Posts by Bernd Odenwald

    Da dies halt ein Marktplatz Beitrag, Biete Suche, ist wird er nach Erledigung bald weg sein.

    In einem Marktplatz Beitrag eine generelle Diskussion über Shockkord, Gummikordel, Inch und Millimeter, Haltbarkeit etc zu starten,

    ist wenig sinnvoll.

    Sollte da Bedarf bestehen hat jedes Forenmitglied die Möglichkeit einen neuen Beitrag zu eröffnen.

    Nicht im Marktplatz.

    Is klar oder. :S

    Ich habe mein altes DD Superlight Tarp verkauft und die Gummicordeln dran gelassen.

    Bekam die Knoten nimmer auf.


    Jetzt brauche ich natürlich neues Shockcord, welches für Dutch´s Hookworms passt.

    Und die Menge, welche ich für 4 Schlaufen brauche.

    1m? 4x25cm?


    Wer hat da nen Rest rumliegen?


    Klar könnt ichs bestellen aber der Versand wäre da höher. X/

    Viele denken, dass der UQ genau so lang sein muss wie die Hängematte.

    Viele liegen falsch damit. Wortwörtlich.

    Es reicht aus, den Bereich zu isolieren, in dem man liegt.

    Ich würde sogar behaupten, dass ein zu großer UQ über die Kammern die Wärme wie ein Docht das Lampenöl, weg transportiert.

    Wichtig ist nur, dass Du kein Lefty oder Righty UQ hast. Also keinen der die Liegerichtung vorgibt.

    Ansonsten kannste bisherige UQ weiterverwenden.


    Warum sollte TTTM nicht für Trekking Touren geeignet sein?
    Wer hatn das verbrochen?

    Original unverändert ist sie relativ schwer. Das liegt an den 2 Stahl Hooks und dem Dicken Seil.

    Aber das ausgetauscht gegen Dyneema Whoopiesling und Titan Plingpling bleibt ja nur noch der Stoff original TTTM.

    Mückennetz optional.

    Noch ne Ridgeline dran und fertig.

    Hast DU nicht die Matte gekauft von mir, die ich eigentlich nicht verkaufen wollte da sie bereits modifiziert war?
    Oder war das Goofy?


    Werden TTTM oft beim Trekking eingesetzt? Irrelevant.

    Was spielt es für eine Rolle wie oft, also wer noch eine TTTM Matte einsetzt beim Trekking.

    Klingt so als würdest Du Dich danach orientieren, was die Anderen machen?

    Hier werden TTTM Matten halt leider zu reinen Strandmatten disqualifiziert.

    Dabei sind sie überall nutzbar!

    Den Moonquilt gibts nur aufgrund der Forderung aus der Trekking Szene!
    Am Strand braucht man den net.

    Aber man kann einen global agierenden Hersteller net einfach so zum Trekking Ausrüster umkrempeln.

    Es gibts aber bereits alles. Moontarp! Moonquilt! Moskito 360!

    Für seltene below zero Nächte muss mal halt auf Daune zurück greifen.


    Ich will Dich da jetzt net überreden zu TTTM, zum Moon Tribe.

    Aber ein paar Vorurteile mussten ausgemerzt werden.

    Das ist interessant, Bernd Odenwald .


    In den meisten Geschäften für Nähbedarf (in der CH) bekommt man den Gütermann Allesnäher und ein starkes Nähgarn von Gütermann, das deutlich stärker ist. Weisst du evtl., welchem Industriegarn das entspricht?

    Wissen tue ichs leider nicht was da verkauft wird.

    Stärker könnte das Tera sein, das ich aktuell verwende. Auch ein Polyestergarn, Zwibond, aber nicht so faserig wie das Mara.

    Das sieht ja fast aus wie ein Baumwollgarn aufn ersten Blick.

    Das Tera dürfte ne Nummer stärker sein bei gleicher Fadendicke.

    Da müsste ich aber auf der Gütermann Seite nachsehen.


