Wie repariere ich meinen Daunenquilt?

  • Mein geliebter Cumulus Taiga 250 Topquilt löst sich auf. Dort, wo Längs- und Querkammern aufeinanderstoßen, ist direkt an der Naht der Stoff gerissen. Vermutlich bin ich beim Hineinschlüpfen mit den Zehen hängengeblieben und die Zugkraft war zuviel für die schlecht genähte Naht. So sieht die Sache jetzt aus:



    Hier sieht man es noch besser:



    Nun meine Frage an die begnadeten Bastlerinnen und Bastler unter uns: Wie repariere ich den Schaden am Besten?


    1. Nähe ich von Hand einen Flicken aus dünnem Stoff auf? Mit der Nähmaschine geht es ja nicht, da ich durch den ganzen Quilt nähen müsste.
    2. Versuche ich, den Stoff am Riss etwas zu raffen und mit der Maschine so eine Naht wie unterhalb gezeigt zu nähen? In ASCII-Art sähe die Naht wohl so aus: -U-*-U-
      Legende:
      U umgefalteter Stoff
      - Naht
      * Daunen



    Oder versuche ich,

    3. die kaputte Naht einfach zu überkleben? Hat jemand Erfahrungen mit Tear-Aid A ("alles außer PVC/Vinyl") auf Pertex Quantum? Von habe ich nämlich noch eine Packung im Schrank.


    Ich bin gespannt auf Eure Ideen.

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • Garantie ist lange abgelaufen. Wegen eines Tips anfragen ist aber eine gute Idee, Danke!

    Irgendwie widerstrebt es mir, den Quilt wegen so einer Kleinigkeit hin- und herzuschicken. Die Reparatur müsste man doch selbst hinbekommen.

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • Moin,

    ich hatte mal einen kleinen Riß in einer Daunenjacke. Habe es erst mit selbstklebenden Flicken probiert.......hat nicht lange gehalten. Dann mit Duct Tape ......das hat länger gehalten war aber ziemlich häßlich.

    Dann habe ich die Jacke zum örtlichen Schneider gebracht...... der hat es dann sehr haltbar und dauerhaft genäht 👍 Ich weiß leider nur nicht wie er es genäht hat. Also von Hand oder irgendwie mit der Nähmaschine. Auf jeden Fall war es sehr sauber vernäht 👍man konnte die defekte Stelle fast nicht mehr erkennen.

    Das ganze hat mich 12€ gekostet und 3 Tage gedauert bis ich es wieder abholen konnte.

    Solltest du dich doch entschließen den TQ einzusenden und mit Cumulus nicht zurecht kommen, kannst du es auch bei Yeti oder Mammut probieren die bieten auch einen Schlafsack Reparaturservice an.

    Einige Outdoor Shops arbeiten auch mit örtlichen Schneidern zusammen von denen sie wissen dass sie auch in der Lage sind solche Sachen zu reparieren.

    Viel Erfolg.......in diesem Sinne..... Gruß von der Ostsee

  • Hi,


    ich kenne selbstklebende RipStop Flicken vom Kitedrachen. Da halten sie jedenfalls wie Bombe. Allerdings kann ich keinen Vergleich zum Pertex Quantum ziehen. Das ist ja auch mit DWR beschichtet. Zumindest sollte es erst mal den akuten Daunenverlust stoppen.

    Wenn der Schneider um die Ecke aus irgend welchen Gründen kapitulieren sollte gibt es noch hilfe in Berlin...das hört sich m.M.n sehr gut an. Eigene Erfahrungen habe ich jedoch noch keine gemacht.


    Quote

    Unsere Werkstatt, am nordöstlichen Stadtrand von Berlin, hat sich auf die markenunabhängige Reinigung, Reparatur und Sonderanfertigung von Outdoorequipment spezialisiert. Unser Service bietet schonende Reinigung von Daunenprodukten, professionelle Reparaturen von Schlafsäcken, Rucksäcken, Jacken, sowie Zelten. Weiter fertigen wir Daunenschlafsäcke und Kinderdaunenschlafsäcke nach Ihren individuellen Wünschen.



