Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

STop-Quilt Taft&Apex

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • STop-Quilt Taft&Apex

    Nachdem die Nähmaschine jetzt wieder geölt und die erste Tour geplant ist, wird es Zeit für einen Topquilt, der meinen W.E.S.SON sinnvoll ergänzt.

    Der Plan:
    Der Synthetic Top-Quilt, ein ganz gewöhnlicher TQ mit Gummizug & Verschluss am Kragen, aus 200er APEX in 55g Nylontaft.

    Die Bestelliste:
    https://www.extremtextil.de/wishlist...QViWni0DpBQ62l

    Angedachte Dimensionen: Länge-ca.180cm; Breite Footbox-ca.50cm; Breite-ca.140cm

    Gedanken zu Details:

    Kragen - Einen extra Wärmekragen einarbeiten; ca. 10 cm breit und etwas überstopft.
    - Knopf zum verschließen des Kragens aus einer Gummischeibe; verschlossen wird mit einer Öse aus Gummiband.

    Zusatzbänder - Um in kalten Nächten vor "Luftlöchern" sicher zu sein, wollte ich, won der Footbox aufwärts, Bänder zum zuknoten am Rand des TQ anbringen. Gibt es praktischere Lösungen (Klett, (Druck-)Knöpfe?) und ist das überhaupt notwendig?

    Schlaufe(n) zum aufhängen - Wie wichtig sind die? Kann man so einen TQ nicht einfach über einem Ast oder der RL auslüften?

    bin eigentlich zuversichtlich.......aber wie immer, möchte ich Stolpersteine besser vorher wegräumen;-)) fällt jemandem was auf?



    Zuletzt geändert von jmkoeln; 10.02.2018, 00:47.
    - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
    - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
    - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

  • #2
    DD Hammocks verwendet Druckknöpfe. In meinen Augen eine gute Lösung. Sie halten recht ordentlich und stören nicht, wenn man deren Topquilt auseinandergeknöpft als Decke verwendet.

    Nicht immer ist ein Ast zum Drüberhängen verfügbar. Deshalb bin ich ganz froh, meinen Topquilt dank Schlaufe selbst an den Stupf eines abgebrochenen Ästchens zum Lüften aufhängen zu können.

    Von Klettband rate ich ab. Die Gefahr, damit empfindliche Stoffe zu ruinieren, ist groß. Außerdem zieht es magisch Gräser, Samenkörner und Laubstückchen an.
    Zuletzt geändert von Mittagsfrost; 10.02.2018, 04:10. Grund: Bemerkung zu Klettband ergänzt
    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

    Kommentar


    • #3
      Zitat von jmkoeln Beitrag anzeigen
      Zusatzbänder - Um in kalten Nächten vor "Luftlöchern" sicher zu sein, wollte ich, won der Footbox aufwärts, Bänder zum zuknoten am Rand des TQ anbringen. Gibt es praktischere Lösungen (Klett, (Druck-)Knöpfe?) und ist das überhaupt notwendig?
      Ich schwöre auf Reissverschlüsse. Western Mountaineering verwendet bei den semi-rec Schlafsäcken ein wirklich gutes System: um die Fußbox läuft ein kurzer, teilbarer 2-Wege Reissverschluß; von der Fußbox bis oben läuft ein langer, teilbarer 1-Wege Reissverschluß. Ich verwende meinen WM Alder normalerweise als Top Quilt, und der Reissverschluß stört überhaupt nicht. In kalten Nächten habe ich dafür die Option, den Quilt als Schlafsack zu verwenden.
      hammockfairy.com
      Hängematten & Zubehör

      Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

      Kommentar


      • #4
        Habe sogar noch 'nen Reißverschluss hier rumfliegen........aber der Gedanke den Schieber in der HM zu haben, macht mir ein wenig Angst.

