Towns End Brückenhängematten Bestellung

  • Bisher bin ich mit Brückenhängematten nicht richtig warm geworden, weil sie für mich zu schmal waren um mit einem angewinkeltem Bein auf der Seite schlafen zu können. Und auf dem Rücken kann ich genauso gut in einer meiner Gathered End Hängematten schlafen. Aber seit einiger Zeit gibt es einen Hersteller der sehr breite Brückenhängematten baut die extrem bequem aussehen:


    BG-Kiddos-3.jpg?fit=3264%2C2448&ssl=1


    Nachdem ich monatelang um die Towns End Webseite herumgeschlichen bin, bin ich jetzt schwach geworden und werde mir eine Luxury Bridge bestellen. Falls jemand anders Interesse an einer Happy Medium Bridge, Luxury Bridge oder Big Guy Bridge hat, könnte man sich evtl. das Porto teilen. Die Zollformalitäten erledige ich. Allerdings möchte ich in den nächsten Tagen bestellen. Es gibt also keine lange Bedenkzeit.

  • TreeGirls Kinder würden NIE, wirklich niemals den Spreizstab einer Brückenhängematte als Klimmzugstange mißbrauchen. Allein schon das Hinsehen schmerzt. =O

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Die klingt echt reizvoll und scheint sehr sorgfältig durchdacht zu sein.


    Im folgenden Video sieht man sehr schön, wie das «Gerippe» der Hängematte funktioniert. Die Firstleine (Ridgeline) ist verstellbar, so dass man die gewünschte «Härte» der Liegefläche einstellen kann. Die Verstellbarkeit erlaubt keine zu hohe Belastung der Hängematte, aber auch keinen sinnlos tiefen Durchhang; das finde ich echt clever:



    Eine kürzere Firstleine führt zu einem weicheren «Bett» und geringerer Belastung der gesamten Hängematte, eine längere Firstleine führt zu einer härteren Liegefläche und dadurch auch höherer Belastung des gesamten Materials. Das entspricht exakt meiner Erfahrung mit meinen eigenen Brücken-Hängematten. Man kann also davon ausgehen, dass das wirklich funktioniert und nicht bloss «Werbung» ist.


    Dadurch, dass die Spreizstäbe näher zusammen liegen als bei der Ridgerunner / Koma ist bei gleich tiefer Kettenlinie in den Seiten ein flacheres Liegen möglich. Dafür braucht man die stärkeren Spreizen, die hier mitgeliefert werden.


    Mich erinnert die Hängematte etwas an die Ariel von Professor Hammock, nur ein ganzes Stück breiter. Aus meiner Sicht – wenn auch aus Distanz betrachtet – eine sinnvolle Weiterentwicklung.


    Da ich nicht im Bereich der EU wohne, werde ich mich nicht an der Bestellung beteiligen (können).


    Danke fürs Vorstellen!

  • Die sieht wirklich toll aus! Ich schaue mir immer wieder die Fotos an...


    Aber ich denke, sollte ich mich dafür entscheiden, mir eine zu bestellen, dann kommt es für mich bestimmt günstiger, wenn ich direkt aus den USA in die Schweiz importiere.


    Viele Glück bei der Bestellung!

  • Aber ich denke, sollte ich mich dafür entscheiden, mir eine zu bestellen, dann kommt es für mich bestimmt günstiger, wenn ich direkt aus den USA in die Schweiz importiere.

    Ich habe bisher noch nie etwas in die Schweiz verschickt, und kann deshalb nichts dazu sagen. Ich würde vermuten, dass du noch einmal Mehrwertsteuer bezahlen müsstest. Wenn das der Fall ist, wäre der Direktimport günstiger.

  • Wenn ich etwas in Deutschland bestelle oder an der Grenze einen Ausfuhrschein beantrage, dann kann ich die deutsche Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommen. Ich weiss aber nicht, ob das auch bei Produkten gilt, die nur in Deutschland «Zwischenstation» machen. Die Schweizer Mehrwertsteuer müsste ich in jedem Fall bezahlen (7.7%), da der Wert in jedem Fall die Freigrenze überschreitet (CHF 65.- per Post, CHF 300.- an der Grenze).


