Hängemattenarten

  • Diskussion zum Artikel Hängemattenarten:

    Quote
    Für den Anfänger ist es enorm schwierig, die "perfekte" Hängematte zu finden. Es ist nicht einfach, sich in der Vielzahl von Bauarten, Stoffen und Größen zurechtzufinden. Dazu kommen individuelle Vorlieben und Ansprüche. Will man nur mal eben ein Mittagsschläfchen im Garten halten oder auf einer Langstreckenwanderung jede Nacht in der Hängematte verbringen? Dieser Artikel soll einen groben Überblick der Vor- und Nachteile der einzelnen Hängemattenarten, Stoffe, Größen etc. zeigen.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Danke für den schönen Artikel, Mittagsfrost . Der ist dir gut gelungen. Kurz und prägnant.


    Sicher hast du dir die Bezeichnung der Typen gut überlegt. Ich möchte dennoch anmerken, dass ich die Bezeichnung des ersten Typs als «Reisehängematte» etwas ungünstig finde. Zum Reisen eignet sich ja im Grunde jeder der drei Typen (du weisst, welchen ich in Gedanken weggelassen habe), aber gerade die «Querlieger-Hängematte» drängt sich zumindest vom Gewicht her als fast idealste Reisehängematte auf. Einen weiteren Vorteil, dass man sehr einfach auf dem Boden schlafen kann, hast du ja auch bereits erwähnt. – Warum nicht eine Übersetzung aus dem Englischen? «Geraffte Hängematte». Aber es ist tatsächlich nicht einfach, den englischen Begriff kurz und knackig ins Deutsche zu übertragen. Auch denkbar wäre «klassische Hängematte», denn diese Form – bei allen Unterschieden, die es gibt – ist doch die ursprüngliche Form der Hängematte. Und die klassischen südamerikanischen, die du ja auch erwähnst, sind ganz bestimmt keine Reisehängematten. Zumindest nicht, wenn man aufs Gewicht achten möchte.


    Noch eine Anmerkung: 10-11 Fuß (rund 305 bis 335 cm) wäre korrekt.

  • Mittagsfrost Gratuliere zu dem sehr guten Artikel!!


    Ich hätte 2 kleine Punkte, die ich ändern würde:

    - ich würde die Matte mit Spreizstäben als letztes erwähnen, weil man von ihr (finde ich) nur abraten kann. (Ich habe mich übrigens auch immer schon gewundert, dass das Logo des Forums eine solche Matte ist: könnte man das nicht ändern?)

    - Ich finde die Bezeichnung "klassische Hängematte" (statt Reisehängematte) am eindeutigsten. Ich glaube, dass ich vor 3 Jahren mit dem Begriff "geraffte HM" nichts hätte anfangen können, obwohl ich seit 1997 eine HM im Wohnzimmer habe.


    Aber ansonsten: perfekt!

  • Reisematte scheint wohl die "offizielle" Bezeichnung zu sein. Zumindest trifft man sie am häufigsten / sehr häufig. Weil mir aber "klassische Hängematte" viel besser gefällt, setze ich den Vorschlag gern um.


    Die Kippelhängematte kommt an den Schluß.


    Was die Umrechnung Fuß - Zentimeter betrifft: 335 cm ist kein runder Wert mehr. Deswegen wird bei solchen Übertragungen oft "geschummelt". He walked one or two miles - er lief 1,609 oder 3,219 Kilometer? The bullet missed him by an inch - die Kugel verfehlte ihn um 2,54 cm? Ich würde daher den gerundeten Wert gern stehen lassen, falls Du Dich überzeugen lässt, Waldläufer70 .

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Was die Umrechnung Fuß - Zentimeter betrifft: 335 cm ist kein runder Wert mehr. Deswegen wird bei solchen Übertragungen oft "geschummelt".

    Nachdem bei den HM mit der Länge ja auch oft geschummelt wird, kannst du ruhig die etwas kürzeren, abgerundeten Zahlen nehmen... :)

    Dann stimmt es sogar eher...

  • Laut Duden:


    Tuch

    1. [viereckiges, gesäumtes] Stück Stoff o. Ä. für bestimmte Zwecke

    2. a) Streichgarn- oder Kammgarngewebe in Tuch- oder Köperbindung mit einer filzartigen Oberfläche

    b) (Seemannssprache) . Kurzform für: Segeltuch


    Für mich ist es in den meisten Fällen ein rechteckiges Stück Stoff. Und "Tuchhängematte" ist bereits für "traditionelle" Hängematten etabliert - siehe Tuchhängematte.


    Man könnte natürlich auch ein neues Wort erfinden, wie Raffhängematte. Ein Wort ist halt einfacher zu benutzen als eine Beschreibung.

  • An TreeGirls Tuchhängematte habe ich auch gedacht, hatte dann aber den gleichen Einwand wie barfuß.


