Posts by grobinger

    Bin ich mir nicht sicher. Es scheint keine extra Türen zu geben. Zumindest ist der Schnitt eigentlich gerade. Das würde bedeuten du nimmst dir sehr viel Fläche weg, wenn du es in den Tür Modus versetzten würdest. Mal ganz abgesehen das das ein Krampf ist, wenn der Schnitt dafür nicht vorgesehen ist.


    Und das wiegt halt übel viel. Fürs doppelte bekommst du halt auch das Superfly.


    Ich glaube Du überschätzt ein wenig, wie viel Wetterschutz man tatsächlich braucht. Hextarps die 1 Fuß länger als die Hängematte sind, funktionieren zuverlässig auch bei nichtganzkatastrophalen Wetterbedingungen, wenn man sie so tief wie möglich abspannt. Die Türen dienen meistens nur dem Seelenfrieden in so einer Konfiguartion. Der große Vorteil von Tarp mit Türen ist eher, dass sie kürzer sein können und damit niedriger über der Hängematte sein können. So hast Du bei gleicher Breite auch mehr Wetterschutz an den Seiten. Kuck Dir zb. das WB Minifly an, das ist wirklich sehr sehr schmal geschnitten, reicht aber auch bei Mistwetter aus (selbst zur Genüge erlebt).


    Ein 4m Rechtecktarp bietet sehr guten Wetterschutz für eine 12ft Matte, da würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen. Bei erwartetem Mistwetter bieten die einklappbaren Ecken im Vergleich zum Hextarp nochmal zusätzlichen Schutz, auch wenn es wahrscheinlich nicht ganz so lehrbuchmäßig abspannbar ist wie ein Türentarp. Zumindest als Startpunkt um rauszufinden, wieviel Tarp man wirklich braucht, ist das nicht die schlechteste Variante. Auch wenn ich nicht den Defender-Panzer sondern was leichteres genommen hätte.

    Moin, moin, moin.


    Gibt es schon nähere Infos zum Stattfinden?

    Maßnahmen, damit es stattfinden kann (negativer Coronatest), Hygienekonzept ?

    Geduld, da bräuchte man doch eine sehr sehr gute Glaskugel. Lucky guess: Überleg Dir schon mal nen Alternativplan für das Wochenende.

    Weil es bisher mit keiner Silbe erwähnt wurde: Das Problem der Isolation nach unten ist Dir bewußt? 12 Liter für Hängematte, Aufhängung, Tarp, Quilt/Schlafsack und Underquilt halt ich doch für sehr sehr sportlich bis unmöglich, insbesondere wenn es günstig sein soll.

    Wenn es kalt ist hat ein Gasbrenner klar Vorteile.Spiritus kriegst du unterwegs überall,was mich an Gas stört ist das die Dinger recht laut sind.Du hängst dezent irgendwo rum.In oliv und braun damit es nicht so auffällt aber Kaffekochen geht nur mit gefühlten 120dB......

    Für mich passt das irgendwie nicht

    Das hat mich auch lange Zeit von Gasbrennern weitgehend ferngehalten, aber die Lösung dieses, Problems hat einen Namen: Soto Windmaster. War den ganzen Winter mit dem Teil unterwegs, flüsterleise und handelsüblicher Wind macht dem Teil wirklich kaum was aus.

    Das dachte ich mir, daher wollte ich auch gerne eine Nirvana mit beilegen. Schön das ich richtig liege :)


    Du bist schon überqualifiziert ^^

    Dann schreib nich bitte auf die Liste! :)


    Also die Matte interessiert mich schon auch. Generell fände ich es mal schön, wenn es einen europäischen Hersteller gäbe, der ein brauchbares und preiswertes (nicht billiges) Komplettsetup im Angebot hat. Klar kann man bei Alissa einfach mal ein Warbonnetsetup ordern, aber das ist halt ne Preisklasse die Anfänger doch eher abschreckt.

    Also wegen Wildschweinen würde ich mir echt keine Gedanken machen, die wenigen Wildschweine die ich in freier Wildbahn so getroffen habe, haben sich im wesentlichen nicht für mich interessiert. Vor allem im Münchner Umland sind die wahrscheinlich auch Menschen einfach gewöhnt, zb im Forstenrieder Park sieht man oft Wildschweine am Wegesrand die sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Nachts habe ich noch nie Besuch von Schweinen bemerkt. Allerdings hänge ich mich auch nirgends hin, wo es offensichtliche Wildschweinspuren gibt, also Suhlen, Mahlbäume, frisch aufgewühlter Boden usw. Mit Hunden habe ich keine Erfahrung, aber ich würde vermuten, dass Wildschweine nachts eher einen Bogen um Hundegeruch machen, zwecks Erfahrungen mit Jägern usw.

    Hat da jemand Perlacher Forst gesagt?

    Im Perlacher Forst sieht man ja den Wald vor lauter Kahlflächen nicht mehr ;).

    Spaß beiseite: Über Tipps für Hängeplätze im Münchner Süden würde ich mich sehr freuen.

    Könnte im Gegenzug welche im Norden liefern.


    Gar so schlimm ist es dann auch nicht. Wobei es momentan der überlaufenste Wald ist, den ich je gesehen habe... Die meisten meiner Stammplätze sind Richtung FFB, da gibt es sehr schön und vor allem einsame Ecken. Können gerne mal die Geheimtipps austauschen ;)

    Meine Holde residiert in Giesing, ich bin gerade dabei die guten Hängplätze im Perlacher Forst zu erkunden :D Aber bei Grünwald kenne ich auch ein paar schöne Platzerl. Im April findet sich bestimmt mal eine Gelegenheit, melde Dich gerne bei mir ;)

    Servus und Grüß Gott aus Laim!


    Gewichtsoptimierung ist auch mein Steckenpferd, mit Daunensachen ist easy ein Gewicht von 2,5kg oder deutlich weniger kein Problem. Falls Du spezielle Ausrüstung testen oder nur so rumhängen willst, sag bescheid ;)