        Druckknopf stört nicht? Good news! ich denke, das werde ich machen.
        - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
        - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
        - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

        Kommentar


        • #5
          Zitat von jmkoeln Beitrag anzeigen
          Habe sogar noch 'nen Reißverschluss hier rumfliegen........aber der Gedanke den Schieber in der HM zu haben, macht mir ein wenig Angst.
          Ich verwende seitdem ich angefangen habe zu hängen, also seit über 7 Jahren Schlafsäcke mit Reißverschlüssen in jeder Hängematte die ich besitze. Bis jetzt habe ich noch keine Beschädigungen gehabt. Im Gegensatz zu Klettverschlüssen. Das ist Teufelszeug.
          hammockfairy.com
          Hängematten & Zubehör

          Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

          Kommentar


          • #6
            Das kann ich bestätigen: ich schlafe jede Nacht mit einem Schlafsack in einer Hängematte und hatte noch nie Probleme mit Schäden durch Reißverschlüsse. Ich verwende - je nach Temperatur - verschiedene Schlafsäcke und habe auch verschiedene HM und das funktioniert 1a.

            Kommentar


            • #7
              Bastelbericht:

              Um's vorweg zu nehmen......der Plan ist nicht zu 100% aufgegangen. Mit etwas Phantasie und ein paar zusätzlichen Stichen ist aber jetzt etwas brauchbares dabei heraus gekommen (was noch zu beweisen wäre - ernsthafte Tests stehen noch aus!).

              Zunächst mal habe ich das Apex zu einem Trapez geschnitten ca. 120 x 150 (ganze Stoffbreite). Den auf 2 Meter gefalteten Taft habe ich dann mit etwas Schnitt- und Loftzugabe um das Trapez markiert und ebenfalls geschnitten (vorher abstecken - sonst verrutscht's!). Der so entsandene Sack wurde dann einfach an den Längsseiten zugenäht und mit Zugtunneln an Kopf-und Fußende versehen - anschließend das Apex reingestopft. Die 3. Seite von rechts zugenäht und fertig war die Tagesdecke in Sargform:-)

              In den Zugtunnel am Kragen hab eich eine Gummischnur eingezogen und am Ende festgenäht. Auf der anderen Seite ist ein Kordelklemmer am Ausgang des Zugtunnels befestigt - durch den läuft die Schnur.

              Den "überstopften" Wärmekragen abzustecken war etwas mühsam ging aber ganz gut - es entstand ein ziemlich gleichmäßiger Kragen. Anschließend habe ich ein paar Stütznähte gesetzt: In der oberen Hälfte ein Rechteck mit je ca. 30cm Abstand zum Rand und ca 50cm hoch. Den verbliebenen Rest am Fußende habe ich einfach mit einem Kreuz "dekoriert".

              Jetzt habe ich das Trapez - nach einziehen einer Kordel in den Zugtunnel am Fußende - auf "Wadenlänge" zugenäht, am Kragen 2 Paar Druckknöpfe befestigt fertig war der STop-Quilt!

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01776.JPG
Ansichten: 3
Größe: 27,9 KB
ID: 44409


              Was sofort klar war - er ist ziemlich kurz: ich hatte mit ca. 180 gerechnet aber Loft und Nähte haben mir noch ein paar Zentimeter geklaut. Wenn man das Fußende zuzieht geht nochmal etwas flöten.
              Was später klar wurde - es zieht an den Füßen!!! Man kriegt das Ding einfach nicht ganz dicht und es entsteht ein gefährlich großes "Loch" in der Apex-Füllung.
              Einfach zunähen und dabei etwas Isolation "festheften"? Wenn der Quilt dabei noch mehr schrumpfen würde, hätte ich ein Problem. Also habe ich die Bearbeitung dieser Baustelle nach hinten verschoben und mir erstmal den Rest betrachtet:

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01771.JPG
Ansichten: 1
Größe: 55,6 KB
ID: 44410



              Sieht ja erstmal ganz ok aus.....

