Posts by Kubi

    Ich unterscheide bei meiner Ausrüstung zwischen Wandern/Trekking und Bushcraft/Glamping. Also möglichst leicht oder schön robust/rustikal.

    Auf Mehrtagestouren nehme ich dieses System bestehend aus einem Toaks light 550ml Topf, Toaks Siphon, einem Titan Topfkreuz und dem zurecht geschnittenen Toaks Titan Windschutz mit. Wiegt zusammen 126 Gramm und passt alles in den Topf.

    20210401_172044h3j30.jpg


    20210401_172206yqjwt.jpg


    20210401_172319jpjo3.jpg


    Wenn ich jetzt noch aufzähle was ich für Bushcraft/Glamping an Kochzeug habe... Ich lass das mal lieber, sonst wird mein Beitrag seeehr lang :D

    Ich bin 1,82 groß, mit einer 275cm Matte werde ich dann wohl nicht glücklich werden.

    Ich bin 10cm kleiner und war von Anfang an mit meiner damaligen 275cm langen Silk Traveller Thermo nicht glücklich gewesen. Auch habe ich damals genau eine Nacht mit einer Isomatte in dem Fach geschlafen. Das war echt nichts. Und die Matte kostet auch um die 50€. Darum kann ich dir von solchen Kombinationen nur abraten wenn es bei einer Gathered End Matte bleiben soll.

    Heute verwende ich am liebsten meine Exped Scout (die ohne Netz). Die bekommt man für ca 60€, ist 3,25m lang, wiegt 300 Gramm und hat ein kleines Packmaß. Wäre also wohl auch was für´s Bikepacking. Dazu dann eben ein Underquilt. Wenn es um kleines Packmaß geht, kommt man an Daune fast nicht vorbei.

    sakura ich hatte mir mehr erhofft, weil Decathlon einen Ripstop Stoff angibt. Früher hatten die Decathlon Matten kein Ripstop. Leider hat es keinen Unterschied gebracht.

    Um jenen Einsteiger vor einem Fehlkauf zu bewahren, habe ich ja diesen Test gemacht.

    Du könntest eine Double Layer Matte nehmen. Aber früher oder später wirst du eh einen Underquilt kaufen, daher würde ich meinen Mattenkauf nicht auf eine Isomatte hin ausrichten. Die Isomatte ist für den Boden konstruiert und da gehört sie auch hin ;)


    Ich hab mal versucht darzustellen wie sich die Länge einer Matte auf das diagonal liegen auswirkt. Je diagonaler, also je weiter weg man mit Kopf und Füßen von den Enden entfernt ist, desto gerader liegt man und desto weniger wird man vom Stoff eingeengt.

    Links die kurze Matte und Rechts eine längere. Der rote Strich ist die Person die drin liegt. Der ist bei beiden gleich lang. Auch die Stoffbreite beider Matten ist gleich.

    hngemattenlngedarstelcijs3.jpg

    Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch


    Zutaten für 2 Personen:

    • eine Stange Lauch, geputzt
    • eine Zwiebel
    • eine Knoblauchzehe
    • 300g Hackfleisch (halb und halb)
    • eine Packung Schmelzkäse (ich nehme am liebsten Kräuterschmelzkäse)
    • etwas Öl
    • 500ml Wasser
    • Gemüsebrühe für 500ml Wasser
    • je einen halben Teelöffel Salz und Pfeffer (am besten weißen Pfeffer)

    Zubereitung:

    Den Lauch in feine Ringe schneiden, die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Dann etwas Öl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch anbraten bis es krümelig ist. Salz, Pfeffer und das kleingeschnittene Gemüse hinzu geben und ca 5 Minuten mit anbraten.

    Dann die Gemüsebrühe und das Wasser hinzu geben und für ca 10 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Anschließend den Schmelzkäse hinzu geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Wem es zu flüssig ist, der kann es ohne Deckel etwas einreduzieren.

