Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie organisiere ich ein Hängematten Treffen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie organisiere ich ein Hängematten Treffen?

    Was sind die Voraussetzungen für ein Treffen?

    Was muss vorhanden sein?

    Wie viel Teilnehmer sind erforderlich oder was ist das Maximum an Teilnehmern?

    Muss das Treffen in der Mitte Deutschlands sein?

    Wer hat andere Fragen?

    Ich denke hier könnten viele gute Ansätze für zukünftige Treffen enstehen.


    Euer Dios Mios

    Isch habe gar kein Zelt

  • #2
    Hallo,

    das wichtigste sind genug Bäume.

    Der Rest ergibt sich.

    gruss
    Konrad

    Kommentar


    • Dios Mios
      Dios Mios kommentierte
      Kommentar bearbeiten

  • #3
    Treffen können sehr unterschiedlich sein: Groß (100 Teilnehmer), klein (2 Teilnehmer)... Mit Tour, als festes Lager, Insel im See (nur mit dem Kanu erreichbar), ... Es muß weder in der Mitte Deutschlands noch in einer speziellen Region stattfinden.

    Erfahrungsgemäß sollte man bei einem Lager folgende Punkte beachten:
    - Ausreichend Bäume oder alternative Aufhängemöglichkeiten
    - Feuerstelle
    - ausreichend Brennholz
    - Sanitäre Einrichtung (kann auch eine Grube mit Donnerbalken und Plane sein - hat beim allererste Hängemattentreffen gut funktioniert; das Mengerschieder Wald-Klo ist schon ziemlich speziell)

    Platzgröße und Teilnehmerzahl sollten in etwa zusammenpassen.

    Das übliche Vorgehen ist: Interesse abklopfen, Ort und Zeit festlegen, Anmeldefaden, Orga (ggf. max. Teilnehmerzahl festlegen, Geld, bestimmte Aufgaben, wie z.B. Brennholzbeschaffung), ...

    Ansonsten hängt es von der Phantasie derjenigen ab, die das Treffen ausrichten.

    Wann und wo ist das nächste Hängemattentreffen?

    Das Baumkind

    DL1JPH Warum haben wir eigentlich keinen Hänger-Smily?
    Zuletzt geändert von Baumkind; 29.08.2016, 15:18.

    Kommentar


    • DL1JPH
      DL1JPH kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wenn du ein gutes und copyrightfreies findest kannst du mir Bescheid sagen - Man kann neue Smileys einfügen.

  • #4
    Was sind die Voraussetzungen für ein Treffen?

    Interesse der Teilnehmer an so einem Treffen. Bedarf am Erfahrungsaustausch.

    Was muss vorhanden sein?

    Genug Bäume im einigermaßen richtigen Abstand für alle. Unbedingt den Platz vorher besuchen und selbst nachschauen.
    Toilette oder Dixi Klo
    Wasser wäre toll.

    Wie viel Teilnehmer sind erforderlich oder was ist das Maximum an Teilnehmern?

    Kleiner aber fein geht auch. Ich denke ab 10 Personen macht es Sinn. Mehr als 30 ist dann zu viel.

    Muss das Treffen in der Mitte Deutschlands sein?

    Nicht unbedingt. Mengerschied bewieß ja, dass auch Hänger aus dem Osten und Süden kommen.
    Es sollte im mittleren Drittel sein. Zu weit im Süden oder Norden sollte man gleich Nord oder Süd Treffen nennen.

    Wer hat andere Fragen?

