Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer Weltrekord! >250 Personen in einer Hängematte!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuer Weltrekord! >250 Personen in einer Hängematte!

    Am Sonntag wurde in Mainz der Weltrekord geknackt, in dem es darum ging, mehr als 250 Personen in Hängematten unterzubringen.

    La Siesta aus Jugenheim in Rheinhessen hat den Weltrekordversuch gewagt und es auch geschafft!

    Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung!

    Hier der Videobeitrag von der ARD in deren Mediathek:
    http://www.ardmediathek.de/tv/Landes...entId=36878152

    Bei 0:22 sieht der Mann aus wie unser Rolf!

    Und die Dame ab 0:36 spricht wahre Worte... Die hat mehr drauf als die meisten Superhero Bushcraft Hängemattentester.
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

  • #2
    Ich war ja gestern vor Ort, es war wirklich ein cooles Event! Vor allem die Hängematten-Domes sind geile Konstrukte - habe direkt mal angefragt, was sowas kosten soll

    Die Dame ab 0:36 ist übrigens meines Wissens nach die Gründerin von La Siesta, die weiß wie man in der Hängematte liegt Sie macht auch heute noch den Fabrikverkauf und die Reparaturen in Jugenheim.

    Ich habe noch ein paar Fotos gemacht und ein kleines (leider nicht besonders tolles) Video zusammengebastelt von gestern, falls jemand daran Interesse hat:



    Ich habe in einem kleinen Interview übrigens La Siesta noch ein paar Details zu kommenden Produkten entlocken können... Muss ich die Tage mal abtippen. Die deutsche Marke dürfte fürs Forum auf jeden Fall langsam interessanter werden

    Kommentar


    • #3
      Fffffffffffabrikverkauf?
      Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

      Kommentar


      • #4
        nefasis: Danke für den Bericht aus erster Hand. Hast du dir die "geodesic domes" etwas genauer angesehen? Weisst du woraus die konstruiert waren? Baugerüstteile? Ich bin schon länger auf der Suche nach Metallteilen aus denen man relativ einfach einen Hängemattenstand bauen kann...

        Kommentar


        • #5
          Bernd Odenwald :Ja, sowas gibt es anscheinend. Hat wohl zwei mal die Woche geöffnet und da gibt es unter anderem B-Ware... Wie viel günstiger das ist, weiß ich leider nicht.

          TreeGirl Ja, ich habe sie mir genauer angesehen. Das sind extra Anfertigungen. Im Prinzip sind es runde, lackierte Stahlelemente, die an den Enden in einem gewissen Winkel etwas flachere Laschen haben. An den Laschen sind Bohrungen, durch die dann alle Teile verbunden werden. Ich kann später mal noch Fotos davon posten. Ich überlege aktuell, sowas mal nachzubauen bzw. einen zu kaufen. La Siesta hat nun einige davon "übrig" - eventuell lässt sich da ein akzeptabler Preis erzielen. Der wird jedoch vierstellig sein...

          Kommentar


          • Baumkind
            Baumkind kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            hmmm.... vielleicht kann man Siesta fragen, ob die bereit wären, einen Dome für das Hängemattentreffen in Mengerschied bereit zu stellen? Wir würden auch einen Banner mit "gesponsort von Siesta" oder so drantackern :-)

            Das Baumkind

          • Bernd Odenwald
            Bernd Odenwald kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Selbst wenn sie sowas bereitstellen, eine Anlieferung mit Paketdienst wäre nicht möglich weil keine Adresse.
            Auch die Abholung müsste Sonntag erfolgen da ich nicht bis Montag bleiben will nur wegen den Ding.

            Abholen auf dem Weg ginge zwar in der Theorie, wird aber wegen Platz in meinem Auto scheitern.
            Könnte zwar Donnerstag ganz früh über Jugenheim fahren, das Ding abholen und dann Montag nochmal hin, es abgeben.
            Aber das wäre schon viel Aufwand. Und in mein Auto, zusammen mit dem anderen Kram, Lampen, Einkäufe, Klopapier, Putzzeug, GARTENDUSCHE, Schlauch, einige Hängematten verschiedener Hersteller.... Skoda Fabia... öhm nee.

