Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Baumwollstoff für HM

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Baumwollstoff für HM

    Hallo zusammen,

    ich will gerne einige Freizeithängematten für Freunde nähen und bräuchte dafür einen günstigen Stoff mit engenehmer Haptik, der in vielen Farben verfügbar ist. Ich dachte mir, ich könnte Baumwolle dafür nehmen und hätte einen Stoff mit 160 g/m^2 im Auge. Was meint ihr: ist das robust genug?

    Danke für Eure Einschätzung!

  • #2
    Auf die Antworten bin ich auch gespannt. Eine DIY-Hängematte aus Hanf oder Leinen steht auch auf meiner "unbedingt ausprobieren"-Liste, die aber leider sehr lang ist

    Bei einem Baumwollstoff wären meine Bedenken, dass er entweder nicht stark genug ist, oder zu dick um sich gut raffen zu lassen. Und natürlich verschleißen natürliche Fasern schneller als Kunstfaser.
    hammockfairy.com
    Hängematten & Zubehör

    Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

    Kommentar


    • #3
      ...Dehnung/Ausbeulen wäre bei Baumwolle vllt. auch noch ein Thema. Man denke an den Kniebereich der Lieblingsjeans...

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte mal in meiner HM-Anfangszeit, also vor ca. 20 Jahren, eine Baumwollhängematte aus Südamerika.
        Sie hatte einen Vorteil: sie sah sehr gut aus
        und sie hatte zwei Nachteile: sie beulte im Laufe der Zeit in der Mitte aus und ich konnte mich in der HM wegen des nicht rutschenden Stoffes praktisch nicht umdrehen. (Mit Baumwollklamotten in einer Baumwollhängematte führt dazu, dass man überall hängenbleibt) Deshalb habe ich mir damals meine 1. TTTM gekauft, weil das die ersten HM waren, die hier auf dem Markt waren.
        Zuletzt geändert von barfuß; 07.06.2018, 21:35.

        Kommentar


        • #5
          Leinen beult nicht so aus. Das werde ich einmal ausprobieren, und zwar als Querhängematte!
          https://crosshammock.com

          Kommentar


          • Seitenschläfer
            Seitenschläfer kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            In den letzten Tagen liege ich immer ohne Isomatte und werde versuchen, die Leinenmatte auch ohne Isomatte zu konzipieren - als Sommermatte. Bleibt die Frage, ob das von dir beschriebene Problem der Reibung dem entgegensteht.

          • Seitenschläfer
            Seitenschläfer kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich habe gerade mal darauf geachtet, wie genau ich in die Querhängematte einsteige (ohne Isomatte) und mich darin bewege - und muss sagen, dass ich nahezu zwingend darauf angewiesen bin, auf dem Stoff zu rutschen. Also das wird dann wohl erst mal nichts mit der eigentlich so schönen Naturstoff-Idee. Gut dass du diesen Einwand formuliert hast!

          • barfuß
            barfuß kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Genau, das ist das Problem.
            Ein Hinweis noch zu der Crosshammock ohne Isomatte: ich finde, dass man auch ohne Isomatte super bequem liegt....aber nur auf dem Rücken.
            Sobald man auf der Seite liegt und die Beine ungefähr rechtwinklig anzieht, hängen die Unterschenkel und Füße stark nach unten, was ich als sehr störend empfinde. Deshalb kam für mich bei meiner Hammocktent nur eine Matte in Frage.

        • #6
          Hexon!
          Angenehme Haptik, viele Farben verfügbar. Gut, ist jetzt keine Baumwolle, fühlt sich aber fast so an.
          Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

          Kommentar


          • TreeGirl
            TreeGirl kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das 1.6 Hexon ist zwar in 10 Farben plus Camo erhältlich, aber leider nur ein 40D-Stoff. Das 2.4 Hexon ist zwar ein 70D-Stoff, aber dafür nur in 5 Farben erhältlich. Für einen 70D-Stoff ist es auch relativ schwer und voluminös. Bei gleichem Liegekomfort gibt es das 1.9oz Ripstop Nylon (70D) in 30! Farben. Leichter sowie kleiner verpackbar ist es auch. Und dazu kostet es noch deutlich weniger. Für mich ist das der beste derzeit erhältliche Stoff für ein Projekt wie dieses. Schade, dass Dutch nichts vergleichbares im Programm hat.

          • Seitenschläfer
            Seitenschläfer kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich hatte den Ripstop-Stoff mal als billig empfunden, muss mich nach neuerlichem Probeliegen aber korrigieren und dir Recht geben. Er macht tatsächlich einen genauso stabilen Eindruck wie der Hexon 2.4 und ist deutlich leichter. Mein Urteil war wahrscheinlich auch deshalb gegen diesen Stoff eingenommen, weil das Foliage Green, in dem ich ihn habe, unangenehm grell ist.

          • TreeGirl
            TreeGirl kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Er liegt sich auch sehr angenehm. Ich habe ein paar DIY-Hängematten aus dem 1.9oz Stoff, die ich nicht verkaufen will. Aber nach jeder Demonstration bekomme ich Angebote für diese Matten - gefühlt deutlich mehr als für Hängematten aus anderen Stoffen. Auch wenn sich der Stoff nicht ganz so toll anfasst wie das Hexon: der Liegekomfort ist mindestens gleich, wenn nicht sogar besser. Für eine EDC NoNet-Hängematte würde ich jederzeit diesen Stoff wählen. Wenn er 170cm oder gar 180cm statt 150cm breit wäre, würde ich wohl kaum noch einen anderen Stoff nutzen.

        • #7
          Ich habe mal eine Hängematte aus dem BOMULL Stoff von Ikea genäht, aber nicht oft benutzt. Der lässt sich leicht in der Waschmaschine färben.

          Kommentar

          Adsense 2

          Einklappen
          Lädt...
          X