Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zoll und Mehrwertsteuer bei Bestellungen aus den USA

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Morti75
    hat ein Thema erstellt Zoll und Mehrwertsteuer bei Bestellungen aus den USA.

    Zoll und Mehrwertsteuer bei Bestellungen aus den USA

    Hallo,

    am letzten Donnerstag hatte ich bei Warbonnet einen Underquilt bestellt. Laut der Sendungsverfolgung wurde das Paket zollrechtlich bearbeitet, es befindet sich auch ein Aufkleber des Zolls darauf. DHL hat mir heute das Paket zugestellt, kein Hinweis auf irgendwelche Abgaben bzw. Steuern. Jetzt frage ich mich (als treuer Staatsdiener;-), wie ich mich zu verhalten habe? Folgt der Zahlungsbescheid per Post? Muss ich selbst tätig werden? Auf den Infoseiten des Zolls konnte ich darauf keine Antwort finden und die Warteschleife war endlos lang......

    Danke und Grüße
    Andreas

  • doc-database
    kommentierte 's Antwort
    Ich habe es erst wesentlich später bemerkt, als das es den Aufwand rechtfertigt.
    Zudem ist der Betrag nicht so gravierend.
    Auch beim Zoll kann mal ein Fehler passieren. Man kann es aber auch so sehen, das beim Zoll nicht nur Abzocker arbeiten.

    Geb dem König, was des Königs ist.

    Hat er sich genommen, aus meiner Sicht bin ich mit dem König quit.

  • Mittagsfrost
    antwortet
    Wer wissentlich zuwenig Zoll bezahlt hat und das auf sich beruhen lässt, der könnte unter Umständen Probleme bekommen. Bei einem geringen Betrag fällt die Bestrafung sicher geringer oder auch ganz aus.
    Dazu kommt, daß man bei unserer doch recht komplizierten Steuergesetzgebung wohl nicht voraussetzen kann, daß Otto Normalverbraucher einen von den Zollbeamten falsch angesetzten Wert bemerkt.
    Hat man ihn aber bemerkt und teilt das hier öffentlich einsehbar im Forum mit, ... Na ja, der Richter könnte von Vorsatz ausgehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Seitenschläfer
    antwortet
    Ich hatte, wie Furbrain bei Ripstop by the Roll bestellt und musste bis gestern auf den Abholtermin beim Zoll warten. Für beide Pakete wurde diesmal die MwSt. berechnet. Warum zwei Sendungen? Es war insgesamt billiger, zweimal günstiges Porto zu bezahlen, als einmal höheres plus Zoll, der bei Waren über 150 € anfällt. Dabei muss man nur darauf achten - d. h. den Shop anweisen -, dass beide Pakete nicht am selben Tag verschickt werden, sonst fasst der Zoll beide Sendungen zusammen und erhebt, wenn der Gesamtwert über 150 € liegt, eine summarische Zollabgabe (in meinem Fall wären das 8 % gewesen).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Waldläufer70
    kommentierte 's Antwort
    1 * 1,12 * 1,19 = 1,3328 => 33,28%

  • doc-database
    kommentierte 's Antwort
    Wie genau errechnest du das? Ich versuche das gerade herzuleiten...
    ---
    Summe x Basiszoll (12%) = Ergebnis 1
    Ergebnis 1 x MwSt (19%) = Summe
    Zuletzt geändert von doc-database; 20.12.2017, 13:48. Grund: Antwort selbst gefunden

  • doc-database
    kommentierte 's Antwort
    Dann habe ich ja ein "Schnäppchen" gemacht, und 4% zuwenig bezahlt.
    Und jetzt ihr: Soll ich nochmal zum Zoll dackeln, und die 4% Abgaben nachbezahlen?

    Korrektur: Es sind genau 4,76%
    Zuletzt geändert von doc-database; 20.12.2017, 13:50.

  • TreeGirl
    antwortet
    Ja, Campinghängematten (und Tarps sowie anderes Campingzubehör) werden mit 12% verzollt. Die Taricnummer ist 6306 90 00 11.

