Kochsysteme - womit seid ihr unterwegs? Keine Wertung sondern einfach nur Sammlung verschiedener Ideen ;-)

  • In letzter Zeit benutze ich nur noch einen kleinen Titan-Falt-Hobo. Vor allem aufgrund des geringen Gewichts (ca 150g).

    Dazu ein Titan-Folien Windschutz.

    Die Kombi ist gut geeignet um eine (Alu) Flasche Wasser zu erhitzen, das dann mit Instant-Kaffee und Kaffeeweißer veredelt wird.

    Der Feuergeruch gibt dem morgendlichen Kaffee das gewisse extra und ein Hauch von Abenteuer setzt sich in den Klamotten fest ;)


    Das Ding habe ich eigentlich immer in einem Beutel mit allen Kaffeezutaten und Feuerutensilien bereit. Also einfach Flasche aufgefüllt, Beutel geschnappt und los.


    Sd4b40176057b4ca89256517a33574d2di.jpg

  • Ich komme ja eher aus der Bikepacking-Ecke und bin bisher eher selten einfach so für mehrtägige Aufenthalte in Wäldern losgezogen.


    Die Übernachtungen beschränken sich daher (und durch das Vorhandensein eines Zelts und keiner Hängematte) idR auch auf Campingplätze und one night tent Gelegenheiten.


    Am Rad habe ich ein schön kompaktes System aus einem Toaks Topf, in dem eine kleine Gaskartusche und der SOTO Micro Regluator samt Windschutz fast bündig reinpassen. So ist letztenendes das ganze Kochzeug in einem einzigen Topf, der mit seiner Form in die Arschrakete, die Lenkertasche oder auch die Taschen an den Gabelholmen passt.
    Bikepacking ging bisher noch nicht über 4 Etappen, bei denen ich bisher dann auch immer die Convenience von Tütenessen bevorzugt habe.

    Aufreissen, Wasser rein, fertig. Tütenessen entweder gekauft, oder ab nächster Saison auch selbstgetrocknet, dank neuem Trockengerät. Dadurch bleibt der Topf auch sauber, weil nur Wasser für Essen und morgens Kaffee drin erhitzt wird.


    Für andere Geschichten hab ich noch nen Polaris Omnifuel, der dann sicherer steht und auch mal größere Mengen verheizen kann.

    Bisher noch nicht mit fiesen Bunkerkraftstoffen oder ähnlichem betrieben, es ist halt nur Gas und Benzin da, aber auf längeren Touren in Boot oder zu Fuß würde ich den wohl vorziehen und evtl. auch etwas experimenteller kochen.


    An Hobos hab ich mich irgendwie bisher nicht rangetraut - vielleicht sind meine Bedenken ("immer alles rußig", "was wenn man mal kein Holz findet") aber in der Praxis weniger valide als angenommen.

  • Ich komme ja eher aus der Bikepacking-Ecke und bin bisher eher selten einfach so für mehrtägige Aufenthalte in Wäldern losgezogen. [...]


    An Hobos hab ich mich irgendwie bisher nicht rangetraut - vielleicht sind meine Bedenken ("immer alles rußig", "was wenn man mal kein Holz findet") aber in der Praxis weniger valide als angenommen.

    Wenn es nur um Wasser heiß machen geht, finde ich, gerade beim Bikepacking und nur für wenige Tage, Spiritus noch besser. Mein Myog-Dosenbrenner wiegt 13g, Windschutz 15g + Tellerchen zum Draufstellen als Bodenschutz mit 11g ( damit die Platzierung etwas besser funzt, dafür brauche ich keinen Topfständer). Spiritus für zwei Personen und drei Nächte 250 ml ...

