Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zoll und Mehrwertsteuer bei Bestellungen aus den USA

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zoll und Mehrwertsteuer bei Bestellungen aus den USA

    Hallo,

    am letzten Donnerstag hatte ich bei Warbonnet einen Underquilt bestellt. Laut der Sendungsverfolgung wurde das Paket zollrechtlich bearbeitet, es befindet sich auch ein Aufkleber des Zolls darauf. DHL hat mir heute das Paket zugestellt, kein Hinweis auf irgendwelche Abgaben bzw. Steuern. Jetzt frage ich mich (als treuer Staatsdiener;-), wie ich mich zu verhalten habe? Folgt der Zahlungsbescheid per Post? Muss ich selbst tätig werden? Auf den Infoseiten des Zolls konnte ich darauf keine Antwort finden und die Warteschleife war endlos lang......

    Danke und Grüße
    Andreas

  • #2
    Das Paket ist per DHL zugestellt worden? Und es war ein Aufkleber drauf? Mit den Zollkosten? Wenn ja, dann hat die Post vergessen abzukassieren. Vielleicht war der Zusteller eine Aushilfe. Da müsstest du bei der Post anfragen, denn die haben die Zollkosten für dich ausgelegt.

    Bisher habe ich nur einmal nachträglich einen Zahlungsbescheid bekommen - und das war bei FedEx. Alle anderen kassieren sofort.

    Kommentar


    • #3
      Danke für die schnelle Antwort!

      Ja, DHL hat das Paket zugestellt und der Zollaufkleber ist drauf. Ok, dann versuche ich mal dort anzurufen......

      Kommentar


      • #4
        Ist auch ein Zollbescheid drauf? Wo die Kosten aufgeschlüsselt sind?

        Kommentar


        • #5
          Der oben beschriebene Fall scheint mir ein Versehen zu sein, das sich möglicherweise auch ohne eigenes Zutun in Form einer Rechnung noch aufklären dürfte. Bei meinen bisher vier Bestellungen bei Dutch - alle unterhalb der magischen 150 € Grenze - wurde jedesmal die MwSt kassiert. Merkwürdig nur, dass die erste Sendung an die örtliche Post-Filiale ging, bei der ich das Paket dann abholen und bezahlen durfte. Die anderen drei Male ging die Sendung aus ungeklärten Gründen ans Zollamt Schöneberg; für mich eigentlich kein großer Umweg, aber durch die allfällige Warterei unter dem streng blickenden Konterfei des jeweiligen Bundespräsidenten doch recht lästig. Wie sind euere Erfahrungen mit Bestellungen aus den USA?

          Kommentar


          • #6
            Mir wurde auch ein Paket so ausgehändigt.
            Zuhause sah ich dann die "Einzuziehende Einfuhrabgabem".
            Bin wieder zur Post und habe bezahlt.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20171025_151042-1494x2656.jpg
Ansichten: 1
Größe: 21,5 KB
ID: 39610
            Isch habe gar kein Zelt

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Seitenschläfer Beitrag anzeigen
              Merkwürdig nur, dass die erste Sendung an die örtliche Post-Filiale ging, bei der ich das Paket dann abholen und bezahlen durfte. Die anderen drei Male ging die Sendung aus ungeklärten Gründen ans Zollamt Schöneberg; für mich eigentlich kein großer Umweg, aber durch die allfällige Warterei unter dem streng blickenden Konterfei des jeweiligen Bundespräsidenten doch recht lästig.
              Das ist nicht merkwürdig sondern einfach Glück bzw. Pech. Wenn die Post Kapazitäten hat, übernehmen sie die Verzollung. Ich habe das aber bisher eigentlich nur bei Sendungen mit geringem Wert (unter 150€) erlebt - nie bei so etwas teurem wie einem Quilt. Es gibt auch keinen Anspruch auf die Abfertigung. Wenn eine Sendung beim Zollamt landet, hast du immer die Option für 28,50€ die Post zu beauftragen die Verzollung zu übernehmen. Ich fahre zum Zoll; schon alleine deshalb, weil ich die Sendungen lieber selbst öffne. So ein Tapetenmesser geht nämlich ganz schnell auch durch Hängematten-, Tarp- oder Quiltstoffe...

              Kommentar


              • #8
                Bei Dios Mios hat der Postler einen Fehler gemacht und hätte das direkt kassieren müssen.

                Bei Morty kommt es drauf an, welcher Aufkleber drauf war.
                Der selbe wie bei Dios Mios, also "verzollt" oder "befreit von zollrechtlicher Bearbeitung".

                Der Absender muss eine Inhaltserklärung aussen aufbringen. Customs Declaration.
                Darauf der Inhalt und der Kaufpreis inkl. Versand.

                Wenn das unter der Grenze liegt, wirds so durch gehen.
                Es kann auch sein, der Mitarbeiter vom Zoll misstraut den Angaben oder macht Stichproben.
                Dann wird ein Mitarbeiter der Post die Sendung im Beisein des Zolls öffnen.

                Die Zollinhaltserklärung ist übrigens auch bei Versand aus der EU heraus notwendig.
                Also in die Schweiz oder bald nach UK.