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01774.JPG
Ansichten: 2
Größe: 62,9 KB
ID: 44411

              Der STop-Quilt lässt sich bequem "im Schlaf" enger ziehen

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01775.JPG
Ansichten: 2
Größe: 26,7 KB
ID: 44412

              Fußende offen - für lauere Nächte.....

              Tja - was mache ich jetzt in kalten Nächten mit den Quanten....???

              Fortsetzung folgt!


              Angehängte Dateien
              - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
              - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
              - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

              Kommentar


              • #8
                Damit hast du zwei weitere Gründe entdeckt, warum ein Reissverschluss die bessere Wahl ist Ich habe zwei Top Quilts mit Kordelzug gehabt, und es war schockierend, wieviel Länge dadurch verloren geht. Und es bleibt immer ein Loch.

                Zumindest für das zweite Problem gibt es aber eine einfache Lösung: zieh den Kordelzug zu, und wickel die Kordel um das Ende (siehe auch hier). Leider kostet das nochmal ein paar Zentimeter Länge. Alternativ verkaufen ein paar Quilt-Hersteller einen "Stöpsel" (Plug) dafür (z.B. MMW).

                Oder du nähst einen Reissverschluss dran...
                hammockfairy.com
                Hängematten & Zubehör

                Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

                Kommentar


                • #9
                  Zwischenbericht: Habe meine Matte mit beiden Quilts gerade im Garten aufgebaut und 40 Minuten testliegen veranstaltet:

                  Außentemperatur 7°C trocken, Jogginghose, Fleecesweater, keine Socken.
                  Alles tippitoppi! Obenrum tiemlich warm......"leider" verhindert die Sonne realistische Untermtarpversuche.......

                  Von unten sollte es nicht viel kühler werden.

                  Die Füße sind in meiner Sahne-Position nicht richtig warm ......intuitives einmuckeln half aber:-)

                  Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
                  Damit hast du zwei weitere Gründe entdeckt, warum ein Reissverschluss die bessere Wahl ist Ich habe zwei Top Quilts mit Kordelzug gehabt, und es war schockierend, wieviel Länge dadurch verloren geht. Und es bleibt immer ein Loch.

                  Zumindest für das zweite Problem gibt es aber eine einfache Lösung: zieh den Kordelzug zu, und wickel die Kordel um das Ende (siehe auch hier). Leider kostet das nochmal ein paar Zentimeter Länge. Alternativ verkaufen ein paar Quilt-Hersteller einen "Stöpsel" (Plug) dafür (z.B. MMW).

                  Oder du nähst einen Reissverschluss dran...
                  Ich habe mir ein Fußkissen gebaut, das ich an die Zugkordel Knote..........Fotos folgen..... selbst damit kriege ich nicht alles dicht. Ich denke es werden weitere Stütznähte her müssen, um das Apex in Schach zu halten - dann sollte aber wirklich Ruhe sein.....

                  Der Kragen funktioniert super! Einmal auf die richtige Länge gebracht, schlüpft es sich leicht rein und raus, dicht ist er ebenfalls - ohne zu würgen.

                  Seitenschlaf scheint auch zu funktionieren, trotz meiner Tendenz beim rechtsschlafen mit dem A*#~H im freien zu hängen, war alles dicht. Sollte das bei weiteren versuchen so bleiben, werde ich auf zusätzliche Bänder verzichten.

                  WEITERMACHEN!
                  - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
                  - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
                  - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

                  Kommentar


                  • #10
                    ...Fortsetzung:

                    Um dem Loch am Fußende Herr zu werden, habe ich ein Kissen genäht (ich hatte noch ein paar Nylonreste) und es mit einem Paar "Schnürsenkeln" ausgestattet.
                    Die ziehe ich dann durch das Loch und knote das Kissen an die Zugkordeln. klappt wunderbar und ist dicht.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01789.JPG
Ansichten: 1
Größe: 50,5 KB
ID: 44421


                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01791.JPG
Ansichten: 1
Größe: 52,1 KB
ID: 44422


                    Beim ersten Testlauf merkte ich, daß es im Wadenberich hier und da ab und zu kühl wurde......... der Grund war verrutschtes Apex.
                    MIt ein paar Stütznähten nahe der Problemzonen war auch dieses Problem schnell gelöst.