    Zwiebelsuppe


    Zutaten für 2 Personen:

    • 200-250g Zwiebeln
    • 2 Knoblauchzehen
    • Öl oder Butterschmalz zum braten
    • 1,5 Esslöffel Mehl
    • 250ml trockenen Weißwein
    • gekörnte Gemüsebrühe für 500ml Wasser
    • 500ml Wasser
    • Salz und Pfeffer nach Geschmack

    Zubereitung:

    Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein schneiden (die Zwiebeln am besten in viertel Ringe). Etwas Öl oder Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch bei mäßiger Hitze glasig schmoren. Anschließend das Mehl hinzu geben und unter rühren kurz mit schmoren. Mit dem Weißwein ablöschen, die gekörnte Gemüsebrühe und 500ml Wasser hinzu geben. Gut durch rühren und aufkochen lassen. Ca 20 Minuten weiter köcheln lassen und zum Schluss mit Pfeffer und gegebenenfalls Salz abschmecken. Dazu passt Weißbrot.


    Bourbon Beans mit Speck und Zwiebeln


    Zutaten für 2-3 Personen:

    • 350-400g weiße Bohnen (die Vorgegarten aus der Dose/dem Glas)
    • ca. 4 EL Tomatenmark
    • 2 EL Ahorn Sirup (es geht auch Zuckerrübensirup)
    • 2 EL brauner Zucker (wenn man es süßer mag)
    • 1 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • etwas Öl zum braten
    • ca 100g Bacon (ich nehme fertig gewürfelten)
    • ca 100ml BBQ Soße deiner Wahl
    • ein guter Schuss Bourbon Whisky
    • 250 ml Wasser
    • je einen gestrichenen TL Kreuzkümmel, Pfeffer und Cayennepfeffer
    • Nach Bedarf etwas Salz

    Zubereitung:

    Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Zusammen mit den Bacon Würfeln und etwas Öl in einem Topf anbraten bis die Zwiebeln glasig sind. Dann das Tomatenmark hinzu geben, unterrühren und kurz mit braten. Anschließend mit ca 250ml Wasser ablöschen und alles gut verrühren. Dann die abgetropften Bohnen hinzu geben. Ahorn Sirup, brauner Zucker, BBQ Soße, einen guten Schuss Bourbon Whisky und die Gewürze hinzu geben und gut unter rühren. Ohne Deckel so lange köcheln lassen bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist. Zwischendurch immer wieder gut umrühren damit nichts anbrennt. Gegebenenfalls mit Salz abschmecken.


    Die meisten Amazonas, DD Hammock und sonstige Chinamatten sind zu kurz um darin gut schlafen zu können. Zum Übernachten sollte eine Hängematte mindestens 3m lang sein.

    Eine Isomatte funktioniert in einer Gathered End Matte nicht gut. Es ist einfach unbequem, auch mit Einschubfach. Es gibt günstige Kunstfaser Underquilt mit denen es sich wesentlich bequemer schlafen lässt. Außerdem ist eine Isomatte eine Dampfsperre. Im Sommer schwitzt man darauf.

    Ein Netz ist auch kein must have. Die meiste Zeit des Jahres kommt man auch ohne aus wenn man nicht in Gewässernähe nächtigt.

    Hier die Kopie von meinem Blogeintrag: https://dennis-geht-raus.de/20…-modell-2021-vorstellung/


    20210412_153139-01cckos.jpg


    Vorweg: Ich habe mir die Hängematte selbst gekauft, sie wurde mir nicht zur Verfügung gestellt.


    Heute möchte ich eine günstige Hängematte von Decathlon vorstellen. Ist sie nur günstig? Oder auch gut? Wie liegt es sich darin? Für Anfänger im Hängematten Camping geeignet? Fragen über Fragen auf die ich jetzt eingehen werde.


