Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Impressionen vom Wintertreffen 2017 bei Jens Habich im Harz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impressionen vom Wintertreffen 2017 bei Jens Habich im Harz

    Zum 3. Mal traf sich sich die Szene zum Internationalen Outdoor-, Survival- und Bushcrafttreffen im Harz. Bei 40-50cm Schnee wurde in Hängematten, Biwaksäcken, Zelten und selbsgebauten Sheltern genächtigt. Es wurde viel gequatscht, Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert. Messer wurden geschliffen und Arbeitssicherheit und Umgang mit "scharfen" Klingen erläutert. Ein Erste Hilfe Workshop für uns da draußen durfte genauso wenig fehlen, wie der grandiose "Überwindungskochkurs" von Survival Mattin.

    Bei besten Wetter hatten wir viel Spaß an der Sache und jeder war zufrieden. Bis auf die beiden Säue und das Reh, das Kollege Jäger uns kredenzte ;-)

    Danke für die Orga an Jens Habich, Chef von Adrenalintours, und seine Helfer, die dieses Event wieder möglich gemacht haben.

    Hier eine kleine und schnelle Tour durch das Lager.

  • #2
    Hi, da hatte ihr a richtig Glück mit dem Wetter. Wie oder wo gabs den den Termin dafür? Oder geht das nur über persönliche Einladung?
    Seit 30 Jahren Bushcraftrookie :-)

    Kommentar


  • #3
    Ja Super!
    Wetter = Traumhaft!
    Leute = Traumhaft
    Verpflegung = Traumhaft
    ... und ich war nicht dabei.
    Menno!
    oder gerade deswegen alles so traumhaft?!

    Sag mal was zu Deiner Pulka, Bitte!
    Wie bist damit zurecht gekommen. Wie ist das Handling von dem Dingen? Ist die nicht zu Lang?
    Hast Du noch mal einige Nahaufnahmen von der Pulka? Vor allem von dem Zugegeschirr.

    lieben Gruß
    kahel

    Ich könnt mich gerade in den Ar... beißen, dass ich nicht mit dabei sein konnte!

    Kommentar


    • Black-Bread
      Black-Bread kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich habs dir gesagt .... Bilder folgen noch... und Pulka mache ich für dich auch.. Heute Abend...

    • Baumkind
      Baumkind kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Oh ja, auf die Bilder vom Zuggeschirr freue ich mich auch!

      Das Baumkind

  • #4
    kahel Für alle, die nicht so weit fahren können / wollen, sollten wir vielleicht mal einen gepflegten Eifel-Winter-Hang machen! Da würde ich mich sehr drauf freuen.

    Das Baumkind

    Kommentar


    • #5
      Ich wäre ja auch so gerne hingefahren - habe mir alle Videos und Bilder angeschaut - ja wie letztes Jahr.
      Wenn man nur besser den Berg hoch käme - oder war es dieses Jahr beim Schnee besser - oder waren da auch wieder Harvester-Krater.
      „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

      Kommentar


      • #6
        Mit Pulka war´s die Hälfte der Zeit....

        Kommentar


        • #7
          Pulka... da ich faul war einfach mal einfach...

          - 5mm Reepschnur durch die vorhandenen Ösen gefädelt und durch Plastikrohre zum Zuggeschirr geführt.
          - Zuggeschirr von Tatonka
          - Pulka vom Globe, war ein Schnapp

          Zugverhalten so wie auf dem Bild. Im Wald und Bergauf absolut kein Problem. Bergab besschissen, da die Rohre sich gebogen haben und die Pulka nicht gebremst haben. Lösung, Zuggeschirr öffnen, ausziehen und Schlitten voran fahren lassen. Dann absolut kein Problem

          zukünftige Änderungen:

          - für Wald und Bergauf. Bergab feste Stangen
          - für flache Gebiete nur eine Leine....
          - Montage von Finnen für Geradeauslauf (bei flachen Gebieten, wegen Seitenwind)

          Ansonsten ist das Ding sauber hinter mir hergelaufen. Schneeschuhe und Pulka waren die Top-Entscheidung.

          Auf Youtube gibt es dutzende Filme, wie man das Ding pimpen kann.... für die Bastler kein Problem. Ich war nur zu faul, und das hat sich Bergab gerächt.

          kahel , outdoorfriend absolut kein Vergleich zur Plackerei letztes Jahr. Angenehm, wie beim Schlittenfahren in der Hälfte der Zeit.

          Kommentar


          • Gast-Avatar
            Gast kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            vielen Dank! und KLAR, dass bei Schnee der Anstieg vieeeeel leichter ist ... sofern man)n) einen Schlitten oder Pulka hinter sich her zieht.

          • Black-Bread
            Black-Bread kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            ... und ich sag dir... auf dem Rückweg war ich schon fast oben..... und da.... MIST hab was im Lager vergessen.... also zurückgehechtet runter, rauf und dann wieder runter und rauf ... Ich werd alt ..

          • Gast-Avatar
            Gast kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Runter - hättest Du die Pulka ja dann auch als Schlitten verwenden können, nech?!

        • #8
          Hi - danke für die Erklärung - freut mich, dass es nicht so eine Quälerei war.
          Aber Schnee hilft nur dann, wenn er hoch genug ist - oder keine Krater vom Harvester da sind.
          „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

          Kommentar


          • Black-Bread
            Black-Bread kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Es waren ca. 40 bis 50 cm Schnee...

        • #9
          Nicht das ich hier jemanden die show stehlen wollte, mir selbst ist das alles zu kalt, aber im Kanadierforum haben die Jungs hier den Kurzreisebericht rein gestellt, könnt ihr Kälteunerschrockenen ja mal angucken
          Gruß Rolf

          Kommentar


          • #10
            Es war auch viel zu warm.... über die -5 sind wir nicht nach unten gekommen.... quasi Frühling.

            Kommentar


            • Konradsky
              Konradsky kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              War letztes Wochenende auc am Brocken.
              Freitag Nacht 0 Uhr waren es +4,7° und 50cm Schnee.
              Kältestes Temperatur war in der Nacht -2,3°C.
              Im Selketal war es dann am Samstag Nacht mal etwas frischer mit -8,2°C.

            • Bernd Odenwald
              Bernd Odenwald kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern,
              keine Angst, keine Angst, Rosmarie...
          Lädt...
          X