        • #6
          Zitat von nefasis Beitrag anzeigen
          Ich überlege aktuell, sowas mal nachzubauen bzw. einen zu kaufen. La Siesta hat nun einige davon "übrig" - eventuell lässt sich da ein akzeptabler Preis erzielen. Der wird jedoch vierstellig sein...
          Sag Bescheid bevor du irgendwas kaufst. Wenn der Preis meine Mittel nicht übersteigt und/oder sich ein besserer Preis bei einer größeren Abnahme erzielen lässt, würde ich mich evtl. anschließen. Einen "Portable Hammock Pipe Stand" fände ich ja auch schön, aber ich habe leider noch keine Quelle für die benötigten Stangen gefunden.

          Kommentar


          • Baumkind
            Baumkind kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Für die Stangen müßte es irgendeinen "Rohrversand online oder 24" geben, die Verbindungselemente könnte man ebenfalls kaufen (z.B. Fa. Brinck vertreibt die Teile aus Alu - damit wird nicht nur mit Wanderwägelchen zusammen gehalten, sondern die findest Du auch in Bussen und Bahnen).

            http://www.ebay.de/bhp/wasserrohr-verzinkt

            Das Baumkind
            Zuletzt geändert von Baumkind; 01.08.2016, 13:56.

        • #7
          Was so ein Unternehmer alles tut um seinen Umsatz zu erhöhen ist schon sagenhaft. Ich habe von dieser Veranstaltung nix gewusst und wäre auch nicht hin wenn ich es gewusst hätte. Es waren ja genug andere da die sich missbraucht haben lassen.
          Wenn's um Alurohre geht gibt es u.a. hier und hier Onlinefachhändler, Verbindungen z.B. hier
          Vielleicht sind Bambusstangen auch interessant.

          Zuletzt geändert von xuanxang; 01.08.2016, 19:43.
          Gruß Rolf

          Kommentar


          • DL1JPH
            DL1JPH kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Naja, die Aktion war jedenfalls gut eingefädeltes Marketing... Ich finde das gut. Ein Hersteller, der sich nicht präsentiert, wird nie ausreichend bekannt um langfristig Erfolg zu haben. Das mag früher einfacher gewesen sein, da es schlicht nicht die Vielfalt gab die es heute gibt, aber dafür gibt es heute mehr Möglichkeiten, potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. xuanxang, ich würde dir zum Thema mal die Bücher (vor Allem 'Propaganda', 1928) von Edward Bernays empfehlen - die sind alt, aber als Einstiegswerk um modernes Marketing zu verstehen immer noch sehr aktuell.

          • DL1JPH
            DL1JPH kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Naja, die Aktion war jedenfalls gut eingefädeltes Marketing... Ich finde das gut. Ein Hersteller, der sich nicht präsentiert, wird nie ausreichend bekannt um langfristig Erfolg zu haben. Das mag früher einfacher gewesen sein, da es schlicht nicht die Vielfalt gab die es heute gibt, aber dafür gibt es heute mehr Möglichkeiten, potentielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. xuanxang, ich würde dir zum Thema mal die Bücher (vor Allem 'Propaganda', 1928) von Edward Bernays empfehlen - die sind alt, aber als Einstiegswerk um modernes Marketing zu verstehen immer noch sehr aktuell.

          • Bernd Odenwald
            Bernd Odenwald kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich war auf der Outdoor 2016 echt überrascht den Stand von LaSiesta entdeckt zu haben.
            Mir gefällt was sie machen. Breites Sortiment, Firmensitz im Rheingau.
            Hilfsbereit und flache Hierarchien.
            Daher mein Engagement Matten mit nach Mengerschied zu nehmen.