    Feuerstelle und ein Holzlieferant der liefert
    Parkplatz in der Nähe bzw. am Platz. Wir haben ja gesehen dass viel im Auto verbleiben kann erstmal.
    Kein oder kaum Publikumsverkehr. Da kann man auch mal was stehen lassen ohne Sorgen zu haben, es kommt wech.
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • #5
      Da ein Hängemattentreffen im Gegensatz zu einer gemeinsamen Wanderung (macht auch mit Hängematte viel Spaß) eine ortsgebundene Veranstaltung ist, spielt meiner Meinung nach die Legalität eine große Rolle. Man hängt seine Hängematten auf (Voraussetzung: geeignete Bäume), hockt an der selben Stelle und hat viel Zeit zum Reden. Reden macht hungrig, also muß ein Lagerfeuer her (Erlaubnis, Löschwasser, Brennholz), um etwas leckeres zubereiten zu können (Trinkwasser, Parkplatz für die schweren Pfannen, Töpfe und Kochlöffel). Essen macht durstig und ab dem zweiten Bier wird es manchmal etwas lauter (Abstand zu lärmempfindlichen Nachbarn).
      Außerdem ist es für die Gruppenfotos schöner, wenn der Hintergrund frei von rauchenden Industrieschornsteinen und Müllhalden ist. Zonenrandförderung gibt's nicht mehr und das Interesse dänischer, französischer, tschechischer und polnischer Hänger hat sich bisher in Grenzen gehalten. Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird von den Nichtautofahrern sehr geschätzt und unsere Heidi rollt nicht gern über steile Wurzel- und Schotterpisten.

      Eins noch: Da der örtliche Mafiaboss den Begriff "Gruppenhängen" mißverstehen könnte, sollte man auch einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu den Treffpunkten der ortsansässigen Drogendealer, Waffenhändler, Rockerbanden und Wehrsportgruppen einhalten.

      Aber sonst ist die Ortswahl ganz einfach.
      Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

      Kommentar


      • #6
        Die meisten Smileys sind doch free - den hier gibt es zumindest in der Konstellation so nirgends (außer in meinem Forum) ich krieg den beim Hochladen - ist ja Pflicht nicht kleiner - deswegen nochmal der Link
        http://outdoorfriends.net/components...ock-smiley.gif
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von outdoorfriend; 30.08.2016, 09:26.
        „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

        Kommentar


        • #7
          Dios Mios Hast Du einen bestimmsten Ort im Blick?
          ​​​​​
          Du kannst mehr als Du denkst!

          Kommentar


          • Dios Mios
            Dios Mios kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hallo Heidi,

            nein, bin noch am suchen.

        • #8
          Viele Treffen --- verursachen nur Stress...

          Wenn alle zwei Monate irgendwo große / wichtige / besondere / überregionale Hängemattentreffen anberaumt werden, artet das in Stress aus. Das Leben besteht ja schließlich nicht nur aus Hängemattentreffen, oder?

          Je mehr Treffen es gibt, desto uninteressanter wird das einzelne Treffen.

          Viele Hänger aus diesem Forum sind ebenso wie ich auch noch in dem einen oder anderen Outdoor-Forum aktiv, wo es auch große / wichtige / besondere / überregionale Treffen gibt, wo man gerne hin möchte. Und dann möchte man ja vielleicht noch die eine oder andere kleinere Unternehmung machen, von der man dann am Lagerfeuer berichten kann...


          Das Baumkind

          Kommentar


          • #9
            Ich hätte Spaß an einem winterlichen Treffen im Dezember oder Januar.
            Das wäre in 4-5 Monaten. Also noch eine weile hin wobei man frühzeitig mit der Planung anfangen sollte.
            Von daher sehe ich keine Häufung die Stress verursacht.
            Klar besteht das Lebbe net nur aus Treffen.
            Drenthe bei Hessel steht noch an bzw. sicher viele Kleine die ich nicht auf der Uhr habe.
            Darum macht es ja Sinn das Interesse an einem Herbst Winter Treffen abzuklopfen und die Location zu suchen.
            Teilnehmer melden sich nach und nach an.
            Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

            Kommentar


            • Heidi
              Heidi kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Dito. Zu oft macht es uninteresant. Außerden ist ab Januar ist das Wetter oft besser.
              Zuletzt geändert von Heidi; 31.08.2016, 08:48.

