Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ENO Underquilt vs. Amazonas Underquilt +Tarp

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ENO Underquilt vs. Amazonas Underquilt +Tarp

    Hallo zusammen,

    ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich den nächsten Trekkingurlaub im Juli in Südschweden, in der Hängematte verbringen möchte. Als Hängematte habe ich mir dazu die Moskito Traveller Thermo von Amazonas zugelegt. In den Letzten paar Nächten habe ich diese einfach mal Indoor ausprobiert und musste schnell feststellen, dass eine Isomatte, trotz Einschub, eventuell nicht die beste Lösung für eine HM ist. Schnell bin ich bei meiner suche auf folgende UQ gestoßen:

    ENO Underquilt: https://www.amazon.com/ENO-Eagles-Ne.../dp/B00N5A1K9C

    Amazonas Underquilt: https://www.amazon.de/AMAZONAS-H%C3%...XAYB56DHD10G6B

    Im großen und ganzen habe ich folgende Anforderungen an den UQ:

    1. Unter 850g
    2. ca. 100€
    3. Full length
    4. Für den Sommereinsatz (vielleicht noch Ende Frühling oder Anfang Herbst)

    Hat jemand hier Erfahrung mit einen der beiden UQ machen können? Welchen würdet ihr mir empfehlen? Besonders zum ENO konnte ich kaum Erfahrungsberichte finden.

    Bei den ENO Produkten bin ich dann zufällig noch auf dieses Tarp gestoßen :
    https://www.amazon.com/ENO-Eagles-Ne...s=eno+sil+tarp

    Ich finde das Teil von den Abmaßen her sehr gut, da es doch um einiges größer ist als das standart Hammock Tarp, da kann man dann auch noch den Rucksack problemlos unterbringen. Hat jemand Erfahrungen mit dem Tarp machen können oder kennt ein vergleichbares Tarp was die selben Ausmaße und Gewicht hat? Am besten auch eher Richtung 100 € Hatte schon das Amazonas Tarp im Blick, allerdings finde ich das etwas zu klein, wenn man noch etwas Zusätzliche Ausrüstung trocken halten möchte.

    Danke fürs Lesen und schöne Grüße


  • #2
    Ich kann Dir zum Amazonas UQ und zum Amazonas Tarp was sagen.

    Der Amazonas UQ ist ähnlich geschnitten wie der ENO. Also nicht rechteckig sondern angepasst an die Hängematte.
    Im Gegensatz zum Carinthia UQ180, den Du auch als Decke verwenden könntest.

    Der Amazonas UQ hat aber zusätzlich seitlich rechts und links, extra Abspannschnüre um ihn in der Mitte etwas zu unterstützen.
    Somit schließt er auch in der Mitte sauber ab. Einfach hochziehen zur Ridgeline.
    Damit hat er für mich, mehr Vorteile als der ENO.

    Das Amazonas Tarp nutze ich zur Zeit sehr oft.
    Ich hatte am Anfang auch die gleichen Bedenken, dass es zu kurz wäre.
    Das hat sich in der Praxis, bei Regen und Schnee, nicht bestätigt.
    Die Länge ist ausreichend und auch seitlich ist genug Platz um seine Ausrüstung trocken zu lagern.
    Dabei sollte man wie bei jedem Tarp, es eben nicht zu weit oben befestigen wenn Wind mit Regen von der Seite vorhergesagt wurde.
    Im Lieferumfang ist alles dabei. Du siehst ja die Gewichtsangaben und das Packmaß. Ich hatte noch nie so ein leichtes und klein verpacktes Tarp.
    Für die RL des Tarps verwendet Amazonas die Nite Ize Cam Jam Karabiner! Feine Sache. Schnell aufgebaut und abgebaut.

    Ich empfehle da eine Gepäckhängematte drunter zu spannen. Da wird gerne die TTTM Kids verwendet. Reicht locker für einen großen Rucksack.
    Von den Netzhängematten wie von MFH kann ich nur abraten. Da verfängt sich der Rucksack drin, es fallen kleine Dinge hindurch. Und das Packmaß ist dafür echt beschissen.
    Wenn Du eine Snakeskin verwendest, passt die Gepäckmatte mit rein.
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • #3
      Was für Temperaturen erwartest du den realistischerweise? Ich weiss nicht wie die Sommer in Schweden sind, aber beim letzten Sommer-Hängemattentreffen (in Deutschland) hatten wir Nachts Temperaturen von um die 6°C. Deshalb müssen meine 3-Jahreszeiten Quilts auf jeden Fall noch bis 0°C warm halten.

      Soweit ich weiss, sind sowohl der ENO Underquilt als auch der Amazonas Underquilt sehr stark vorgeformt - und an die XS-Größen ihrer Hängematten angepasst. Wenn du eine Amazonas Hängematte hast, würde ich deshalb auch den Amazonas Underquilt nehmen, denn es ist fraglich ob der ENO Underquilt die richtigen Maße hat. Dem beworbenen Temperaturbereich (+15 bis -5 °C) stehe ich skeptisch gegenüber. Das ist mit Sicherheit keine "Wohlfühltemperatur" mehr. An deiner Stelle würde ich noch eine dünne Evazote-Matte als Zusatzisolierung einpacken, wenn die Nächte doch mal kälter sind.

