Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Ultimate Hang: The Car Hammock

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Ultimate Hang: The Car Hammock

    Derek von The Ultimate Hang hat heute eine Hängematte für das Auto vorgestellt: die Car Hammock.

    So etwas habe ich bisher noch nicht gesehen, und die Idee finde ich toll. Leider ist die Hängematte - wie könnte es anders sein - etwas kurz. Aber vermutlich passt sie sonst einfach in noch weniger Autos. Ein bisschen Bedenken hätte ich ja wenn es regnet. Da müsste man vielleicht noch kleine Hütchen machen, für die Stellen an denen die Gurte ins Wageninnere laufen.

    Das wäre mal ein interessantes DIY-Projekt!

  • #2
    Mir wäre das zu eng - zu wenig Kopffreiheit. Aufsetzen in der Hängematte geht auch nicht. Aber gut, man könnte zumindest flacher liegen als in den Sitzen mit nach hinten gedrehter Rückenlehne. Eine interessante Idee ist es alle mal.
    Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

    Kommentar


    • #3
      Wenn man die Funktion umdreht?
      Den Kram der sonst im Kofferraum liegt bei einer Reise IN die Hängematte unterm Dachhimmel und darunter dann pennen?
      Auf Isomatte etc.
      Dann hätte man alles im Fahrzeug, kann es eventuell sogar in der HM belassen und nur absenken.
      Abends wieder nach oben ziehen...

      Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
        Mir wäre das zu eng - zu wenig Kopffreiheit. Aufsetzen in der Hängematte geht auch nicht. Aber gut, man könnte zumindest flacher liegen als in den Sitzen mit nach hinten gedrehter Rückenlehne. Eine interessante Idee ist es alle mal.
        Klar kann so eine Hängematte nicht mit einer normalen Hängematte konkurrieren. Ich glaube kein echter Hänger würde in einer Auto-Hängematte schlafen wenn er auch seine normale Hängematte aufhängen kann. Das ist eher eine Lösung für Situationen wo die Alternative der kalte, harte Boden ist, oder ein Mehrbettzimmer im Hostel. Und ich bin sicher, das Design ließe sich noch verbessern. Könnte man nicht das Prinzip einer Brückenhängematte anwenden und Catcuts in die Liegefläche nähen? Vielleicht braucht es dann auch nicht mehr soviele Gurte, denn es reicht wenn Kopf- und Fußende auseinander gezogen werden. Die Mitte sollte dann nicht mehr absacken. (?)

        Zitat von Bernd Odenwald Beitrag anzeigen
        Wenn man die Funktion umdreht?
        Den Kram der sonst im Kofferraum liegt bei einer Reise IN die Hängematte unterm Dachhimmel und darunter dann pennen?
        Auf Isomatte etc.
        Dann hätte man alles im Fahrzeug, kann es eventuell sogar in der HM belassen und nur absenken.
        Abends wieder nach oben ziehen...
        Ich glaube wenn du ein Auto hast, in dem du flach liegen kannst, brauchst du diese Lösung nicht. Aber die Autos in denen ich übernachtet habe hatten nicht genug Liegefläche. Die Länge wäre da gewesen, aber nur wenn man Vorder- und Rücksitze so hätte umklappen können, dass eine halbwegs ebene Fläche ohne Stufen, Täler und Hügel entstanden wäre.

        Kommentar


        • Bernd Odenwald
          Bernd Odenwald kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich habe schon im Smart geschlafen, liegend, auf einer Expedition zum Nordkap. Geht auch im kleinsten Auto.
          Aber sonst hat man doch viel Kram dabei.
          Und bevor ich den draussen stehen lasse oder auf die Frontsitze verteile, hänge ich sie doch lieber an die Decke.

          Wobei stark regnen sollte es dabei nicht.
          Kann mir vorstellen dass die Gurte wie Dochte funktionieren und das Wasser schön durch die Türgummies zieht.

        • TreeGirl
          TreeGirl kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          GEHEN tut vieles. Ich kann auch im Zelt schlafen - aber ob es bequem ist steht auf einem anderen Blatt. Ich habe in einigen Autos übernachtet, aber erholsam war es nicht. Aber ich bin ja auch eine Prinzessin auf der Erbse. Im Übrigen habe ich auch schon auf meinem Kram geschlafen, und das war fast bequemer, weil man damit Höhenunterschiede ausgleichen konnte.

        • barfuß
          barfuß kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich habe einen 4m langen Renault Kangoo. Die Rückbank davon steht im Keller und ich habe mir ein Bett eingebaut, das 90 cm breit und 1,90m lang ist, was bei meinen 1,60 m locker reicht. Ich liege gerade, habe noch Platz für mein Rad neben mir, einen Klapptisch und eine Leselampe und wenn ich irgendwo länger als 1 Nacht bin, kann ich noch ein Vaude Vorzelt anbauen. Bei Regen und kaltem, windigem Wetter eine gute Kombination.

      • #5
        Car Hammock gibt es eigentlich schon länger.



        der Passat Bj 2000 und der 124er Benz hat eine absolut ebene Liegefläche.
        War auch ein Grund den zu kaufen, wobei der Benz noch einen schönen isolierten Holzboden hat.

        Gruss
        Konrad

        P.S.: ich stelle mir gerade Bernd in seinem Fabia vor.
        Zuletzt geändert von Konradsky; 26.04.2017, 16:18.

        Kommentar


        • TreeGirl
          TreeGirl kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich vergaß "freistehend"

        • Mittagsfrost
          Mittagsfrost kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Freistehend? Ohne leichte Abspannschnüre? 2 Dreibeine und die Kopfstange zusammen 1 kg? Oh je! Ich befürchte, Du vergaßest vor allem das Wort "bezahlbar".

        • TreeGirl
          TreeGirl kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich fürchte, so etwas gibt es nicht mal für viel Geld.

      • #6
        Hier noch eine weitere Möglichkeit, eine Hängematte im Auto aufzuhängen



        Günstiger wäre es natürlich, ein längeres Auto zu haben: Ich habe auf YT mal ein Video gesehen, wo ein Mann mit seinem VW Bus (ohne Rücksitze) durch die Gegend fuhr und im Innern diagonal die HM hin- und herschwang. Das sah sehr gemütlich aus. Aber dazu braucht man dann schon ein so langes Auto.....
        Zuletzt geändert von barfuß; 28.04.2017, 23:05.

        Kommentar


        • #7
          Und hier noch eine Möglichkeit, wenn man ein richtig großes Fahrzeug hat.....

          Kommentar

          Lädt...
          X