    Wegen der Länge: Ich weiss, was du sagen willst, finde aber 305cm und 335cm nicht störend ungerundet. Es ist ja auf ganze Zentimeter gerundet und dabei zufälligerweise erst noch auf fünf genau. Aber das ist nur die Hälfte meines Einwandes: Wir haben in Europa ständig mit (zu) kurzen Hängematten zu tun. Und statt zu sagen, wie lange 10 respektive 11 Fuß sind, wird schon wieder nach unten korrigiert. Im Gegensatz zu barfuß plädiere ich dafür zu sagen, wie lange diese Hängematten sein sollten, gerade weil da öfters geschummelt wird.


    Aber du, Mittagsfrost , bist der Autor. Entscheide du. Ich freue mich, dass die Reisehängematte der klassischen Hängematte weichen muss. :)

  • Eine kleine Anmerkung am Rande:


    Jedes Rechteck ist ein Viereck, aber nicht jedes Viereck ein Rechteck.


    Es handelt sich hier nicht um eine Äquivalenz, sondern um eine Subjunktion. ;)


    Ich kann aber auch mit Tuchhängematte leben. Oder man lässt dem Titel eine entsprechende Beschreibung folgen. Oder man fügt dem Titel in Klammern eine alternative Bezeichnung bei.


    EDIT: Ist jetzt doch sehr schön gelöst, finde ich: Klassische Tuch- oder Reisehängematte. (Der Einwand zur Reisehängematte bleibt bestehen, aber wenn der Begriff tatsächlich etabliert ist...)

  • Die "klassische" oder "traditionelle" Hängematte ist nach meinem Verständnis tatsächlich eine lateinamerikanische Hängematte, nicht nur eine geraffte Hängematte. Und Brückenhängematten oder 90° Hängematten sind genauso Reisehängematten wie geraffte Hängematten. Das Hauptkriterium für "Reise" ist doch in erster Linie portabel.

  • Für mich ist es in den meisten Fällen ein rechteckiges Stück Stoff.

    Na ja: 90 Grad Matten und Brückenhängematten bestehen auch aus einem (mehr oder weniger) rechteckigen Stück Stoff/Tuch.


    Ich glaube, dass bei "klassischer HM" sofort jeder weiß was gemeint ist und alles andere müßte man erst erklären oder genauer spezifizieren. Und schließlich geht es ja nur darum, jemandem, der sich bisher nicht mit dem Thema befaßt hat, eine Einführung in die verschiedenen Arten von HM zu geben. Da sollte es nicht gleich zu kompliziert sein.

  • Ich habe es vorerst mal "klassische Tuch- oder Reisehängematte" genannt. Wenn uns noch was besseres einfällt, können wir ja ändern. Die Füße sind jetzt korrekt in cm umgerechnet. Das Wort "rund" habe ich entfernt.

    Omnia vincit lectulus pensilis. :saint:

  • Ich glaube, dass bei "klassischer HM" sofort jeder weiß was gemeint ist und alles andere müßte man erst erklären oder genauer spezifizieren. Und schließlich geht es ja nur darum, jemandem, der sich bisher nicht mit dem Thema befaßt hat, eine Einführung in die verschiedenen Arten von HM zu geben. Da sollte es nicht gleich zu kompliziert sein.

    Ich glaube die meisten Neulinge verstehen unter "klassischer Hängematte" ohnehin eine Stabhängematte, bzw. haben gar keine Vorstellung davon, dass es unterschiedliche Varianten gibt und wodurch sie sich unterscheiden. "Gathered end hammock" ist auch kein Begriff, der dem durchschnittlichen englischsprachigen Einsteiger bekannt ist. Nachdem wir im deutschsprachigen Raum die Pioniere sind, würde ich es toll finden, wenn wir einen guten Begriff prägen könnten.

  • Tradition braucht nach meinem Verständnis eine (längere) Geschichte. Klassisch kann auch etwas sein, das sich einer Tradition bedient, sich an sie anlehnt oder sich in sie einfügt. Es wird auch heute noch klassische Musik (nicht im engeren musikgeschichtlichen Sinne der Klassik) komponiert. Eine Tradition kann aber erst nach längerer Zeit daraus werden. Im Zweifelsfall also lieber klassisch als traditionell.

  • Raffhängematte

    Irgendwie klingt mir da die Raffgier an...


    Ich fände es toll, in diesem Artikel einen guten Begriff zu prägen. Er sollte gut klingen, einprägsam sein und möglichst gut zum Ausdruck bringen, worum es geht.


    Vielleicht sollten die Vertreter der anderen Typen mal sagen, was sie zu ergänzen haben. Seitenschläfer , dendronaut , etc.

  • Durch die Veränderung der Reihenfolge haben sich leider ein paar Unstimmigkeiten ergeben. Ein Beispiel:


    "Die Brückenhängematte hat auch Spreizstäbe, ist aber bei weitem weniger kippelig"


    Das "auch" hat nun keinen Bezug mehr.