Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wandern mit Dampfsperren (VBs)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Mir kommt gerade in den Sinn: Ich habe schon einige Male meine nassen oder feuchten Trekkinghosen über der GoreTex-Regenhose getragen. Weshalb habe ich das gemacht?
    1. Ich wollte das klamme Gefühl auf der Haut vermeiden: Dazu brauchte ich eine wasserdichte, aber doch atmungsaktive Hose.
    2. Ich wollte meine Körperwärme nutzen, um die nasse / feuchte Trekkinghose zu trocknen.
    3. Ich wollte mich vor übermässiger Auskühlung durch die nasse Hose schützen: Die verlangsamte Verdunstung unter der GoreTex-Regenhose hat den Wärmeverlust reduziert.
    Mit anderen Worten: Ich habe die Vorteile von Atmungsaktivität und reduzierter Dampfdurchlässigkeit (VB) kombiniert - mit Erfolg.

    Punkt 3 mache ich mir auch sonst beim Wandern oft zunutze. Ich wandere, solange es geht, in kurzen Hosen. Statt bei kühleren Temperaturen auf lange Wanderhosen umzusteigen, ziehe ich mir oft einfach meine Membran-Regenhose über. Dadurch schütze ich mich vor Wärmeverlust durch Wind, aber eben auch durch übermässige Verdunstung von Schweiss. Erst bei Temperaturen deutlich unter 10°C habe ich dann unter der Regenhose noch die lange Wanderhose angezogen. Die Regenhose hat dann den thermischen Effekt der Wanderhose unterstützt, da Körperwärme nicht so leicht "weggeweht" werden konnte.
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 13.01.2017, 19:26.

    Kommentar


    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Rgenhose ist mir zu schwer. Ich ahbe einen 64g schweren Regenkilt.
      Der macht oben rum auch schön warm.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hast du an einem anderen Ort mal vorgestellt, ich kann mich erinnern. Es ging mir hier aber um etwas anderes, nämlich um den Spielraum von "völlig dicht" bis "vollständig atmungsaktiv". Jede Abstufung kann ein sinnvolles Resultat liefern. Ich trage "oben rum" immer Shorts, Sommer wie Winter. Auch das gibt schön warm. Und wenn's mir tagsüber beim Wandern zu warm wird, ziehe ich einfach die lange Hose aus. (Ich mag keine Zip-Hosen.) Achtung, jetzt wird's wohl langsam off-topic.
Lädt...
X