    Hier gehts zur Seite....KLICK

    Da könnte man auch gleich mal seine Daunen waschen lassen oder ein paar Unzen neue nachlegen:D


    grüße

  • Danke für die vielen Tips von Euch und den Kollegen aus dem Ultraleicht-Trekking-Forum! Ich habe die kaputten Nähte vorerst mit Klebeband (Tear Aid) verschlossen. Sieht vielversprechend aus und stört mich auch haptisch nicht. Mal sehen, welche Langzeiterfahrungen ich damit mache. Falls sich die Klebung nicht bewährt, kann ich immer noch eine Schneiderei heimsuchen.

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • Hi,


    Cumulus bietet jeden November

    ...das ist leider nur eine einmalige Aktion gewesen. Glaube 2019 war das. 2020 haben sie z.B Ihre "Garage" aufgeräumt und ne Menge Produkte verkauft die es so gar nicht im Store gibt. Also jedes Jahr was anderes, um nicht den Prozentewahn der anderen Internetverkäufer mit zu gehen.


    Aber generell machen die schon Reparaturen.


    Grüße

  • Oh, danke! Ich hatte das "every November" falsch interpretiert - das bezog sich auf den Black Friday und nicht auf ihre eigene Aktion. Sorry!:saint:

  • Ich lese das leider zu spät, nachdem du schon geklebt hast. Meine erste Wahl wäre gewesen, die Stelle mit einem Flicken von Hand zu stopfen. Das ist zwar fummelig und sieht möglicherweise nicht perfekt aus, ist aber die handwerklich angemessenste Lösung, jedenfalls meiner Ansicht nach.

  • Ich habe einen ähnlichen Riss vor Jahren mit Tear Aid geflickt, der hält immer noch perfekt. (übrigens gibt's die ganze Rolle bei Ali für 6$, das ist dann schon eine stolze Marge, bei uns kosten 2 Stückchen 19 Franken.)

    Cumulus hat mir aber diesen Frühling bei meinem knapp zehnjährigen Schlafsack die Daune neu verteilt, nachdem sie beim Waschen verrutscht war. Gratis inkl. Rückversand. Die sind sehr kulant.

  • Cumulus hat mir aber diesen Frühling bei meinem knapp zehnjährigen Schlafsack die Daune neu verteilt, nachdem sie beim Waschen verrutscht war. Gratis inkl. Rückversand. Die sind sehr kulant.

    Nachdem ich letztens mein Setup so abgelichtet habe dachte ich mir auch: "Da kann irgendetwas nicht stimmen" und habe Cumulus kontaktiert.


    .


    Die meinten, das die Daunen innerhalb der Kammern gewandert seien und ich den UQ einfach hinschicken solle. Das ist in der Garantie enthalten. Einzig 15,95€ versicherter Versand mit DHL geht auf meine Kosten.:thumbup:


    Ich weiß zwar nicht wie die Kammern im inneren aufgebaut sind, von außen ist jdfl keine Verbindung zu sehen...aber die werden es schon machen.

    Fazit: Service und Kommunikation TOP


    PS: Gerade noch eine E_Mail erhalten. Bearbeitungszeit ab Ankunft des Paketes: 5-7 Arbeitstage

    Edited once, last by bogus ().

  • Ich habe die kaputten Nähte vorerst mit Klebeband (Tear Aid) verschlossen. Sieht vielversprechend aus und stört mich auch haptisch nicht. Mal sehen, welche Langzeiterfahrungen ich damit mache. Falls sich die Klebung nicht bewährt, kann ich immer noch eine Schneiderei heimsuchen.

    9 Monate später hält die Klebung immer noch. :thumbup:

    Omnia vincit lectulus pensilis.

  • War mir doch noch, ich hätte gerade erst diese Rückmeldung zu deinem Flicken gelesen...


    Ich wollte heute nämlich meinen geliebten Burrow 20°F einpacken und sehe da etwas Daune herausschauen. Wie immer in einem solchen Fall, versuche ich, die Daune von der gegenüberliegenden Seite wieder reinzuziehen, was auch gelingt. Aber um Himmels Willen, was sehe ich da? Da ist ein Loch! =O


    Das Loch ist nicht gross, aber das muss geflickt werden! Ich denke, ich werde mir auch mal TearAid Typ A besorgen. Nähen kann ich immer noch, wenn das auf Dauer nicht halten sollte. Aber du machst mir da gerade Mut! Danke! :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!