Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bushcrafting 26. - 28. Januar bei Hannover

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bushcrafting 26. - 28. Januar bei Hannover



    Hallo, liebe Leute,

    ich habe gerade zuvor noch den Reisebericht von echinotrix gelesen, und genau deswegen habe ich an diesem Wochenende erst einmal ein geführtes Bushcrafting unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt.
    Danke dafür auch noch einmal an Chris von Bushcraft-North.

    Die Highlights an diesem Wochenende waren vielfältig. Besonders gefallen hat mir das Garen von frischen Wild über dem offenen Feuer.

    Zum Thema Hängematte / Ausrüstung:
    Ich hatte am Morgen der Abreise die Hälfte des Equipment, das ich mitnehmen wollte, wieder abgelastet, hatte aber immer noch bewusst zuviel dabei.
    Zuhause bleib der Winterschlafsack (Defence 4) und die Montour Kälteschutzkleidung.

    Ich hatte dabei mein zuvor montiertes Hängematten-Wintersetup (Hängematte + TopCover+ JrB Winternest UQ + UQ Protector + Tarp Hennessy Typhoon mit Flügeltüren und tiefer Abspannung)
    Dazu der Schlafsack Tropen, ein Quilt / Decke

    Zusätzlich eine Baumarkt - Plane + 3x3m Tarp + Regenschutzbekleidung + Luftmatratze + Schaumstoffmatte 1cm + Biwacksack + Paracord. Daraus hätte ich mir eine alternative Behausung basteln können.

    Die erste Nacht war mir kalt.
    Ich hatte es noch nicht so raus, in der Matte zu schlafen, und deswegen lag die linke Schulter meistens direkt ungeschützt am Moskitonetz.
    Zudem fror ich nach ca. 2h leicht unter dem Quilt, sodass ich mir den Tropen-Schlafsack in die Hängematte holte.
    Das reichte allerdings immer noch nicht aus. Entweder war ich noch nicht an die Bedingungen gewöhnt, oder ich hatte noch nicht die richtige Isolierung gefunden.
    Das TopCover hatte ich bereits bei der Ankunft wieder demontiert, und ließ es auch in der zweiten Nacht runter.
    Den UQ-Protector, der den UnderQuilt schützen sollte, demontierte ich nach der ersten Nacht, nachdem ich einen guten Schluck Schwitzwasser in der wasserdichten Plane fand.
    Meines Erachtens ist Feuchtigkeit, die sich irgendwo ansammeln kann der Isolation nicht zuträglich. Daher auch die Demontage der TopCover, weil ein Niederregnen von gefrorenen Wasserkristallen meiner Atemluft nicht zu erwarten war.

    In dieser Erkenntnis, das mein vermeintliches Optimum-Setup in der Realität von den "Laborbedingungen" abwich, probierte ich in der folgenden Nacht die gegenteilige Isolations-Overkill-Bedingung aus. Alles was geht!

    In der nächsten Nacht nahm ich daher noch die Thermounterwäsche dazu, und ließ auch die Fleece-Jacke an.
    Die dünne Sturmhaube der ersten Nacht ersetzte ich durch eine vorher überdimensionierte Fleece-Sturmhaube unter der ich auch meinen Beanie trug.
    Die Abspannung des Tarp überprüfte ich gewissenhaft, weil Wind und Regen gemeldet waren. Die Flügeltüren schloss ich um Zugluft zu vermeiden.

    Der Erfolg stellte sich ein.
    Es war zwar nicht so ganz einfach in den Schlafsack zu kommen. Bis alles saß, war es eine gewisse Kraftanstrengung und es brauchte bestimmt 5 Minuten.
    Allerdings war es muckelig war und sehr angenehm die ganze Nacht über.
    Alles blieb warm und trocken trotz einsetzenden Regens und Wind.

    Erwartungsgemäß hing die Silnylon Plane in der Mitte der Fläche etwas durch. Die Gummizüge glichen aber vieles aus.

    Die Erkenntnisse, die ich gewonnen habe, werde ich beim nächsten Event dieser Art wieder einfließen lassen.
    Ich erwarte mir davon, das ich weniger Material einpacken brauche und der Auf- und Abbau effizienter wird.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_5392.jpg
Ansichten: 3
Größe: 2,0 KB
ID: 43953