            Als Unternehmer sehe ich viele Dinge heute anders. Früher war ich Angestellter und sah Vieles aus einem anderen Blickwinkel.

        • #8
          Bambus hatte ich ja schon. Mochte ich nicht. Der Turtledog Stand hat sehr viel Platz weg genommen, und die Bambusrohre haben sich ziemlich schnell gesplittet. Mir wäre auch Stahl lieber als Alu, der Stabilität und Robustheit wegen. Aber ich schau mir die Links mal an, Danke.

          Kommentar


          • Mittagsfrost
            Mittagsfrost kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich würde zu Alu tendieren. Leichter, weniger korrosionsanfällig und mit Formstücken muss man auch nichts schweißen. So 3-4 cm Durchmesser und 2-3 mm Wandstärke müßten reichen, denke ich.

          • Konradsky
            Konradsky kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Das Problem ist nur die lange waagerechte Stange. Da müßte man die Stange
            wie bei der Handyhammock stabilisieren, da sie durch ihre eigene Schwerkrft sich schon durchbiegen will.
            Oder den oberen Bambus mindestens 6-8cm dick machen.
            3,70m lang ist schon eine Hausnummer. aber in der Mitte einen 20-25cm Holzstück nach unten zeigend zu
            befestigen und dann wie bei der Handyhammock mit 1,5mm Dyneema zu spannen, würde enorm helfen.

          • Konradsky
            Konradsky kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Oder so etwas basteln.
            http://www.instructables.com/id/Hammock-Stand-2/

            Die Seite finde ich immer wieder gut.

        • #9
          Ich baue Anfang September in einer kleinen Schreinerei ein Hängemattengestell für den Garten. Werde da auch eine Anleitung schreiben, wie ich das ganze angegangen bin. Das wird allerdings nicht wirklich portabel werden, sondern erstmal nur möglichst groß und stabil.

          Einen Hängematten-Dome plane ich demnächst auch mal grob durch und rechne mal, was sowas nachzubauen ungefähr kosten könnte...

          Kommentar


          • #10
            Der von xuanxang gepostete Link zu den Rohrverbindern sieht vielversprechend aus. Wenn ich das richtig verstehe, kann man bei dieser Art von Verbinder einfach normale Stahlrohre verwenden, solange sie den richtigen Durchmesser haben. Beim Pipe Stand muss man Rohre mit Gewinde kaufen. Ich werde mir auf jeden Fall mal einen Rohrstand bauen. Beim Design habe ich mich noch nicht entschieden. Es wird entweder eine Art Schaukelgestell, oder ein Kasten.

            nefasis - hast du die vielen tollen Tutorials für Hängematten-Gestelle auf Hammockforums gesehen? Der hier ist z.B. klappbar. Ich bin immer wieder überrascht, wenn wieder jemand ein neues Design postet. Man dachte man hätte alles gesehen...

            Kommentar


            • Konradsky
              Konradsky kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Baumärkte müssen mit 500% Aufschlag kalkulieren, weil soviel geklaut wird.
              Treegirl ich sehe immer noch das Problem mit der Firststange.
              Wenn du mir eine Zeichnung mit Maßen mailst, mache ich dir gerne eine Berechnung
              der Schraubteile und suche dir die Links raus.

            • TreeGirl
              TreeGirl kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Danke für das Angebot - das hilft mir weiter. Ich setze mich demnächst mal hin und rechne aus, was für Mindestmaße ich brauche. Wenn am Ende ein brauchbarer Stand dabei heraus kommt, poste ich die Anleitung mit Kauf-Links im Forum. Dann braucht der nächste Stand-Bauer nicht mehr mühsam recherchieren.

            • Waldläufer70
              Waldläufer70 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Es gibt ganze Banden, die sind in Baumärkten auf Diebestour (mit ausgeklügelten Strategien) und verkaufen die Ware dann übers Internet. Traurig, aber leider wahr.
          Lädt...
          X