Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cumulus Taiga 250 Topquilt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Das hatte ich auch erst gedacht - aber dann müsste der Quilt deutlich (!) schmaler geschnitten sein. Laut Datenblatt sind aber beide Quilts ungefähr gleich breit (Weite oben/unten: 77/51 cm); und der Taiga ist auch noch etwas länger (187cm vs. 177cm). Du könntest zwar die Daunen zur Mitte hin schütteln, aber ich glaube nicht, dass sie dort bleiben und für einen Unterschied von 15°C (!) sorgen. Dafür bräuchte es mehr Daunen und höhere Kammern.
    hammockfairy.com
    Hängematten & Zubehör

    Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

    Kommentar


    • #47
      Hm, dann weiß ich auch nicht.
      Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

      Kommentar


      • #48
        Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
        Das hatte ich auch erst gedacht - aber dann müsste der Quilt deutlich (!) schmaler geschnitten sein. Laut Datenblatt sind aber beide Quilts ungefähr gleich breit (Weite oben/unten: 77/51 cm); und der Taiga ist auch noch etwas länger (187cm vs. 177cm). Du könntest zwar die Daunen zur Mitte hin schütteln, aber ich glaube nicht, dass sie dort bleiben und für einen Unterschied von 15°C (!) sorgen. Dafür bräuchte es mehr Daunen und höhere Kammern.
        Beim Taiga kann man das ohnehin nicht, weil ja die Kammern dafür falsch stehen (Im Oberkörperbereich).

        Kommentar


        • #49
          Zitat von Apolyxon Beitrag anzeigen

          Beim Taiga kann man das ohnehin nicht, weil ja die Kammern dafür falsch stehen (Im Oberkörperbereich).
          Es wäre natürlich möglich, dass sie die Längskammern unterschiedlich groß gemacht haben - so dass die oberen deutlich mehr isolieren. Aber auf den Fotos sieht das nicht so aus.

          Was mir eben erst auffällt ist, dass sie ausdrücklich den Selva 600 erwähnen:

          Komforttemperatur: -14 °C *(mit Underquilt Selva 600)
          Grenztemperatur: -22 °C *(mit Underquilt Selva 600)
          Der hat natürlich ganz andere Füllmengen. Und es ist in der Tat so, dass die traditionellen Underquilts an den Seiten sehr weit hoch kommen, so dass der Top Quilt nur noch ca. 1/3 der Körperoberfläche isolieren muss. Im Sommer brauche ich in der Hängematte nicht ganz so warme Top-Isolierung wie auf dem Boden. Aber gerade bei kalten Temperaturen würde ich schon die gleiche Isolierung von oben wie unten empfehlen. Es sei denn, du schläfst sehr warm. Kein US-Quilt-Hersteller rated seine Top Quilts auf Grundlage des Underquilts! Die Temperaturen werden immer in Abhängigkeit der Kammerhöhe genannt. -7°C ist beispielsweise ein klassischer 20°F 3-Season-Quilt, und die Kammerhöhe liegt da zwischen 2" und 2.5". -14°C entspricht grob 10°F und da liegt die Kammerhöhe zwischen 2.75" und 3.25". Wenn dir Cumulus die Kammerhöhe verrät, kannst du den Taiga 450 besser einschätzen. Nach allem was ich gelesen habe, würde ich ihn allerdings auf -7°C einstufen.
          hammockfairy.com
          Hängematten & Zubehör

          Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

          Kommentar


          • #50
            Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen

            Es wäre natürlich möglich, dass sie die Längskammern unterschiedlich groß gemacht haben - so dass die oberen deutlich mehr isolieren. Aber auf den Fotos sieht das nicht so aus.
            Ich meine damit auch das Verschieben der Daunenfüllung, damit es oben wärmer wird - wurde ja als eine Möglichkeit erwähnt den Taiga wärmer als den Quilt zu machen. Das ist beim Taiga ja nicht ohne weiteres möglich, beim Quilt schon. Ergo: Daran wird es nicht liegen.

            Cumulus hat mir geantwortet mit Werten für den Bodenschläfer. Ich habe mal den Loft des Taigas erfragt und gefragt, ob sie sich die Diskrepanz zur Hängematte erklären können.

            Temperatures ranges without underquilts are as follows:

            1) Quilt 450 - comfort temperature (provided for women) -1 ˚C, limit temperature (provided for men) -7 ˚C

            2) Taiga 480 - comfort temperature (provided for women) -2 ˚C, limit temperature (provided for men) -8 ˚C.

            Kommentar


            • #51
              Ich habe derweil mal eine Nacht im Taiga 480 genießen dürfen. Waren so ca. um die 0°c und es war warm. Ich denke mal, mein Sommerquilt hol ich auch dann bei Cumulus!
              Gruß vom Captain, YARRR!

