Posts by BoundryWaters

    Kleine Tour in der Nähe letzte Nacht um die Ausrüstung zu testen. Fazit: Leben außerhalb der Hängematte/ Schlafsack ist möglich, aber schrecklich

    Stimmt und da macht ein Zelt (wenn auch nur zum Aufenthalt) mit Ofen den grossen Unterschied. Es ist nicht ganz so schlimm solange man in Bewegung ist, aber in Kaelte verweilen ist selbst mit grossen Lagerfeuer auf Dauer nicht sehr angenehm.

    Da tiefe Temperaturen im Anmarsch waren, habe ich mal wieder den Scandinavian Wooki abgestaubt und die Segeltuch Socke hervorgekramt. Hängeziel war die 50 Hektar Farm eines Freundes im zentralen Wisconsin. Drei Tage Ruhe und Abgeschiedenheit standen auf dem Programm.


    Etwas schwerer beladen als ich wollte, aber es waren nur ca. 1km zum Camp.


    Die XLC mit Scandi Wooki, darunter 40F Wooki und einem Minus 25F Schlafsack.


    Um den Temperaturen tagsüber standhalten zu können, hatte ich mein leichtes Tipi dabei.



    Die erste Nacht lag bei ca. Minus 20 Grad Celsius. Hier die HM in der Socke. Gut zu sehen, wo die Atemluft zu Eis gefroren ist.


    Dem Ofen sei dank wurde es bald angenehm warm und der Tag konnte entspannt angegangen werden.



    Die Zweite Nacht wurde mit Minus 27 Grad Celsius am kältesten.


    Holzmachen war relativ entspannt, da hier mal nicht von Hand gesägt werden musste. Ein toter Ahorn Baum musste dran glauben und es kam im Nu gebügend Feuerholz fürs Wochenende zusammen.


    Vom Packvolumen?


    Wenn Du Zeit und Lust hast kannst Du ja beide mal im Packsack fotografieren. Das würde mich interessieren.

    Ok, hab mir das eben nochmal angeschaut und lag wohl doch daneben. Ich habe beide Quilts mit Ach und Krach in meinen kleinsten Packsack bekommen. Der Loco Libre hat aber wie gesagt auch 2 oz overstuff. Obwohl der WB quilt einen viel bauschigeren Eindruck macht, sieht man hier wohl doch nur ein minimales Ergebnis auf der Wage.



    Danke für die grandiosen Winterbilder! Die Perspektive aus dem blauen Schlafsack in der Brückenhängematte sieht ja fast genauso aus, wie bei meiner Cross Hammock!

    Auf jeden Fall! Partnerlook wuerde ich sagen!




    Ich hab's auf Euren Bildern gesehen! Die erste Nacht war mit minus 17 C am kaeltesten. Bei uns zuhause liegen jetzt aber bestimmt 30cm Schnee und am WE soll es auf minus 22 C runtergehen. Da werde ich wohl entweder im Garten oder irgendow lokal eine Nacht draussen verbringen muessen. Mal gucken, wenigstens laesst sich der Winter doch noich blicken :)

    Wenn es deine ist, würde mich ein Bericht interessieren. Für meine Townsend will ich auch eine Socke nähen - und ich lerne gerne aus den Fehlern anderer, damit ich neue, eigene Fehler machen kann ^^

    Ist leider nicht meine und ich wuerde die Socke auch von unten schliessen und Tueren einbauen. Der Spinndrift aehnlich nur ohne Reissverschluesse.

    Wow, wieder richtig schöne Bilder. Eure Wintertouren sind immer sehr beeindruckend!

    Danke Dir! Leider wird der richtige Winter hier auch immer kuerzer und man hat zu wenig Zeit ihn zu geniessen.



    Super Wetter!

    Ich hatte immer ein komisches Gefühl auf gefrorenen Seen.

    Egal ob Zufuß, auf Schneeskooter oder Auto.


    Habt ihr auch durchs Eis geangelt? Wie dick war das?

    Alles in allem ca. 35 cm Eis in unterschiedlicher Qualitaet. War also mehr als ausreichend fuer jegliche Aktivitaeten. Dieses mal kein Eisangeln, aber das haette man sicherlich gut machen koennen.

    Vergangenes Wochenende gab es ein Outing in kleinem Rahmen mit ein paar lokalen Hammockforums Mitgliedern.


    Der Trek zum Camp ca. 3 Km weitgehend über gefrorene Seen.



    Der nächste Morgen. Aufstehen wollte man nicht so wirklich. Auf Minus 17 C ging es diese Nacht runter, aber es war windstill.



    Unsere Wärmelounge.



    Nachmittags konnte man dann auch noch die Sonne genießen.




    Die Warbonnet Ecke mit XLC und Ridgerunner und Hammockgear Cuben tarps.



    Eine Just Bill Happy Medium Brücken HM in Custom Segeltuch Socke. Ein Prototyp an dem noch etwas gefeilt werden muss.



    Die letzten Nachzügler treffen ein.



    So ganz ohne Lagerfeuer geht es auch nicht.



    In der letzten Nacht gab es dann noch ein paar Zentimeter Schnee.


    Vom Packvolumen?


    Wenn Du Zeit und Lust hast kannst Du ja beide mal im Packsack fotografieren. Das würde mich interessieren.

    Der Busch ruft und ich bin gerade auf dem Sprung, aber ich guck mal was ich machen kann, wenn ich wieder da bin.


    Du kannst aber nicht unterschiedliche Quilts vergleichen. Einen fairen Vergleich bekommst du nur, wenn bis auf die Bauschkraft alles gleich ist. Ich habe beispielsweise einen 900FP 20° Schlafsack von ZPacks, mit dem ich sehr zufrieden bin, aber ich kann ihn nicht mit meinem 800FP 25° Schlafsack von Western Mountaineering vergleichen, weil der Schnitt ganz anders ist, und auch andere Stoffe verwendet wurden.


    Ich habe 700er, 800er und 900er Daunenfüllungen und hatte bisher noch nie den Eindruck, dass sich die Bauschkraft der verwendeten Daune merklich auf das Packvolumen auswirkt. Obwohl ich meine Isolierung im Rucksack nicht wenig komprimiere (20° Schlafsack, 0° Wooki mit 3 oz Overstuff, 3 oz Daunenkissen und Schlafklamotten im ~15l Schlafsackfach), hätte ich immer noch etwas heraus holen können.

    Um einen wirklichen Vergleich zu haben, muesste ich wahrscheinlich beide Quilts gegeneinander testen, um herauszufinden, ob ich in Einem waermer schlafe als in dem Anderem und dann die Eckdaten vergleichen. Dazu fehlt mir aber glaube ich die Musse und ich entscheide mich eh meistens fuer den WB Quilt, da der mir einfach bequemer ist :).

    Ist aber nicht nur Gewicht, sondern auch Volumen. Sicherlich hauptsächlich fürs Backpacking Interessant. Ich habe zwei 20F Tqs - einen von Loco Libre mit 900 Fill plus 2 oz und einen WB mit ich glaube damals noch 800 Fill und wenn man die vergleicht, dann macht das schon was aus.

    Also wenn Du mit Deinem bisheringen setup zufrieden bist und es gut fuer Dich funktioniert, dann waere es vielleicht wirklich am Kluegsten, in den sauren Apfel zu beissen und sich einen geeigneten UQ anzuschaffen. Eine Bruekcne HM bedeutet langfristig wohl auch ein neues Tarp, UQ etc. und kostet dann langfristig mehr Geld. Und Du weisst nicht, wie Du darin schlaefst.