    Vorweg möchte ich ein wenig über meinen Erfahrungsstand mit Hängematten erzählen. Vor ca 5 Jahren habe ich angefangen draußen in der Hängematte zu schlafen. Meine erste Matte war von Decathlon. Was günstiges sollte es sein um mal zu sehen ob das was für mich ist. Es war was für mich, seit dem bin ich Hängemattenschläfer. Mittlerweile schlafe ich seit ca 1,5 Jahren auch zu Hause in der Hängematte. Sie hat mein Bett ersetzt. In all den Jahren habe ich viele Matten durch probiert und bin dann irgendwann auch zu der Erkenntnis gekommen, das Matten unter 3m Länge einfach nicht zum drin schlafen taugen und ein festerer Stoff bequemer ist. Und das eine gute Hängematte auch mehr kostet.


    Nun hat Decathlon neue Hängematten im Sortiment. 3m und 3,5m Länge stehen zur Auswahl. Das hat mein interesse geweckt! Es gibt auf dem europäischen Markt nämlich nicht viele Matten mit einer Länge von mehr als 3m. Also bestellt.


    Die Matte besteht zu 100% aus Polyester Ripstop und nicht wie viele andere (und auch höher preisige) Matten aus Nylon. Der Stoff dieser Matte fühlt sich angenehm weich an. Er fühlt sich genau so an wie der Stoff der älteren Decathlon Matten (die hatten damals noch kein Ripstop). Da ist dann auch meine Hoffnung auf die Verwendung eines festeren Stoffes verflogen.


    Das Gewicht der Matte inklusive Aufhängeseilen wird mit 540 Gramm angegeben. Ohne die Seile und der eingenähten Aufbauanleitung kommt die Matte auf 408 Gramm. Wahrlich kein Leichtgewicht.


    Die mitgelieferten Seile sollte man auf keinen Fall verwenden! Mit solch einer Aufhängung kann man einem Baum Schaden zufügen. Also muss man sich noch eine Aufhängung dazu kaufen (Breite Gurte mit Schlaufen, Whoopie Slings etc). Decathlon hätte an der Stelle besser Daisy Chain Gurte+Karabiner beilegen sollen. Das wäre ein paar Euro Aufpreis auf jeden Fall Wert gewesen.

    20210412_170639rbkcc.jpg


    Ich habe zum Aufhängen meine Amazonas T-Straps verwendet. Den Aufhängewinkel habe ich über die Daumen/Zeigefinger Methode ca auf 30 Grad eingestellt. Das ist immer ein guter Ausgangspunkt um den Sweet Spot, also dem Winkel bei dem man am bequemsten liegt, zu finden. Gleich beim ersten reinsetzen in die Matte wusste ich das das nicht bequem werden kann. Der Stoff der Matte dehnt sich enorm! Man sackt gleich mal gute 30cm ab! Uff, damit habe ich nicht gerechnet. Das untere Bild besteht aus zwei Bildern vom selben Punkt aus fotografiert.

    dehnungyzjge.jpg


    Beim rein legen versank ich regelrecht in der Matte. Von bequem diagonal liegen war ich weit entfernt. An den Seiten zog es den Stoff hoch und ich wurde mehr in die Vertikale gedrückt. Ich hing wie eine Banane durch. Genau das will man ja vermeiden! Die folgenden Bilder veranschaulichen was ich meine:

    20210412_161035l8kr7.jpg20210412_161356fvk9u.jpg20210412_161612yxjv3.jpg


    Ich habe noch etwas mit dem Aufhängewinkel experimentiert, aber besser wurde es nicht. Der Stoff hat einfach viel zuviel stretch. Viel mehr noch als meine Ticket to the Moon Single. Und die gillt unter Hängern ja schon als sehr stretchy.


    Fazit: Ich kann diese Hängematte nicht weiter empfehlen. Das Geld sollte man sich lieber sparen und in eine bessere Matte wie z.B. einer Ticket to the Moon investieren wenn man mit dem Hängematten Camping beginnen möchte.