Posts by Fagorian

    Hallo Birgit,

    willkommen im Forum!

    Ich würde einfach mal eine normale Hängematte nähen (Tunnelzüge an den kurzen Enden, Rollsaum an den langen Enden), und sie mal aufhängen und von deiner Tochter probieren lassen. Ich denke sie wird schnell lernen dass man beim Reinsetzen die HM auseinanderspannen muss. Und wenn du dann bei der Benutzung Verbesserungen siehst, wie z.B. der Stab, dann kannst du ihn ja noch nachträglich einbauen. Ich glaube nicht dass der Stab ein Mehrwert bringt für eine Kinderhängematte.


    HIer ist auch eine nette Zeichnung dazu: Richtig reinsitzen


    Viel Spass beim Ausprobieren!

    Ja, vielleicht baue ich mir auch mal ein Hängemattengestell. Aber das steht halt dann dauernd im Zimmer rum... Mit den Deckenhaken hänge ich einfach eine Seite der HM ab, dann hängt sie an der Wand und das Zimmer ist frei!

    Im Moment benutze ich halt noch meine Camping-Aufhängung. Ich werde mir noch ein bisschen extra Gurtband kaufen und mir eine fixe Aufhängung für's Zimmer machen.

    Vielen Dank für euer Willkommen!


    Bei dieser Hitzewelle habe ich gestern Abend mal noch schnell Wandhaken für meine Hängematte gebastelt und sie an meine Deckenbalken geschraubt. Da war die Hitze auf einmal erträglicher als im Bett! ;) Das Dumme ist nur das meine Balken fast 3m hoch hängen... da musste ich die ganze Diagonale von meinem Zimmer ausnutzen damit die Aufhängung nicht zu steil hängt... Aber ich liege ganz gut darin!


    Kühl Kopf euch allen!8)

    Willkommen Stephan,

    auch ich bin relativ neu hier, habe aber schon gute Tipps erhalten. Viel Freude beim Austauschen! (Ich will mir übrigens diesen Sommer eine grosse Hängematte nähen, ich werde darüber berichten!).


    Liebe Grüße!

    Hallo alle zusammen,


    ich bin schon seit einer Weile am Lesen hier, um mein Hängematten-Erlebnis zu verbessern.

    Ich habe schon immer Hängematten geliebt.

    Ich bin aber erst seit 2 Jahren zum Hängemattenschläfer geworden, da ich vom Bodenliegen beim Zelten immer Rückenweh bekommen habe. So habe ich mit einer kleinen Decathlon-HM angefangen - aber das ist gerade mal gut für eine Siesta.

    (Ich bin 1,90 gross und 98kg schwer...).



    Dann bin ich zu einer TTTM Double gekommen: da schlafe ich doch recht gut darin. Ich habe eine doppelt gefaltete Decke unter mir, und einen warmen Schlafsack über mir (den ich nicht zumache, ausser an den Füßen).

    Der Nachteil ist nur das Gewurschtel um richtig auf der Decke zu liegen!



    Deswegen träume ich von einer längeren Hängematte und einem UQ (mann, sind die teuer!!!). Als Tarp bin ich auch noch bei einer Baumarkt-Plane... aber ich hoffe das ich das bald mit den DIY-Kits von RSBTR ändern kann! (Siehe auch meine Frage in diesem Faden: Hängemattenstoff von Ripstop by the Roll )


    Ich freue mich auf tolle Diskussionen!

    Liebe Grüße,

    Fab

    Hallo,

    ich lese diesen sehr interessanten Faden hier. Ich bin gerade am Überlegen mir auch eine Hängematte zu nähen, wegen den Kosten und weil ich sie lang genug machen kann (1,90 m mit knapp 100 kg).

    Da schaue ich mir die DIY-Kits von RSBTR an: das netless hammock kit und das Hex12 Tarp kit. Ich würde gerne eure Meinung wissen über den 1.7 oz MTN XL Hybrid Ripstop Nylon für die Hängematte (schön weit, aber auch stabil?)?

    Und ist für ein Tarp Silnylon oder Silpoly besser? Mit PU4000 oder was für einer Beschichtung? Ich suche eher etwas stabileres, Gewicht ist nicht ganz so wichtig.

    Vielen Dank für eure Tipps!