              Kommentar


              • #52
                Cumulus hat geantwortet, aber ich gebe es erst einmal auf bzw. akzeptiere das jetzt einfach.

                Quilts are warmer in the hammock, because for Taiga we give temperatures when they are used with underquilt Selva 600. It is because when using hammock protection from below is needed. Please check the picture below. Please notice that in this combination you have over 1000 g of down, so obviously it has to be warmer than plain quilt with 450 g/ 480 g of down.
                Außerdem wurde mir ein Loft-Wert gegeben, der aber unglaubwürdig klingt.

                Quilt 450 has about 13-14 cm loft, whereas Taiga 480 about 15 - 16 cm.
                Diese Werte sind äußerst gut, aber stimmen die? Angeblich sind das die Werte für oben am Quilt. Nach den mir bekannten Inch <-> Temperature Tabellen, sollte das bis in die tiefsten Minusgrade reichen... Auch für Bodenschläfer. Kann das mal jemand ausmessen, der diese Modelle hat? Beim Taiga muss man drauf achten, dass man nicht den Wärmekragen mitmisst - also lieber von der Seite messen.

                Zitat von Captain Backpack Beitrag anzeigen
                Ich habe derweil mal eine Nacht im Taiga 480 genießen dürfen
                Kannst du mal den Loft (Die Höhe mit der sich der Quilt aufplustert) deines Taigas am Kopfende und an der Seite messen? Am Besten schauen, dass du nur eine Lage Daunen misst.

                Kommentar


                • #53
                  15cm würden 5,9" entsprechen - das glaube ich nicht. Ich vermute stark, sie haben die Kammerhöhe verdoppelt, wie das bei Schlafsäcken üblich zu sein scheint (obwohl das Quatsch ist, weil der Teil auf dem man drauf liegt ja zusammengedrückt wird). Hier mal ein Vergleich mit Hammock Gear:
                  Taiga M Burrow 10° Standard
                  Komforttemperatur: -14°C -12°C
                  Länge: 187cm 187cm
                  Breite: 77cm 127cm
                  Kammerhöhe: 15cm (7,5cm?) 7,6cm
                  Füllgewicht: 480g 396g
                  Gewicht: 725g 585g
                  Das Problem ist, dass unterschiedlich gemessen wird - z.B. die Breite. Insgesamt scheint die Temperatureinstufung aber zu stimmen. Seltsam ist allerdings, dass sich die Daten nicht sehr stark vom Quilt 450 unterscheiden. Die Maße sind in etwa gleich, und das Füllgewicht ist nur 30g weniger. Das sollte keine 13°C Unterschied ausmachen.
                  Taiga M Quilt 450
                  Komforttemperatur: -14°C -1°C
                  Länge: 187cm 177cm
                  Breite: 77cm 77cm
                  Kammerhöhe: 15cm ?
                  Füllgewicht: 480g 450g
                  Gewicht: 725g 685g
                  Letztendlich kommt es wohl auf einen Versuch an. Man müsste beide Quilts haben und hintereinander unter ähnlichen Bedigungen testen.
                  hammockfairy.com
                  Hängematten & Zubehör

                  Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

                  Kommentar


                  • #54
                    Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
                    15cm würden 5,9" entsprechen - das glaube ich nicht.
                    Ich auch nicht. Ich habe aber explizit nach der Höhe am Kopfende gefragt. Eventuell spielt hier der Wärmekragen rein. ABER: Der Quilt 450 hat keinen und eine ähnliche Höhe laut Cumulus.

                    Aber ich denke, wir können erst einmal von der Hälfte ausgehen.

                    Zur Breite: Die 77 cm sind nicht die komplette Breite. Man sieht das gut in diesem Video:

                    Mit den "Wings" sind es ca. 135 cm, wenn ich das richtig sehe. Laut dem Reviewer sind es ca. 8 cm Loft am Fußende und 6 cm Loft oben - das kann ich bei einem halben Kilo Daunen nicht wirklich glauben, wenn man sich den angeblichen Wert des Burrows ansieht.

                    Wenn der Burrow bei 400 g Füllung bereits -12 Komfort hat, dann wird das der Taiga ja sogar noch übertreffen mit fast 100 g mehr Füllung.

                    Es wäre gut, wenn jemand aus diesem Forum den Loft noch ausmessen würde.
                    Zuletzt geändert von Apolyxon; 14.02.2018, 12:53.

                    Kommentar


                    • #55
                      Apolyxon TreeGirl

                      Ich hab mal nachgemessen (Taiga 480).