                    Jetzt muss weitergetestet werden - aber ich bin ziemlich optimistisch:-))

                    Die vollständige Galerie und die technischen Daten folgen noch

                    Gute N8!
                    - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
                    - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
                    - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

                    Kommentar


                    • #11
                      HEUREKA!

                      Jetzt funktionuckelt's!

                      Mit wenigen Stichen waren ratzfatz ein paar zusätzliche Stütznähte gesetzt - jetzt ist es gemütlich! Beim weiteren testen öffneten sich hin und wieder die Druckknöpfe am Kragen. Nichts für agressive Schläfer wie mich! Also einen ordentlichen Knopf angenäht und eine Öse aus Gummischnur als Knopfloch drangenäht. Ergebnis: Perfekt! Hätte ich von Anfang an so machen sollen.
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01794.JPG
Ansichten: 2
Größe: 55,9 KB
ID: 44448


                      FAZIT:

                      Ich würde beim nächsten mal definitiv das Apex unmittelbar nach dem einbringen in die Stoffhülle rundherum festnähen, bevor ich irgendetwas weiteres mache.
                      Mit 4 Metern Ausgangsmaterial bin ich gerade mal bei 1,70 Produktlänge gelandet - da hätten 50cm mehr stoff auch nicht geschadet.
                      Der Zugtunnel am Fußende bringt bis jetzt keinen Vorteil und erfordert ein zusätzliches Teil - vielleicht freue ich mich irgendwann trotzdem mal über die Möglichkeit untenrum zu lüften :-)

                      Nach Vornahme der kleinen Korrekturen ist es jetzt allerdings ein Prima Quilt! Er hält warm (kurze Tests im Garten bei 3°C waren kein Problem), rutscht hin wo er soll und ist easy in der Handhabung. Auch mit dem Wissen um die knappe Länge konnte ich mich entspannen, ohne daß mir der Gedanke kam "Jetzt zieht es ja doch hier oben...." Gut genug um fester Bestandteil meines Equipments zu werden! Versuch gelungen.

                      Die technischen Dateń:
                      Länge: 170 cm
                      Breite oben: 145 cm
                      Breite unten: 50 cm
                      Gewicht: 880 Gramm


                      Die vollständige Galerie noch einmal in Folgeposts.......:


                      - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
                      - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
                      - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

                      Kommentar


                      • #12
                        Hier noch einmal die Bilder in 5er-Packs:

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01775.JPG
Ansichten: 2
Größe: 26,7 KB
ID: 44467

                        1,70 x 145/50 cm

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01776.JPG
Ansichten: 3
Größe: 27,9 KB
ID: 44468

                        Unterseite

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01770.JPG
Ansichten: 1
Größe: 29,3 KB
ID: 44469

                        geschlossen

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01774.JPG
Ansichten: 2
Größe: 62,9 KB
ID: 44470

                        Kragen mit Gummizug und Kordelklemme

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01773.JPG
Ansichten: 1
Größe: 58,7 KB
ID: 44471

                        Fußende mit Kordelzug und Dichtkissen (innen)

                        - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
                        - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
                        - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

                        Kommentar


                        • #13
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01794.JPG
Ansichten: 2
Größe: 55,9 KB
ID: 44473

                          Kragen mit Gummizug Knopf&Schlaufe

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC01792.JPG
Ansichten: 1
Größe: 50,3 KB
ID: 44474

                          Fußkissen
                          - Wer lang hat, lässt gern lang hängen *Ignatius Golz
                          - Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? *Koito Yavazuka
                          - War doof - merkste selbst ne? *Unbekannter Sozialpädagoge

                          Kommentar

                          Adsense 2

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X