    Hobos sind toll, ich bin aber auch eine kleine Pyromanin und liebe das Hantieren mit Feuer. Das Rußen empfinde ich als unproblematisch, Topf wohnt eh in einer Hülle und Holzversorgung war bisher nie ein Problem, auch, wenn es Tage vorher nur geregnet hat. Was die Verwendung allerdings m.E. kräftig einschränkt, sind die immer trockener werdenden Zeiten und deshalb bin ich auch in Norwegen nie ohne Spiritus-Backup losgezogen.

    • Decathlon Mug, gibt es auch in Titan
    • Sea To Summit X Mug 480ml, sieht gut aus, stinkt aber zu schnell nach Kaffee und Silcone ist ein Fusselmagnet
    • Ti5301 Folding Titanium Spork, sehr günstig und auch gut
    • Deckel/Abgusssieb aus einem OYAKATA Pot Noodle Deckel
    • Soto Amicus Kocher, der ist so gut, hat meinen Soto Windmaster und meine Primuskocher ersetzt
    • DIY Hardcase aus einem Nivea Salbentiegel, pass genau in den Decathlon Mug
    • Bic Minifeuerzeug

    Kann jemand mir sagen, wo noch Bic Minifeuerzeuge zu finden sind? Ich finde keine mehr?






  • Kann jemand mir sagen, wo noch Bic Minifeuerzeuge zu finden sind? Ich finde keine mehr?

    Bei unserem Kaufland stehen die in den Quengelregalen an den Kassen. Vielleicht hast du ja auch ein Kaufland in der Nähe und dort ist es auch so?

  • Bei unserem Kaufland stehen die in den Quengelregalen an den Kassen. Vielleicht hast du ja auch ein Kaufland in der Nähe und dort ist es auch so?

    Ich war heute in einem Kaufland und habe danach geschaut. Nur Bic Maxi. Ich bekomme Panik! Wenn Kaufland keine hat, dann sind sie nur online zu bekommen.

  • Frage: wiso keinen Zündstahl nutzen?

    Stimmt, wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht🤔, Alleine vom Gewicht her würde ich sagen ist das Bic leichter und was die Zuverlässigkeit angeht… wir reden hier von nem Bic, die teile gehen nie Kaputt. Außerdem behaupte ich mal sind die meisten hier ultra/leicht trekker und keine Bushcrafter. Schnell und leicht ist die devise und mehrzweckmöglichkeit. 😅

  • Mein aktuelles Kochsystem:

    900ml Titantopf mit nem Potcozy

    Darin befindet sich:

    - ein kleiner 450ml Becher mit Silikon Lippenschutz

    - xboil sicherheitsbrenner

    - xboil selbst

    - 100ml Brennstoffflasche

    - Topfgreifer/Topflappen aus Leder


    Je nachdem was ich vorhab kommt dann noch eine Titanpfanne und/oder ein Hobo mit (Picogrill 85 oder 239)

    Das ganze Set und wie ich dazu gekommen bin hab ich vorn paar Tagen vorgestellt:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • WOW! Ich muss schon sagen wie interessant es ist die verschiedene Kochsysteme zu sehen! Echt geil kann ich nur sagen. Ich bin nur unterwegs und bislang sehr zufrieden mit mein Fancee Feast und selbst gemachten wind screen (2 Coopers Cider Dosen). Ein Toaks 750ml Topf dazu und Spiritus (natürlich). Essen tu ich mit ein Titan Löffel von Laxida. In Sommer habe ich ein Sea to Summit X-Cup und wenn es kalt wird, das GSI Infinity mug. Neulich habe ich einen Pot Cozie gebastelt für den Kochpot. Auf das Gewicht bin ich nicht so fixiert, Hauptsache ich bin im Wald, in meine Hängematte und es macht mir Spaß. Was brauchen wir mehr?? :S

    Kleinen update, der Toaks 750ml ist jetzt in Ruhestand und ersetzt mit mit ein Imusa aluminum 12cm cook pot mit Deckel. Sea to Summit plastik Löffel statt Titan Löffel.


    WHOOOO Buddy! 🤪🤪🤪

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!