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_5393.jpg
Ansichten: 2
Größe: 2,0 KB
ID: 43954
    Angehängte Dateien
    bushcraft, survival, überleben, Überlebenstraining, survival Hamburg, Überlebenstraining, Hamburg, Abenteuer, Abenteuer Hamburg, bushcraft Hamburg, Junggesellenabschied, Junggesellenabschied Hamburg, Abenteuer im Norden, Junggesellenabschied im Norden, bushcraft und survival, Überlebenstraining in Hamburg, Wildnisschule, Wildnisschule in Hamburg, wildnischulen Norddeutschland, Überlebenstrainings, Selbstverteidigung, Kampfsport, krass Maga, Nahkampf, militärisches training, Krisenvorsorge, proper, prepping, Krise, krisenvorsorgeberatung, Katastrophenhilfe, prepping, prepper kurse, team building, firmen event, Betriebsfeiern, Betriebsfeier Hamburg, Betriebsfeier im Norden, Action Betriebsfeier, Action Junggesellenabschied, bushcraft Bremen, bushcraft Hannover, bushcraft Norddeutschland, survival Bremen, survival Hannover, survival im Norden, Bushcraft, Survival, BUSHCRAFT, SURVIVAL, Prepper Hamburg, Prepping hamburg, Team Building, Firmen Events, Teambuilding, teambuildings, Teambuildings, prepper workshops, prepper workshop, seminare, seminar, outdoor, outdoorkurse, wildniswissen, waldläufer, waldläuferwissen, jagd, jagdkurse, jagdschein, jägerwissen, jagdsurvival, erste Hilfe, Erste Hilfe, Outdoor Erste Hilfe, outdoor erste hilfe, Jagd, Jagdkurse, Jagdwissen, Jagdschein, Wald, Naturkurse, naturmentoring, Wildniswissen, Vater und Sohn Wochenenden, Vater und Sohn Abenteuer, Vater und Kind Wochenende, Persönliches Survivaltraining, kindersicherheitstraining, Kindersicherheitstraining, Kinder Wildnistag, Selbstverteidigungskurs, VHS, vhs, outdoor, outdoor kochkurs, Outdoor Kochkurs, Survival, survival, Männerwochenende, männerwochenende, party, Party, feiern, Feier, Wald, Outdoor, outdoor, outdoor Angebot für männer, Outdoor Angebote für Männer, Männer allein im Wald, Waldparty, Angebote für Männer, Junggesellenabschied, Survival, Outdoor, Wildnis, Bushcraft, Überlebenstraining, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Party, Feiern, JGA, Natur, Lagerfeuer, Junggeselle, Ehe, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Überleben, überleben, Natur, natur, personal training, individuelles training, Selbstverteidigung, Sicherheit, Notwehr, Notstand, Krav Maga, Nahkampf, Opfer, wehren, wie kann ich mich schützen, Kampfsport, kämpfen, Frauen Selbstverteidigung in Hamburg, Selbstverteidigung in Hamburg, Hamburg, Frauen Selbsthilfe, werde nicht zum Opfer, Outdoor Kochkurs, Outdoor, kochen, Lagerfeuer, Dutch Oven, Grillen, Küche, Lagerfeuerküche, Rezepte für das Lagerfeuer, Feuer, Natur, Survival, Bushcraft, Überleben, Flammlachs, Petromax, Abenteuer, Murrika, Jägerpfanne, überm Feuer kochen, Lagerfeuerrezepte, lagerfeuerrezepte, Rezepte für lagerfeuerküche, Bushcraft, Survival, Überlebenstraining, Survival in Hamburg, Survivalkurs in Hamburg, Survival in Niedersachsen, Survivaltraining, Bushcraftkurs, Survivaltraining in Hamburg, Selbstverteidigung in Hamburg, Selbstverteidigung für Frauen, Wildnisschule in Hamburg, Weihnachtsfeier, Betriebsfeier, Betriebsfest, Weihnachtsfest, Weihnachten, weihnachten, Gutschein, gutschein, Weihnachtsgeschenk, Geschenkidee für weihnachten, Geschenkidee, Gutscheinidee, Geburtstagsgeschenk, Geburtstag, Geburtstagsfeier, Chill Outdoor Night, Outdoor, outdoor, night, feiern, party, Party, Nacht, Nachtwanderung, Lagerfeuer, Romantik, Wald, draußen schlafen, Survival, survival, Bushcraft, bushcraft, chilled, entspannen, natur, Natur, im freien übernachten, Lagerfeuer, Dutch oben, Dutch Oven, lagerfeuer, woodcraft, Woodcraft, Blockhausbau, Blockhaus, Log House, schnitzen, Brandenburg, Niedersachsen, prignitz, Bremen, Aller, Verden, Weser, Schleswig-Holstein, Jagd, Jagd mit Freunden, Jagdhund, Jagdausbildung, Jagdschule, Jäger, Drückjagd, Jagdrevier
    Zuletzt geändert von doc-database; 29.01.2018, 13:14.

  • #2

    Kommentar


    • barfuß
      barfuß kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Könntest du deine Fotos nach der Anleitung von Mittagsfrost (s.u. in grün) einfügen? Dann könnte ich mehr erkennen... Merci!

  • #3
    Gut, daß Du einen Plan B und die entsprechende Ausrüstung hattest und deshalb nicht frieren mußtest. Genau so ist das, die Praxis weicht eben oft von der Theorie ab. Da hilft nur rausgehen und solange ausprobieren, bis es klappt. "Praxis kommt von praktisieren", wie Konradsky so schön sagt.
    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

    Kommentar


    • #4
      Learning by doing...aber ehrlich gesagt bin ich froh einen Garten zu haben um meine Ausrüstung testen zu können mit (warmen "Notfall Bett" ) nebenan 😉

      So kann man einiges ausschließen bevor es auf Tour geht aber auch nicht alles.......

      ​​​​​​​Kann mich noch gut an eine sehr sehr kalte Nacht erinnern die ich mir auf einer Mehrtagestour selbst eingebrockt habe.
      Normalerweise verpacke ich meinen Schlafsack etc. Wasserdicht. NORMALERWEISE :-)

      Es kamm wie es kommen musste, wir sind eh schon seit zwei Tagen im Regen gelaufen trotzdem wäre mein Rucksack NORMALERWEISE innen trocken geblieben wenn nicht meine Trinkblase komplett ausgelaufen wäre und ich frühs im einsetzenden Platzregen nicht einfach alles schnell in meinen Rucksack gestopft hätte wäre NORMALERWEISE 😉 nichts passiert.

      Aber diese kalte Nacht mit starkem Wind in der ich vor Kälte gezittert habe und wenn's hoch kommt vielleicht eine Stunde geschlafen habe hatte auch was positives.

      Ich werde nie mehr vergessen meinen Schlafsack und Kleidung wasserdicht zu verpacken.

      Und ich werde nie mehr eine sch... Trinkblase verwenden! :-)

      Learning by doing NORMALERWEISE


      Never without my Hammock!

      Kommentar

      Adsense 2

      Einklappen
      Lädt...
      X