    Siehe auch hier:
    KAPITEL 63 ANDERE KONFEKTIONIERTE SPINNSTOFFWAREN; WARENZUSAMMENSTELLUNGEN; ALTWAREN UND LUMPEN (TN701)
    I. ANDERE KONFEKTIONIERTE SPINNSTOFFWAREN :
    6306
    Planen und Markisen; Zelte; Segel für Wasserfahrzeuge, für Surfbretter und für Landfahrzeuge; Campingausrüstungen : (TN701)
    - Planen und Markisen :
    - Zelte :
    6306 30
    - Segel
    6306 40
    - Luftmatratzen
    6306 90
    - andere :
    - - aus Baumwolle :
    6306 90 00 11
    - - - Hängematten, handgearbeitet
    ERGA OMNES (ERGA OMNES)
    - Einfuhr:
    Drittlandszollsatz (01-01-2005 - ) : 12.00 %


    Wenn du 19% Mehrwertsteuer mit einrechnest, würdest du auf 33.28% zusätzliche Kosten kommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • doc-database
    antwortet
    Spaß beim Zoll

    Meine Hängematte wurde beim Zoll mit "nur" 8% verzollt.

    >>Unterposition 5608 19
    Netze, geknüpft, in Stücken oder als Meterware, aus Bindfäden, Seilen oder Tauen sowie konfektionierte Netze, aus synthetischen oder künstlichen Spinnstoffen (ausg. konfektionierte Fischernetze, Haarnetze, Netze zur Sportausübung, einschl. Handnetze zum Landen von Fischen, Schmetterlingsnetze und ähnl. Netze) 56081919 - Netze, geknüpft, konfektioniert - Statistische Warennummer

    Netze, geknüpft, konfektioniert, aus Nylon oder anderen Polyamiden (ausg. aus Bindfäden, Seilen oder Tauen hergestellt sowie Fischernetze, Haarnetze, Netze zur Sportausübung, einschl. Handnetze zum Landen von Fischen, Schmetterlingsnetze und ähnl. Netze) <<

    https://www.zolltarifnummern.de/2017/56081919


    Soweit ich weiß, werden Campingartikel weitaus höher bezollt.
    Hat dazu jemand Infos?


    Ich hatte mal eine App auf dem Handy, die spukte mir irgendwas mit 20% aus. Kommt mir aber sehr viel vor, weil noch die MwSt oben drauf kommt.
    63069000 - Campingausrüstungen, Spinnstoffen, Zelte - Statistische Warennummer

    Campingausrüstungen aus Spinnstoffen (ausg. Zelte, Markisen, Segel und Luftmatratzen, Rucksäcke, Tornister und ähnl. Behältnisse sowie Schlafsäcke, Matratzen und Kissen, mit Füllungen)

    https://www.zolltarifnummern.de/2017/63069000
    Zuletzt geändert von doc-database; 20.12.2017, 11:02.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Furbrain
    antwortet
    Stimmt, hatte mich verrechnet *seufz* Ich glaube, ich hatte ich am Anfang das Porto nicht mitberechnet, sondern nur den Warenwert für den Stoff.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mittagsfrost
    kommentierte 's Antwort
    So richtig erklärt das das Phänomen trotzdem nicht. 19% Einfuhrumsatzsteuer von 43 € sind etwa 8 €. Der Betrag liegt somit über der Geringfügigkeitsgrenze.
    Zuletzt geändert von Mittagsfrost; 09.12.2017, 11:08.

  • TreeGirl
    kommentierte 's Antwort
    Das ist richtig, aber die 5€-Grenze wird schon bei 26,29€ erreicht

  • Furbrain
    kommentierte 's Antwort
    Ich habe noch eine Ergänzung gefunden, die begründen könnte, warum zumindest mein Päckchen von der Einführumsatzsteuer befreit wurde:

    "Bei einem Wert zwischen 22 Euro und 150 Euro sind die Sendungen zwar zollfrei, die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent bzw. 7 Prozent und die Verbrauchsteuer (bei Warensendungen mit verbrauchsteuerpflichtigen Waren) sind aber zu erheben. Allerdings werden Abgaben in einer Höhe von weniger als 5 Euro nicht erhoben."

    Quelle: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen...17380bodyText2

  • Furbrain
    kommentierte 's Antwort
    Danke für den Link, TreeGirl

  • TreeGirl
    kommentierte 's Antwort
    Nein, die Freimengen haben sich nicht geändert:
    http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoe...wert_node.html
    Vermutlich ist die Post ganz einfach im Weihnachtsstress. Meine Solo Stove Bestellung kam Gestern an, und die Postbotin hat die Mehrwertsteuer an der Haustür abkassiert. Ich war einfach nur froh, dass ich nicht extra zum Zoll fahren musste.

Adsense 2

Einklappen
Lädt...
X