      Wenn du etwas flexibler sein willst, schau dir mal die DD Underblanket an. Von der Isolierung her dürfte sie ähnlich sein, aber man kann sie auch mit längeren Hängematte benutzen.

      Willst du das ENO-Tarp aus den USA bestellen? Wenn du über Amazon.com kaufst, zahlst du ja auch schon knapp 145€. Dafür bekommst du ein relativ schweres Tarp, bei dem du u.U. Probleme bekommst, wenn du es mit einer sehr kurzen Hängematte verwendest. Laut ENO hat das Profly XL Sil Rain Tarp diese Maße:

      Länge: 13' / 396cm
      Breite: 9'2" / 279cm
      Gewicht: 26oz / 737g

      Die Amazonas Moskito-Traveller Thermo ist gerade mal 295cm lang. Für diese Länge wäre ein 11' Tarp perfekt. Das Warbonnet Minifly Tarp hat z.B. diese Maße:

      Länge: 11' / 335cm
      Breite: 91" / 231cm
      Gewicht: 14.9oz / 368g

      Durch die Mini-Türen hast du einen besseren Regenschutz als bei einem 13' Tarp, aber deine Hängematten-Aufhängung kollidiert auch bei kürzeren Hängematten nicht mit dem Tarp. Nur ist es halt deutlich weniger breit - was für die angestrebte Nutzung im Sommer aber kein Problem sein sollte.

      Ansonsten würde sich natürlich ein Tarp von Amazonas anbieten. Das Adventure Tarp sieht ganz brauchbar aus.

      Vielleicht schaust du ja bei unserem Sommertreffen im Mai vorbei - da könntest du eine Menge Ausrüstung anschauen und ausprobieren. Wer weiss für welche Ausrüstung du dich danach entscheidest

      hammockfairy.com
      Hängematten & Zubehör

      Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

      Kommentar


      • #4
        Achja, wäre schön wenn Du Dich im Vorstellungsbereich kurz vorstellst.
        Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

        Kommentar


        • #5
          WOW vielen Dank! Das ist ja schonmal echt ne ganze Menge Input. Also in Sachen UQ werde ich da wohl zum Amazonas greifen. Als Minimal Temperatur würde ich mal so von 10 Grad, mit ganz viel Pech vielleicht noch 6-8 Grad ausgehen. Reicht bei diesen Temperaturen noch der Amazonas UQ alleine oder brauche ich da schon ne zusätzliche Iso? Oder anders gefragt: Ab wann wird eine zusätzliche Iso unverzichtbar? Hab ein durchschnittliches Kälteempfinden.

          Das Warbonnet Minifly Tarp sieht sehr interessant aus, das werde ich mir auf jeden Fall nochmal genauer angucken! Danke nochmal für den Tipp

          Das mit der Gepäckhängematte hört sich auch ganz interessant an, ich tendiere aber eher dazu, den Rucksack am Ende der HM mit einem Karabiner zu befestigen. Deswegen wollte ich ja auch gerne ein etwas längeres Tarp, als alternative Pack ich den Rucksack einfach in seine Regenhülle, sollte eigentlich auch locker reichen. Mit der Gepäckmatte stell ich mir das ganze etwas fummelig vor, zumal wir in Schweden letztes mal extreme Probleme mit Mäusen hatte und die Springen auch ganz gerne mal den ein oder anderen Zentimeter

          Das mit dem Sommertreffen werde ich mir auf jeden Fall noch überlegen.
          Ne kurze Vorstellung folgt dann noch heute Abend oder morgen

          Kommentar


          • #6
            Wenn du beim Treffen vorbei schauen willst, würde ich dir dringend empfehlen mit der Anschaffung neuer Ausrüstung zu warten. Wenn du erst im Juli nach Schweden willst, hast du noch ausreichend Zeit danach einzukaufen. Bernd hatte letztes mal unter anderem das komplette Sortiment von Amazonas dabei. Ich werde wieder den größten Teil der Produktpalette von Warbonnet und vermutlich auch Dutch mitbringen. Man kann bessere Entscheidungen treffen, wenn man die Sachen selbst gesehen hat.

            Leider ist es schwierig voraus zu sehen ab welcher Temperatur du zusätzlich Isolierung brauchst. Ich weiss, dass der Amazonas Underquilt für mich allenfalls bis 20°C reichen würde - wenn überhaupt. Um zu wissen ab welcher Temperatur du zusätzliche Isolierung brauchst, musst du den Underquilt selbst testen. Natürlich vor der Reise.
            hammockfairy.com
            Hängematten & Zubehör

            Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

            Kommentar


            • #7
              Hier mal der Faden, wo das Amazonas Tarp von einigen Mitgliedern hier getestet und beschrieben ist:
              http://www.haengemattenforum.de/foru...adventure-tarp

              Kommentar

              Adsense 2

              Einklappen
              Lädt...
              X