Wanderung durch den Fläming mit Hängemattenübernachtung

  • Ich habe das letzte Wochenende für eine Wanderung auf dem Kunstwanderweg von Wiesenburg nach Bad Belzig genutzt - und wollte hier kurz davon berichten. Es sollte eine Tour in der Nähe von Berlin werden, mit einer Wegstrecke, die auch für eine Neunjährige zu schaffen und durch öffentliche Verkehrsmittel erreichbar ist. Der Hohe Fläming (wobei "hoch" relativ zu verstehen ist - mehr als 200 m sind nicht zu haben) hat mich schon lange interessiert, weil er als landschaftlich reizvoll gilt und trotz Hauptstadtnähe wunderbar abgeschieden ist.

    So sieht die Aussicht vom höchsten Gipfelkreuz Brandenburgs aus. Etwas Kopfzerbrechen hat mir die Übernachtung gemacht, denn die Gegend ist zwar waldreich, aber extrem wasserarm. Übernachtet haben wir deshalb nicht wild, sondern auf einem sehr sympathischen privaten Zeltplatz, einer Art Hipster Camp in the middle of nowhere - direkt hinter den Bäumen in der Bildmitte.

    Meine Tochter hat dabei erstmals in der Cross Hammock Protection übernachtet, fand das sehr aufregend - und hat super geschlafen!
    Am nächsten Tag sind wir das letzte Drittel der Strecke nach Bad Belzig gelaufen und haben in Unmengen reifer Äpfel geschwelgt, die dieser trockene Sommer hervorgebracht hat.

    Fazit: eine Traumtour direkt vor der Haustür!

  • Das Faszinierende und für mich auch Verblüffende daran war, dass man auf einem super beschilderten Wanderweg, der bis auf wenige hundert Meter die Berührung von Straßen meidet, anderthalb Tage unterwegs sein kann, ohne einen Menschen zu treffen - und das bei bestem Wanderwetter keine Zugstunde von der Mitte Berlins entfernt!

  • Wie kommt deine Tochter denn in die Querhängematte rein und wieder raus? Hilfst du ihr dabei? Ich mit meinen 1,60 m fand das nicht so einfach (wie z.B. bei einer GE), weshalb ich mich von meiner Hammocktent ja auch wieder getrennt habe. Es war mir einfach zu umständlich und so wie es große Leute machen (die Matte zwischen den Beinen nach vorn ziehen und sich dann möglichst fast schon in der Mitte der Matte hineinsetzen) klappt bei mir mangels Größe eben nicht. Wie groß ist denn deine Tochter und wie macht sie es?

  • Sie ist 1,35 und ich habe sie diesmal reingehoben. Zu Hause kommt sie auch alleine rein, allerdings ist das eine Matte ohne Netz (und oft auch ohne Isomatte). Hier war es aber bequemer, wenn ich ihr helfe. Das hieß für mich leider auch, einmal nachts aufstehen, zur Toilettengangbegleitung. Perspektivisch habe ich aber die Hoffnung, dass sich das Problem auswächst. Der Kinderarzt hat uns gesagt, dass sie mal 1,75 groß wird - keine Ahnung, woher er das wissen kann, aber er gab sich einigermaßen sicher.