Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sekundäre Aufhängung - UQ

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sekundäre Aufhängung - UQ

    Hallo,

    ich bin gerade dabei mir aus einem alten Schlafsack einen UQ zu nähen. Ich bin auch soweit fertig nur bezüglich der Sekundären Aufhängung überlege ich noch, wie ich sie realisiere.

    Meine Varianten:
    - Per Prusik an der Primären Aufhängung:
    (analog zu diesem hier)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 10422736513_1ca05806f9_z.jpg
Ansichten: 1
Größe: 143,6 KB
ID: 43078

    - per Kordelstopper aber als selbstständige Aufhängung (wie bei der von Hammock Gear)
    (analog zu dieser hier)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: maxresdefault.jpg
Ansichten: 1
Größe: 461,3 KB
ID: 43079

    - So wie es Hammock Gear realisiert. Leider fehlt mir dafür das entsprechende Plasteteil zur Justierung. Ich würde das mit zwei D-Ringen machen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hammock Gear Primary adn Secondary Suspension.JPG
Ansichten: 1
Größe: 39,4 KB
ID: 43080

    Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen, die mir weiterhelfen können.

    Ich tendiere zu Variante 1 per Prusik (weniger Material), kann mir aber vorstellen, dass die anderen Varianten mehr Effekt haben den UQ lang zu ziehen. Da es aber mein erster UQ ist, brauche ich euren Rat.

    Danke, LE_Hammock

  • #2
    Ich kann Option 3 sehr empfehlen, und habe alle meine Underquilts ohne sekundäre Aufhängung auch so nachgerüstet. Sofern das Shock Cord richtig eingefädelt wird, hält es gut - gibt aber im Zweifelsfall nach, so dass weder Kordel noch Quilt reissen. Option 2 geht auch, aber wenn der Kordelstopper so weit oben wie im Foto sitzt, rutscht er schnell nach. Er wird erst vom Gurt gestoppt. Deshalb habe ich die Kordelstopper zum Schluss immer gleich ganz unten festgezogen. Das ist aber fummeliger als Option 3.

    Option 1 habe ich nie mit Shock Cord oder überhaupt mit Quilts getestet, aber meine Erfahrung mit Prusiks ist, dass sie bei hoher Spannung gerne nachgeben und sich nur schwer lösen lassen, wenn sie sich einmal festgebissen haben.

    Abhängig davon, wie dick die Kordel für die sekundäre Aufhängung sein soll, könntest du auch mit Dutch Tarpworms experimentieren. Allerdings weiss ich nicht, wie gut sie mit Shock Cord funktionieren und wie schnell sich die Festhalteschlaufe löst wenn sie nicht konstant unter gleichmäßiger Spannung steht.
    hammockfairy.com
    Hängematten & Zubehör

    Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

    Kommentar


    • LE_Hammock
      LE_Hammock kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wenn du sagst du hast deine Quilt wie bei Option 3 nachgerüstet, hast du das auch solch ein Plasteteil verwendet, wie das Hammock Gear macht. CIh hab mir die Finger wund gesucht nach so einem Teil.

  • #3
    Zitat von LE_Hammock
    Wenn du sagst du hast deine Quilt wie bei Option 3 nachgerüstet, hast du das auch solch ein Plasteteil verwendet, wie das Hammock Gear macht. CIh hab mir die Finger wund gesucht nach so einem Teil.
    Ja, ich habe LineLocs verwendet. Guckst du hier: https://www.extremtextil.de/leinenspanner-lineloc.html
    hammockfairy.com
    Hängematten & Zubehör

    Anfragen bitte direkt an treegirl@hammockfairy.com - nicht per PN. Danke!

    Kommentar


    • LE_Hammock
      LE_Hammock kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke. Es ist doch immer wieder das gleiche. Wenn man den richtigen Fachbegriff kennt, wird man schnell fündig.

Adsense 2

Einklappen
Lädt...
X