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20171025_162445.jpg
Ansichten: 1
Größe: 152,9 KB
ID: 39614


                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20171025_162359.jpg
Ansichten: 1
Größe: 124,6 KB
ID: 39615


                Wenn Du eigentlich hättest Einfuhrumsatzsteuer und Zollabgaben zahlen müssen,
                es aber so durch ging, dann musst Du nichts machen als treuer Bürger.
                Da kommt nix mehr wenn Du den grünen befreit Aufkleber hast.
                Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                Kommentar


                • #9
                  Die Freigrenze sind 22€ (= Warenwert + Versandkosten). Ich kenne keinen Quilt der da drunter liegen würde

                  Kommentar


                  • Bernd Odenwald
                    Bernd Odenwald kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich hab ehrlich gesagt net geshout was er gekauft hat.
                    Jetzt wärs nur noch interessant, welcher Aufkleber drauf klebt.

                • #10
                  Zitat von Bernd Odenwald Beitrag anzeigen
                  Wenn Du eigentlich hättest Einfuhrumsatzsteuer und Zollabgaben zahlen müssen,
                  es aber so durch ging, dann musst Du nichts machen als treuer Bürger.
                  Das dachte ich auch immer, bin aber nicht mehr sicher. Nach meinen Recherchen hast du wohl eigentlich die Pflicht, den Zoll zu informieren. Zumindest wenn der Absender falsche Angaben (absichtlich oder nicht ist egal) gemacht hat. Nennt sich dann Nachverzollung. Ich vermute, dass man den Zoll auch informieren müsste, wenn er einen Fehler gemacht hat. Zumindest im ersten Fall kann es wohl passieren, dass du irgendwann Post von der Zollfahndung bekommst. Ob du dann nur nachzahlen musst, oder zusätzlich Strafgebühren zahlen musst weiss ich nicht.

                  Ob bzw. ab welchem Betrag man den Aufwand betreibt muss jeder selbst wissen. Privat ist das vermutlich auch eine andere Geschichte als gewerblich.

                  Kommentar


                  • Waldläufer70
                    Waldläufer70 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    In der Schweiz musst du gemäss Gesetz auch in den Supermarkt und das nachbezahlen, was die Person an der Kasse zu tippen vergessen hat. Ich vermute auch, dass man sich in einem solchen Fall streng genommen melden müsste.

                • #11
                  Ahjo, gewerblich ist es ne gaaanz andere Geschichte.
                  Da geht es ja um viel größere Summen.
                  I.d.R. meldet man eine zu erwartende Lieferung aus dem nicht EU Ausland auch beim zuständigen Zollamt an.

                  Aber als privater Internetkunde? So viel Personal hat der Zoll nicht um alle Sendungen zu checken.
                  Der Aufwand, der dadurch entsteht wenn sie der brave Bürger hinterher meldet und freiwillig Steuern zahlen will, ist halt auch net zu unterschätzen.
                  Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                  Kommentar


                  • #12
                    Das einzige vom Zoll war dieser Aufkleber, sonst war nur noch die Rechnung über 260 Dollar sichtbar in einer Hülle aufgeklebt

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2017-10-25_17-45-41_483.jpg
Ansichten: 1
Größe: 50,7 KB
ID: 39623

                    Kommentar


                    • #13
                      Also wie vermutet Zustellerfehler. In diesem Fall hätte es an dein Zollamt gehen müssen. Die hätten dir dann einen Zollbescheid geschickt. Mit dem hättest du hinfahren müssen. Dann hätten sich die Beamten den Inhalt angesehen und die Zollgebühren errechnet. Da hat die Post Mist gebaut.

                      Kommentar


                      • #14
                        Nun, ich an Morties Stelle, der weiss wo er arbeitet und ihn daher sehr gut verstehen kann,
                        würde das ungeöffnete Paket nehmen, schauen welches Zollamt für mich zuständig ist, wann es geöffnet hat und einfach mal hin fahren.
                        Noch alle Unterlagen mitnehmen, gültiger Personalausweis, Rechnungen, Kaufbeleg.
                        Dann denen das Paket einfach mal hinlegen.
                        Ich denke das sind auch nur Menschen und freuen sich über so viel Ehrlichkeit.
                        Einen Bonus wirst Du dafür zwar nicht bekommen oder einen Steuererlass.
                        Aber vielleicht ein Lächeln und vor allem, ein gutes Gewissen, alles richtig gemacht zu haben.
                        Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                        Kommentar


                        • #15
                          Immer locker durch die Hose atmen. Im August hatte ich eine Lieferung von rei.com aus den USA. Auf der beiliegenden Rechnung (ca. 170 $) waren zwei Positionen, eine davon unter 10 $. Genau diese Position war von aussen auf der Rechnung zu lesen. Das Päckchen bekam ich wie Morti75 einfach so vom Postboten ausgehändigt. Keine zusätzlichen Gebühren. So ein bisschen hatte ich mich schon gefreut, wäre es doch ein richtiges Schnäppchen gewesen.

                          Zwei oder drei Wochen später bekam ich jedoch Post von dhl. Darin war dann die Rechnung über Zollgebühren, MwSt. und eine Bearbeitungsgebühr. Also nix gespart und niemand hintergangen. Alles gut.

                          Kommentar

                          Adsense 2

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X