Posts by Yoggoyo

    Andere Hersteller haben eben auch keine Matte, die mit der Uberlite vergleichbar wäre. Würde Exped eine Matte mit Uberlite-Gewicht bauen will ich mir gar nicht vorstellen wie das enden würde:P.


    Meine Uberlite hat nix, meine Xlites haben auch nix, meine Synmat ist delaminiert. Das deckt sich so ähnlich auch mit den Erfahrungen in meinem Umfeld.


    Aber stimmt, eigentlich geht es um den Pumpsack.

    Ich habe zwar keine Daten dazu gefunden, aber das könnte natürlich der Grund sein, dass zum Schutz der Matte das Ventil eine Art Überdruckventil ist :/

    Klingt für mich nicht plausibel. Was passiert bei zu viel Druck in der Matte? Am ehesten eine Delaminierung. Damit hatte Thermarest im Vergleich zu anderen Herstellern aber sowieso weniger Probleme. Klar passiert das mal. Ich habe aber schon etliche delaminierte Exped Synmats gesehen, Neoairs hingegen fast keine.

    Ich habe mich länger gefragt, weshalb Thermarest ewig auf das alte Ventil und den miesen Pumpsack setzt, während STS, Exped etc. richtig gute Lösungen entwickelt haben. Als es dann hieß, dass Thermarest ein neues Ventil bringt dachte ich: "so lange wie das gedauert hat ist es bestimmt perfekt durchdacht und jagt der Konkurrenz nen Schrecken ein". Dann hatte ich die erste neue Matte in der Hand und konnte nicht glauben wie schlecht der Pumpsack und vorallem die Verbindung zur Matte gelöst ist. Zudem gibt es auch Reklamationen zu Luftverlust über das Ventil.

    Ich hoffe da kommt bald ne Verbesserung, ansonsten sind Adapter für den Schnozzel total sinnvoll.

    Ich muss grad mal Jammern. Da kommt vor dem Norwegen Trip meine Cross Hammock genau rechtzeitig an. Und jetzt schlafe ich trotzdem in meiner XLC, weil die f*#*ing nagelneue Thermarest Matte ein verf*#%tes Loch hat und Luft verliert. X(:cursing:||.


    Naja am Ende einLuxusproblem:P.

    Scheint am neuen Winglock Ventil zu liegen. Hatte auch kürzlich eine Matte die ich nach der ersten Nacht tauschen musste.

    Flicken vom Packraft halte ich für deutlich überdimensioniert. Falls Flicken, dann würde was leichteres empfehlen. Nähen geht natürlich auch. Ich finde aber, dass Kleben am wenigsten Aufwand ist und gut hält. Nur schön ist es halt nicht.

    Und das hält wenn ich mich da reinlege?

    Ja da bin ich optimistisch. Kannst die Stelle auch mit nem Tape fixieren, Seamgrip drauf machen, trocknen lassen und dann das Tape abziehen und von der anderen Seite nochmal Seamgrip drauf machen. Damit das Tape nicht am Seamgrip kleben bleibt kann man es in der Mitte mit etwas Spüli befeuchten. Wichtig ist, dass du Seamgrip+WP verwendest und nicht Seamgrip+SIL.

    Danke für den Bericht. Ich habe dieser Art der Verwendung noch nie getraut, und werde dabei bleiben, die Schlaufe unter dem Knoten durchzuführen und über den Knoten zurück zu biegen. Da sollte es unmöglich sein, dass etwas unbeabsichtigt auf geht.

    Ich hatte zwar bisher noch keine Probleme, mich würde das dennoch mal genauer interessieren. Ich verstehe nicht wie das genau aussehen soll. Würdest du das mal genauer erklären? Oder bebildern? :)

    ... Ausflüchte suchende Fanboy-Diskussion der weekend warrior im UL Forum nur den Kopf schütteln.:rolleyes:

    Falls das heißen soll, dass du der Ansicht bist Altras sind Müll, dann kann ich das angesichts deiner Bilder natürlich verstehen. Ich hingegen bekenne mich dazu "Fanboy" zu sein. Ich habe schon viele Marken durch und war mit noch keinen Schuhen so glücklich wie mit den Altras. Für mich sind Grip, Haltbarkeit und Komfort so gut, dass ich aktuell keinen Grund sehe nochmal auf was anderes zu wechseln (Tiefster Winter und hochalpine Touren mal ausgenommen).

    So unterschiedlich sind eben die Erfahrungen.


    Falls es zu umfangreich wird, wäre das Thema vielleicht in nem eigenen Faden besser aufgehoben,passt ja nicht so 100% zum Thema "Minimalschuhe".

    Ich werde noch mal die lone peak testen, ob die haltbarer sind.

    Ich bin optimistisch, dass sie das sind. Ich habe auf drei Paaren Lone Peaks (4) ca. jeweils 1000km gelaufen und keines der Paare sah auch nur ansatzweise so verheizt aus. Aber natürlich kommt es stark auf das Gelände an. Die sich lösende Zehenkappe ist auch bei den Lone Peaks ein Problem gewesen. Beim Lone Peak 5 ist die Kappe aber jetzt vernäht. Ich habe letzte Woche einen Wanderer getroffen, der den 5ern auch was das Profil betrifft nochmal eine bessere Haltbarkeit attestierte als den Vorgängern.

    Deshalb ist es am besten, man ändert sein Verhalten. Das kostet nichts, wiegt nichts und funktioniert mit allen Hängematten.

    Das Thema heißt zwar Wooki Safety, aber mir geht es eher darum das Verrutschen zu verhindern. Es stört mich nicht wirklich, aber es kommt schon vor, dass ich den Wooki an der linken Seite ab und an etwas hochziehen muss.

    Hammock Fairy

    Weißt du ob Warbonnet sich dazu schonmal geäußert hat? So viele Selbstbaumöglichkeiten wie es da gibt müssten die das doch eigentlich mitbekommen haben und an einer Lösung von Werk aus interessiert sein??

    Nicht, dass es mir was bringen würde, aber interessant wäre es ja schon.

    Durch diese Schlaufen ist eine 2 mm dicke Gummischnur gefädelt, an den Enden jeweils durch einen Minitanka gesichert.

    Verstehe ich das richtig, dass du das am Kopf-und Fußende gemacht hast und die Gummischnur komplett durch läuft?

    Mich hat die Draumr auch nicht überzeugt. Habe sie damals recht schnell wieder verkauft. Ich fand es in der Matte im Vergleich zu einer Hammocktent oder dann später Crosshammock viel (!) wackeliger. Noch dazu war sie ein riesiger Klotz (was bei der UL besser ist, den Namen "UL" hat sie dennoch nicht verdient)

    Hör auf zu Grübeln, das Tarp ist gut und hat ein unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis :thumbup:

    Es ist perfekt für die "bessere" Jahreszeit ... im Winter oder bei richtigem "Scheisswetter" bleibst du entweder zuhause oder besorgst dir auf lange Sicht ohnehin ein Tarp mit Türen. ;)

    Sehe ich genauso. Für den Sommer bzw kurze Touren habe ich ein 11ft DCF tarp und für Winter oder schlechtes Wetter ein 12ft Tarp mit Türen. Meistens packe ich aber das leichte Tarp ein.