    Im dümmsten Fall würde ich also die deutsche und die Schweizer Mehrwertsteuer sowie den deutschen und den Schweizer Zoll bezahlen, dazu noch das Porto von Deutschland in die Schweiz. Im Falle eines Direktimports, hätte ich zwar etwas höhere Portokosten von den USA nach Europa (da Kosten nicht geteilt), ansonsten müsste ich aber nur CHF 4.50 mehr bezahlen (plus eine kleine Differenz, weil ich auch diesen Betrag verzollen muss). Das klingt so, als würde sich eine gemeinsame Bestellung für mich nicht lohnen. Für dich könnte ein Versand aus der EU raus auch einen Mehraufwand bedeuten wegen zusätzlicher Formalitäten.


    Ich verstehe übrigens noch nicht genau, wie sich die einzelnen Modelle genau unterscheiden. Die «Luxury Bridge» und die «Big Guy Bridge» dürften von den Maßen her identisch sein, einfach die für die «grossen Leute» doppellagig. Die «Happy Medium Bridge» könnte eventuell etwas schmaler sein (auch kürzer?), zudem sind die Spreizen standardmässig aus Karbon, um Gewicht zu sparen.


    Ich vermute, dass der hübsche zweifarbige Effekt nur bei der «Big Guy» möglich ist (doppellagig), allerdings wirkt die auf dem ersten Bild, das du gepostet hast (orange innen, braun aussen), auf mich schmaler als die (einlagige?) im Video. Das finde ich etwas verwirrend.


    Ich werde mich da mal noch schlau machen, sollte ich mich für eine Bestellung entscheiden. Aber wie gesagt: Ich denke nicht, dass sich eine gemeinsame Bestellung lohnen würde und ich möchte dir da auch keine zusätzliche Arbeit machen. Sie wäre einfach verlockend gewesen, weil ich dann gleich Nägel mit Köpfen machen würde. ;)

  • Ich verstehe übrigens noch nicht genau, wie sich die einzelnen Modelle genau unterscheiden. Die «Luxury Bridge» und die «Big Guy Bridge» dürften von den Maßen her identisch sein, einfach die für die «grossen Leute» doppellagig.

    The largest commercial bridges available delivering unparalleled comfort and load bearing capacity, while retaining a reasonable trail weight.


    Luxury Bridge-$325- Suggested weight limit 250lbs and under, Approx. 1lb 10 ounces.

    Hybrid 1.7 Single layer for those looking for the most comfortable bridge available.


    Big Guy Bridge-$350- Suggested weight limit 225-350+, Approx. 2lbs 4 ounces

    Hybrid 1.7 Double layer- the only bridge hammock in the world capable of carrying more than 250 pounds.


    Der Schnitt ist der gleiche.

    Die «Happy Medium Bridge» könnte eventuell etwas schmaler sein (auch kürzer?), zudem sind die Spreizen standardmässig aus Karbon, um Gewicht zu sparen.

    Happy Medium- $300 (includes $90 Carbon fiber poles standard).

    Still larger than others but with all the features of the larger models in a more balanced size for the average hiker.


    Happy Medium- Suggested weight limit 200 lbs, tested to 225lbs.

    Hybrid 1.7 with Amsteel- 17 ounces

    Includes Carbon Fiber Poles standard.


    Die Happy Medium hat am Kopfende die gleiche Spreizstablänge wie am Fußende. Die LB und BGB haben am Kopfende längere Spreizstäbe als am Fußende.

  • Vielen Dank. Dann habe ich ja richtig vermutet. Dass die »Happy Medium« zwei gleich lange Spreizstab-Längen hat, konnte ich aus dem von dir zitierten Text nicht herauslesen.


    Diesen Text ("Still larger than others but with all the features of the larger models in a more balanced size for the average hiker.") kann man so verstehen, dass sie zwar immer noch breiter ist als andere Brücken-Hängematten auf dem Markt, aber eben doch kleiner bemessen als die LB und die BGB.


    Welche Abmasse die Hängematten haben, kann man leider nirgends herauslesen. Klar, ist vielleicht sein Geheimnis, aber man möchte sich als Kunde ja auch eine Vorstellung von der Hängematte machen können. Ich denke, da müsste ich ihn mal anschreiben, wenn ich genauere Details wissen möchte.