    Der Service von Gütermann ist sehr gut. Da kann ich nix schlechtes berichten.

    Ich war 2019 erstmals nur OHNE Netz unterwegs und bis auf eine Ausnahme, am See vom Achim, nie eins gebraucht.

    Da scheiden sich die Geister, was besser ist. Fest dran vernäht oder modular bei Bedarf drüber ziehen.

    Mit bei Bedarf drüber ziehen kennen wir Jungs uns ja gut aus.


    Ich kann Dir bei unserer Tour eine TTTM King Size, Baumgurte mit Schlaufen mitbringen.

    Die ist 320x230cm lang breit.

    Isolation haste schon?

    Ein TTTM Moonquilt hätte ich auch noch als Testobjekt.


    Nur ein Haken hat die Sache.

    Du musst es selbst tragen. Und, ich bin schon sehr früh dort, will alleine da hoch hecheln.

    Da gibts aber zwei Lösungen.

    A, ich verstecks in einem Müllsack und geb Dir die Koordinaten.

    B, lasse den Kofferraum meines 16 Jahre alten tschechischen Nutzfahrzeugs offen für Dich

    Fotoquelle: LaSiesta Webseite Stories


    Hier sieht man die Einfachheit der Konstruktion.

    Im Prinzip braucht man nur die Längen, die Anzahl, Schrauben mit Muttern.

    In einem Metallbetrieb wäre das ein Job für den Azubi.

    Lackieren ist noch ein Thema wenn es nicht aus rostträgem Stahl oder Alu ist.

    Aber das ist dann ausreichend stabil für Hängematten, siehe Event in Mainz.

    Und ich hab beim Aufbau schon jemand drin herumklettern sehen.

    Der wog zwar deutlich weniger wie ich, aber Alissa könnte da sicher die oberen Verbindungen verschrauben.

    Ich seh den Schnäppchenmarkt auch nicht unter Biete.

    Was wird da angeboten?
    Dinge, die mit dem Thema Hängematte zu tun haben, aber irgendwo im Netz gefunden wurden oder beim Discounter angeboten werden.

    Also keine eigenen Schnäppchen.

    Wie, ich biete eine HM weit unter Preis an bei Biete, das ist ein Schnäppchen...

    Fundstücke ausm Netz halt.

    Nähmaschinen, Stoffe, Black Friday Angebote etc.

    Hängemattenbezogen.

    Keine Hobos, Kocher, Isomatten, Zelte etc.

    Lasst uns den doch Schnäppchenfunde aus dem Netz nennen?

    Also die Verbinder des von mir verlinkten Shops aus UK halten eine Hängematte mit Inhalt leider auch nicht aus.

    Aber dort kann man zumindest die Anzahl und exakte Länge der Stangen ausrechnen lassen.


    Ich würde zu einer DIY Lösung aus Metall greifen.

    Eine Kappe innen und eine Außen, durch die Stangen miteinander verschraubt.


    LaSieste hat solche Domes aus Metall, soweit ich weiss sich auch wo machen lassen von einem Metallbetrieb.

    Da werden Metallrohre verwendet, die an beiden Enden flach gepresst und mit einer Bohrung versehen wurden.

    Damit ist es kein Problem 3-5 miteinander zu verbinden.

    Den LaSiesta Dome könnte man sich im Rheingau auch ausleihen. Aber das ist eher was für Sprinter bzw. wird mit dem Stapler auf Palette aufgeladen.

    Das driftet wieder einmal ab.

    Ich bin da nicht unschuldig dran.


    Besteht Interesse an einem eigenen Beitrag zum Thema?
    Dann bitte selbst einen öffnen.

    Es gibt ja auch einen bezüglich eines geodätischen Gerüstes.


    Ansonsten bitte BTT, was bedeutet, back to topic, zurück zum Thema.

    Nachlese Mengerschied, wie war das Treffen so? Eindrücke, Geschichten etc.