Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Interessiert am Thema

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Interessiert am Thema

    Ich bin Michael und lebe in der Schweiz am Jurasüdfuss (Übergang vom Juragebirge zum "flachen" Mittelland). Ich bin gerne in der Natur unterwegs, liebe Fernwanderungen. Allerdings bedingen diese viel freie Zeit und die steht nicht immer zur Verfügung. So gehe ich öfters auch "nur kurz" raus, manchmal auch nur "über Nacht".

    Seit einigen Jahren bin ich mit dem Tarptent Contrail unterwegs, welches mich bisher in Frankreich und in der Schweiz in die Alpen und in der Schweiz auf den Jurahöhenweg begleitet hat. Im Sommer 2015 war ich damit auch drei Wochen in Schottland unterwegs.

    Seit April 2014 bin ich auch stolzer Besitzer zweier ENO Double Nest Hammocks. Eine davon habe ich mit selbst gemachten Whoopie Slings ausgerüstet und auch sonst noch einige Änderungen vorgenommen, so dass sie nun mit den Whoopie Slings, einer verstellbaren Ridgeline und den Treehuggern von DD Hammocks nur noch 627g wiegt. Die zweite ENO habe ich beidseitig mit je zwei Ringen ausgestattet, so dass sie sich mit Polyesterband ebenfalls sehr schnell aufhängen und stufenlos verstellen lässt. Auch dieses System gefällt mir sehr gut.

    Nachdem ich "The Ultimate Hang" von Derek Hansen und zahlreiche Beiträge in verschiedenen Foren gelesen habe, habe ich mich mit dem "System Hängematte" immer weiter beschäftigt. Ich interessiere mich jeweils auch für die Physik hinter den Dingen und versuche, auch hier immer mehr zu lernen und zu verstehen.

    Immer wieder habe ich gelesen, dass eine ENO für meine Körpergrösse (184cm) eigentlich zu kurz sei. So habe ich vor zwei Tagen meine erste Hängematte selbst genäht, was allerdings nur dank der geduldigen Mithilfe einer netten Schneiderin innert nützlicher Frist möglich war. Mein Modell ist 335cm (11') lang und rund 190cm breit, also ein richtiger Mercedes verglichen mit der ENO. Gewichtsmässig dürfte sie mit Ridgeline, Hängetäschchen und Treehuggern auf rund 800g zu liegen kommen. Ein erster Test hat ergeben, dass ich darin nun wesentlich flacher liegen kann, ja, es scheint sogar - zumindest für eine beschränkte Zeit - möglich zu sein, auf dem Bauch darin zu liegen. Eine Übernachtung in der Hängematte steht noch aus. Und natürlich ist das superleichte Moskitonetz von DD Hammocks für dieses Modell nun zu kurz... Ob das ENO ProFly Sil Rain Tarp lang genug ist, muss ich auch mal noch testen... (Meist werden für die Hängematte ja Tarps empfohlen, deren Firstlänge in etwa der Länge der Hängematte entspricht).

    Leider habe ich für mich bisher weder fürs Zelt noch für die Hängematte das ideale Setup für einen erholsamen Schlaf gefunden. Wenn man aber erst mal ein paar Tage draussen unterwegs ist, ist das oft gar nicht mehr so schlimm, da stellt sich mit der Zeit eine gewisse Gewohnheit ein. Mal schauen, was die Zukunft noch bringt...

    Ach ja, und wie wird man in diesem Forum eigentlich den Status des "Stubenhockers" los?

    * * * * * * *

    Ab hier füge ich Links zu einigen meiner Beiträge ein.

    Projekte
    Reiseberichte
    Thematische Beiträge
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; Gestern, 20:42.
    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

  • #2
    Herzlich willkommen!

    Den Stubenhocker wirst Du los, indem Du viel postest. Wird vielleicht gar nicht lang dauern.

    Kommentar


    • Mittagsfrost
      Mittagsfrost kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Na klar, viel rausgehen, fotografieren und dann hier berichten.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Mal schauen. Vielleicht wird das mit dem Berichten ja etwas. Ich muss mal schauen, wie das hier mit den Fotos funktioniert...

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Jetzt bin ich tatsächlich bereits "Hänger".

  • #3
    Hallo,

    dann solltest du mal eine Brückenhängematte von https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...3pt8eIamHhqCHA oder eine 90° Matte von www.hammocktent.com in Betracht ziehen.
    Letzter wohnt bei dir sogar um die Ecke. Das ist ja in der Schweiz überall.
    Oder die Exped ergo?

