Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Baumwollstoff für HM

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Baumwollstoff für HM

    Hallo zusammen,

    ich will gerne einige Freizeithängematten für Freunde nähen und bräuchte dafür einen günstigen Stoff mit engenehmer Haptik, der in vielen Farben verfügbar ist. Ich dachte mir, ich könnte Baumwolle dafür nehmen und hätte einen Stoff mit 160 g/m^2 im Auge. Was meint ihr: ist das robust genug?

    Danke für Eure Einschätzung!

  • #2
    Auf die Antworten bin ich auch gespannt. Eine DIY-Hängematte aus Hanf oder Leinen steht auch auf meiner "unbedingt ausprobieren"-Liste, die aber leider sehr lang ist

    Bei einem Baumwollstoff wären meine Bedenken, dass er entweder nicht stark genug ist, oder zu dick um sich gut raffen zu lassen. Und natürlich verschleißen natürliche Fasern schneller als Kunstfaser.
    hammockfairy.com
    Hängematten & Zubehör

    Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

    Kommentar


    • #3
      ...Dehnung/Ausbeulen wäre bei Baumwolle vllt. auch noch ein Thema. Man denke an den Kniebereich der Lieblingsjeans...

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte mal in meiner HM-Anfangszeit, also vor ca. 20 Jahren, eine Baumwollhängematte aus Südamerika.
        Sie hatte einen Vorteil: sie sah sehr gut aus
        und sie hatte zwei Nachteile: sie beulte im Laufe der Zeit in der Mitte aus und ich konnte mich in der HM wegen des nicht rutschenden Stoffes praktisch nicht umdrehen. (Mit Baumwollklamotten in einer Baumwollhängematte führt dazu, dass man überall hängenbleibt) Deshalb habe ich mir damals meine 1. TTTM gekauft, weil das die ersten HM waren, die hier auf dem Markt waren.
        Zuletzt geändert von barfuß; 07.06.2018, 21:35.

        Kommentar


        • #5
          Leinen beult nicht so aus. Das werde ich einmal ausprobieren, und zwar als Querhängematte!
          https://crosshammock.com

          Kommentar


          • Seitenschläfer
            Seitenschläfer kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            In den letzten Tagen liege ich immer ohne Isomatte und werde versuchen, die Leinenmatte auch ohne Isomatte zu konzipieren - als Sommermatte. Bleibt die Frage, ob das von dir beschriebene Problem der Reibung dem entgegensteht.

          • Seitenschläfer
            Seitenschläfer kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich habe gerade mal darauf geachtet, wie genau ich in die Querhängematte einsteige (ohne Isomatte) und mich darin bewege - und muss sagen, dass ich nahezu zwingend darauf angewiesen bin, auf dem Stoff zu rutschen. Also das wird dann wohl erst mal nichts mit der eigentlich so schönen Naturstoff-Idee. Gut dass du diesen Einwand formuliert hast!