                      In der Mitte wo so der Hals steckt habe ich ca. 11cm gemessen, am Rand (was man sich so unterschiebt) waren es ca. 5cm und es gibt eine Übergangszone mit ca. 7-8cm. Am Fußende ca. 18cm (Doppellagig).

                      Ich übernehme aber keine Garantie für eine genaue Messung! Den Wärmekragen hab ich z.B. einfach platt gedrückt. Ich hab's jetzt auch nur kurz aufgeschüttelt und ca. 1 Min gewartet, normal mache ich das bei Lageraufbau und lass es dann liegen.

                      Nehmt es als Schätzwerte zur Grundlage eurer weiteren Philosophien, auf das Ergebnis bin ich jedenfalls gespannt!
                      Gruß vom Captain, YARRR!

                      Kommentar


                      • #56
                        An dieser Frage bin ich auch interessiert, weil ich (Häresie! ) vielleicht auch mal mit der Ausstattung am Boden, unter dem Hängematten- oder einem anderen Leichttarp schlafen will. Sei es im Notfall, wenn man mal nichts zum Aufhängen findet, oder aber wenn man aus irgendeinem Grund einmal sehr leichtes und kleines Gepäck haben will. Dafür habe ich mir neulich erst eine gebrauchte kurze Neoair Xlite Matte besorgt, weil man die ohne sich das Kreuz zu brechen noch zusätzlich mit einstecken kann (so klein und leicht! ).

                        Wie auch immer: ich nehme an, es hat noch niemand wirklich ausprobiert, bis zu welcher Temperatur der Taiga 360 hinunter geht, wenn er am Boden benutz wird? Ich hatte bei Cumulus - ohne daß mir diese Diskussion hier bewußt war, angefragt, und diesselbe Antwort bekommen - wie beim Quilt 350. Also +2°C Komfort. Das ist schon ein Unterschied.

                        Wenn das wirklich so wäre, dann wäre das schade, weil ich eigentlich die Vorstellung hatte, mir mit dem Quilt einen Schlafsack für um und etwas unter 0 zu sparen.

                        Ich müßte dann ja die nächst wärmere Variante wählen. €30 und 125 g mehr ... immer noch billiger und auch leichter als ein Extra Schlafsack in der Qualität. Und das dann zusammen mit dem Selva 450 und der halben Matte. Machbar. Aber schöner wäre es schon, wenn es wie inzwischen geplant klappen würde.
                        Ich weiß daß ich hing
                        im windigen Baum,
                        neun lange Nächte.
                        --
                        Waldgänger, Süntelhänger

                        Kommentar


                        • #57
                          Hallo zusammen,

                          kann man Cumulus Taiga 250 Topquilt eigentlich waschen (in normaler Waschmaschine ohne Trockner) oder verliert es dadurch an Isolationskraft/ Größe?
                          Oder zieht ihr für gewöhnlich ein Schlafsackinlet darunter an?

                          Sorry für die Frage - hab leider noch keine Erfahrung damit und dachte mir, bevor ich mir sowas kaufe, würde mich dies interessieren.
                          Ich hab zwar ein super Inlet (Seide, hielt schon unzählige Waschgänge), aber leider verwurschtelt sich das ziemlich schnell, wenn man sich ein paar Mal umdreht, zumindest im Schlafsack als Bodenschläfer.

                          Beste Grüße
                          Franz

                          Kommentar


                          • #58
                            Hast Du schon gelesen, was Cumulus dazu schreibt?
                            Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                            Kommentar


                            • #59
                              Cumulus empfiehlt eine regelmäßige Wäsche.

                              Bis auf die Underquilts wasche ich meine Daunenausrüstung ca. 2x im Jahr. Mittlerweile nur noch mit dem Daunenwaschmittel von Heitmann aus dem Supermarkt, weil es günstiger als das der Outdoormarken ist.

                              Inlets verwende ich nicht mehr, weil die mir Morgens immer nutzlos um die Füße schlabbern. Stattdessen trage ich lieber lange Schlafklamotten, und ich habe mir ein Paar Seidensocken gekauft, die einige Nummern größer sind als ich sie normalerweise bräuchte. Das bietet einen besseren Schutz, ist angenehmer zu tragen, und dazu auch noch leichter.

                              Edit: Mittagsfrost hat schneller getippt
                              hammockfairy.com
                              Hängematten & Zubehör

                              Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

                              Kommentar


                              • #60
                                Kurze Zwischenfrage an TreeGirl:
                                Du wäschst in der Waschmaschine im Schongang, trocknest ohne Trockner und zupfst die Daunenklumpen mit der Hand auseinander?
                                Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                                Kommentar

                                Adsense 2

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X