Posts by borstolone

    Ja fast....
    der Haken vor dem O ist ein sogenannter "Spiritus Asper", was dann wie "Ho" ausgesprochen wird und nichts anderes als ein maskuliner Artikel ist, also dann "Der Gott" bedeutet.

    Und Haken hat ja etwas mit Hängematten zu tun, also schon mal nicht fachfremd.......


    Guten Rutsch zusammen, Jakob

    Tach Anton, willkommen. Bin so, wie Du, auch ein HM-Newbee, verbringe die Mittagspäuschen am liebsten in der Hängematte und komme aus Heidelberg, nicht so ganz weit entfernt von Dir. Hier aus der Gegend von Darmstadt die Weinstraße südlich bis in die Pfalz kommen ganz viele Hänger. Sollte der Pandemiewahnsinn mal ein Ende finden, sollten wir mal ein kleines regionales HM-Powwow anberaumen... Grüße, Jakob

    Hallo,

    mehr als 8 1/2 Kg solltest Du auf keinen Fall mitnehmen. Sonst wird die Wanderung zur Qual. Wer gesehen hat, wie groß der Stauraum der Post in Santiago de Compostela ist, kann etwa erahnen, wieviele Wanderer einen Teil des Gepäcks nach kurzer Zeit postlagernd dorthin senden. In Biarritz und Bayonne steigen die Wanderer normalerweise aus dem Flugzeug und registrieren, dass sie mit dem Gepäck nicht sehr weit kommen.

    Hi, nach zwei Mittagschläfchen scheint es mir egal zu sein ob ich links oder rechts schlafe. Da kann man sich daran gewöhnen. Kurzschlläfchen scheinen mit der TTTM kein Problem zu sein. Ich finde, dass das Diagonalliegen nicht so gut geht. Das ist jetzt meine subjektive Wertung. Ich habe mich beim Aufhängen strickt an die Vorgaben des "Hammock Calculatore" gehalten. Auch das Höherhängen des Fußteils bringt keine Besserung.


    Trotz voll aufgedrehter Heizung fühlt sich der Rücken leicht kühl an. Das könnte für einen Underquilt sprechen. Ich möchte mir jetzt keinen chin. Schei** kaufen und denke eher über etwas nach, was ich dann auch in Zukunft gut gebrauchen kann.

    Grüße, Jakob

    Hallo,

    melde heute Hängepremiere,:D . Nach dem mich gestern Randriedi besucht hat, um mir zwei Airlineschienen mit Doppelfittings abzukaufen, mußte ich natürlich meine Schienen erstmal montieren. Ich habe je fünf dicke Dübel für einen Meter Schiene gesetzt hält bombenmäßig. Die Matte hängt. Jetzt werde ich erstmal meine Pausen auf der Matte machen und sehen, wie das so kommt.

    Grüße, Jakob

    Hallo TreeGirl, nun, wenn ich mich hier so durch die Threads lese, dann fallen schon Markennamen konnotiert mit einer Wertung, wie z.B. der von Warbonnet, Dutch oder Dream Hammock. Meine Annahme ist dann schon, dass die einen besonders guten Ruf geniessen, was ich unter "Premium" verstehe, wobei diese Bezeichnung eine Erfindung des klassischen Marketing ist. Nicht, dass ich den Ruf von Myog-HMn schmälern wollte.

    Natürlich kommt dazu, wie dicht der Stoff gewebt ist. Mehr 20D Fäden tragen mehr Gewicht als weniger 20D Fäden. Allerdings wiegt ein dichter gewebter Stoff mehr. Wenn das Ziel Gewicht sparen ist, macht es also nur bedingt Sinn, einen extrem dicht gewebten 20D Stoff zu verwenden, weil er irgendwann genauso viel wiegt wie ein 40D Stoff, aber deutlich teurer ist. Dann kann man gleich einen 40D Stoff verwenden.


    Das Hauptproblem bei so dünnen Stoffen dürfte sein, dass sie nicht viel Puffer haben. Wenn ein Faden beschädigt wird, müssen die Nachbarfäden mehr Gewicht tragen. Gibt einer der Nachbarfäden auf, wird das Gewicht auf noch weniger Fäden verteilt. Es entsteht ein Dominoeffekt.


    Wie geschrieben habe ich noch nie davon gelesen, dass eine 40D oder 70D Single Layer einfach so gerissen ist - obwohl die richtigen Schwergewichte solche Hängematten benutzen. Und bei den 20D bzw. 30D Single Layer Hängematten lagen die Benutzer die gepostet haben unterhalb des maximal empfohlenen Gewichts. Ich würde mich deshalb nicht in Sicherheit wiegen, nur weil ich 50 kg statt 100 kg wiege.

    Darf ich als Erstklässler der Hammockologie fragen, ob HMn auch mechanisch durch längeren Gebrauch oder auch durch UV-Licht-Einfluss ausleiern bzw. brüchig werden? Und als Nachgang, wie lange eine Premium-Hängematte etwa lebt?
    Danke, Jakob

    Hallo, habe mit Randriedi schon PN ausgetauscht......
    Ich habe meinen Kontakt, der nicht in Bensheim liegt, sondern an der nördlichen Landesgrenze von Baden-Württemberg, heute angemailt und werde ihn sobald, wie möglich besuchen. Wenn noch Interesse besteht, könnte ich auch über ein größeres Kontingent verhandeln.
    Grüße, Jakob