          • #10
            Bei einem Wintertreffen wär ich auch dabei, wenn alles passt . Stesch hatte dafür mal eine Location vorgeschlagen, was war das nochmal? Ein deutscher Frozen Butt Hang, sozusagen. Am liebsten mit ordentlichen Tagestouren und viel Feuer am abend, damit man warm bleibt. Leider ist es hier bei mir in der Pfalz immer zu warm, sonst würd ich gerne was auf die Beine stellen. Wenn aber jemand eine gute Location weiss, dann helf ich natürlich bei der Organisation. Heidis Vorschlag hört sich gut an: http://www.haengemattenforum.de/foru...s-forentreffen.

            LG, Roland

            Kommentar


            • #11
              Ich bin zwar richtig neu hier aber hätte auch Lust auf so ein Treffen.

              Kommentar


              • #12
                Es muss nur einer damit anfangen.

                Bedenkt die Dauer, Platzfindung, Terminfindung, Holz vorbestellen etc.

                Ich hab das Sommertreffen organisiert.

                Wintertreffen darf sich jemand anders austoben.
                Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                Kommentar


                • #13
                  Hallo

                  Das Sommertreffen hat Bernd super gemacht. Jetzt brauchen wir jemanden der ein Wintertreffen organisiert.
                  Heidi hat die Lakenbachquelle ins Auge gefasst. Das wäre sicherlich schön. Mengerschied ist natürlich ideal
                  aber ich wohne zu weit weg (400 Km) um da was organisieren zu können. Für ein Treffen in Lippe
                  würde ich mich engagieren wenn gewünscht. Da könnte ich mir ein Bush-Hängematten-Craft Treffen
                  vorstellen.

                  Gruß
                  Dios
                  Isch habe gar kein Zelt

                  Kommentar


                  • #14
                    Für mich ist Mengerschied im Winter das Maximum, was ich fahren will. Im Sommer sind die Tage länger, und ich kann mir überlegen ob ich bei einem Treffen weiter weg noch ein paar Tage woanders dran hänge. Insofern wäre ich dieses mal eher nicht dabei, wenn der Platz weit nördlich liegt.

                    Ich fände es auch besser wenn der Platz mit dem Auto erreichbar ist. Schon alleine wegen dem ganzen Geraffel.

                    Kommentar


                    • Bernd Odenwald
                      Bernd Odenwald kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Zustimm.
                      Ich bin gewiss nicht lauffaul. Ich laufe morgen 5 Tage durch den Pfälzer Wald.
                      Aber bei einem Treffen hat man Material für Workshops dabei. DIY MYOG Matten oder andere selbstgemachte Dinge zum zeigen.
                      Flohmarktartikel.
                      Ich persönlich refinanziere mir die Fahrtkosten durch den Verkauf von Krimskrams wie Kurzwaren und Gürteln.
                      Geht aber nur wenn man relativ nah ranfahren kann. Zumindest zum Be und Entladen.
                      Zu einem Treffen wo man nicht mit dem Auto dran fahren kann, käme ich wohl auch.
                      Aber eben nur mit dem Nötigsten. Was ich so brauche. Ohne Hobosammlung, Petroleumleuchten etc.

                  • #15
                    Der Kreis Lippe liegt zwischen Dortmund und Hangover.

                    Ob da die wilden Südlichen hin fahren werden?

                    Mach doch eine Umfrage mit 3 möglichen Locations und die Foristen stimmen ab.


                    Was verstehst Du unter Bush-Hängematten-Craft Treffen genau?
                    Bisher war das Thema auch immer mit verwurschtelt. Kahel hat immer Feuermachen, Schnüre herstellen angeboten.
                    Konrad und Andere Schnitzen, Alissa Spleissen.
                    Oder meinst Du ein Treffen wo nicht nur Teilnehmer aus dem Hängemattenforum sondern auch aus Bushcraft Foren kommen?
                    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X