben :D

    Gestern hatte ich das bestellt. Aber wenn wäre es eh nur der 150er + Overfill geworden, der 250er hält dann ein wenig mehr warm und wie du sagtest kann man ja einfach lüften :-)

    Hoffe dennoch mal, dass der zeitig ankommt, damit ich auf Hängematten-Test-Jagt gehen kann und noch rechtzeitig zum Urlaub eine passende finde.

    Ich war heute im Wald und habe das erste Mal (m)ein Tarp aufgespannt. Leider nur sehr provisorisch, da ich Doofkopf die Leinen vergessen hatte.

    Drumherum waren jedoch Dornen und andere fiese Sträucher - Hält so ein Tarp einen Stich + Reißen/Ziehen aus? Insbesondere 20D silpoly double side ripstop 45g/nm

    Ich hatte da doch ein wenig Angst um den Stoff, vorallem, da es für mich dann doch sehr teuer ist (und nagelneu!)

    Bezüglich der Konfigurierung der Quilts musst du einfach nur eine eMail an Cumulus schreiben was du dir wünschst, das wird dann kalkuliert und du bekommst ein Angebot und die Angebote sind echt sehr fair :thumbup:


    Zu den Temperaturangabe ist ja bereits etwas gesagt worden, was ich nur so bestätigen kann ... es ist Komforttemperatur (lange Unterwäsche, Socken, Mütze wobei ich meist statt Longsleeve und Mütze eine Fleecejacke mit Kapuze verwende)

    Was das Überhitzen angeht ... das Schöne am Quilt ist ja, dass du "gezielt" Luft reinpfeifen lassen kannst zur Regulierung und wenn du noch variabler sein möchtest, dann schau dir mal den "Quilt 250" an statt den "Taiga 250"

    Nu ists zu spät, der Taiga 250 ist bereits bestellt :P Aber danke für die Info, falls ich im tiefsten Winter mal abhängen möchte (wofür der 0° Wooki ja reichen sollte), werde ich definitiv einmal nach einer Custom Lösung bei denen mich erkundigen.

    Das ist wohl sehr schnell Eskaliert hier :D

    Ja klar, ist halt die Frage welchen Temperaturbereich du abdecken möchtest

    Mein gepimpter 150er (150+50) funktioniert für mich bis +5°C, der gepimpte 350er (350+70) funktioniert bis -5°C und beide zusammen hatte ich mal bei -10°C, wobei da vermutlich mehr gegangen wäre :/

    Wohlgemerkt ... jeder ist da anders und es sind meine persönlichen Erfahrungen.

    Ich kaufe mir wohl den Cumulus Taiga 250.

    Sind die Angaben von dir Komforttemperaturen? Mit warmer Kleidung?
    Hast du das selber gefüllt oder muss ich mit Cumulus in Kontakt treten (da die Overfill nur bei Schlafsäcken machen)?


    Vielleicht bin ich einfach durch die Spät-August Temperaturen in Schweden und 0815-Schlafsack (im Zelt) geschädigt. Da habe ich mit Klamotten geschlafen und trotzdem gefroren. Wenn der Stock-250er zu warm ist kann ich mich ja immer noch nackig machen :-)

    Wie ist es denn im Bett, liegst du da auch mit freiem Rücken da, wenn du dich auf die Seite drehst?

    Wieso arbeitet es gegen die Form des Quilts? Das verstehe ich nicht :/

    taiga360diag.jpg

    Sieht dann wohl nur nach meiner Einschätzung sehr steif aus, daher die Annahme. Ich glaube dann wird es der Cumulus Taiga 360 werden, wenn es zu warm wird im Sommer, wird der Rücken einfach frei gemacht :P

    Im Normalfall drehst du dich IM Quilt und nicht Mit dem Quilt ... in der Hängematte hast du dann unter dir deinen UQ und auf dem Boden die Isomatte an der der Topquilt befestigt wird.

    Musst du aber echt ausprobieren ... ich persönlich hatte weder hängend noch auf dem Boden Probleme, ich kenne aber auch Leute die überhaupt nicht damit klar kommen.

    Ich bin in der Hängematte übrigens Rücken- und auf dem Boden Seitenschläfer.

    Hm verstehe. Ich stelle mir das im Quilt drehen nur komisch vor, da es ja explizit gegen die Form des Quilts arbeitet. Ich weiß, dass ich im Bett nicht auf dem Rücken (gut) schlafen kann. Vielleicht ist das in der Matte ja anders, aber ich gehe vom "schlimmsten" aus, sprich seitlich.