    Gruss
    Konrad

    Kommentar


    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Okay, mag sein. Hast du beide ausprobieren können? Mir scheint zumindest recht eindeutig, wer bei wem "abgeschaut" hat!

    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich habe mir beide selber gebaut und finde, daß meine 90° Matte etwas besser ist als die Koma und viel besser als die von Hammocktent. Jedoch ist meiner Meinung nach der Liegekomfort gegenüber einer "normalen" Hängematte um ein vielfaches (ca.30%) besser.
      Beide haben wir die Brückenhängematte gegenüber Professor Hammock weiterentwickelt.

      Ich entwickle jedoch meine 90° immer noch weiter. Gerade heute habe ich wieder eine glorreiche Idee gehabt. Mal schauen, ob die so funktioniert wie gedacht.

      Na ja, alle haben wir das Open Source von Professor Hammock genutzt. Der hat zumindest die ersten "wissenschaftlichen" Videos über Brückenhängematten bei YT veröffentlicht und später hat die Warbonnet die auch gebaut.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Toll, wenn man sich seine Sachen selber machen kann! Ich stehe in Sachen Nähen noch ganz am Anfang. Die uralte Elna, die ich über zwei Ecken bekommen hatte, hat vor einem Jahr den Geist aufgegeben. Die aktuelle Hängematte konnte ich mit viel Unterstützung auswärts auf einer modernen Bernina nähen. Eine gute Maschine ist schon ein grosser Fortschritt!

      Ach ja, und vielen Dank für die Aufklärung zum Thema "Wer hat's erfunden". Mir war nicht klar, dass sich hier mehrere der Ideen und Vorlagen von Professor Hammock bedient haben.
      Zuletzt geändert von Waldläufer70; 09.05.2016, 20:22. Grund: Ergänzung

  • #4
    Waldläufer70, du hast jedenfalls eine tolle Landschaft direkt vor der Haustür... Den Tipp mit der Hammocktent-90°-Matte und dendronaut's Koma hat Konradsky dir ja schon gegeben. In diesem Sinne wünsche ich dir jedenfalls viel Erfolg beim experimentieren und viel Spaß hier. Willkommen im Forum.

    Kommentar


    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke für die Grüsse. Ich werde nun wohl erst mal meine Eigenkreation ausgiebig testen. Ich kann mir ja nicht gut alles kaufen, was allenfalls auch noch eine Alternative sein könnte.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Heute habe ich mir eine verstellbare Ridgeline gebastelt und auch noch eine zweite Whoopie Sling. Hab' mir die Ridgeline nun mal auf ca. 278cm eingestellt. Man ist ja schliesslich lernfähig!

    • DL1JPH
      DL1JPH kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      MYOG gehört auch zum experimentieren .

  • #5
    Willkommen im Forum, Michael!

    Jetzt haben wir sogar unseren eigenen Juristen hier. Sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen.
    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

    Kommentar


    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke, Mittagsfrost. Ich bin ja froh, dass nun die Zeit wieder absehbar ist, in der selbst in der Nacht kein Frost mehr herrscht. Das mit dem Juristen habe ich nicht verstanden. Hat es etwas mit meiner Frage betreffend Status zu tun?

    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ist eher ein Kalauer, da du aus dem Jura kommst.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Alles klar. Geologisch gehören die zwei Hügel zu meiner Rechten und zu meiner Linken tatsächlich noch zum Juragebirge, auch wenn die Jurahauptkette ein paar Kilometer entfernt ist. Und der Whisky von der schottischen Insel Jura gehört auch zu den besten, die ich bisher probiert habe...
      Zuletzt geändert von Waldläufer70; 02.06.2016, 08:58.

  • #6
    Ach, noch etwas: Mir fehlt ja noch der Packbeutel. Was spricht eigentlich für einen Bishop-Bag? Klar, für den Aufbau ist er recht praktisch. Aber hängt da dann nicht immer eine Whoopie Sling lose hinten raus? Und die Funktion "Nachttisch-Schublade" fällt dann ja auch weg...
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 04.05.2016, 18:44.
    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

    Kommentar


    • LighD
      LighD kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ein zweiseitiger Beutel kann offen um die hängende Matte geschoben werden und so mehr Platz unter dem Tarp frei geben. Auf beiden Seiten können ebenfalls die Whoopies eingepackt werden und wenn der Stoff Wasserdicht ist darf er dir ruhig auch mal auf den feuchten Boden fallen.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke LighD. Das leuchtet ein. Der springende Punkt wäre also: auf beiden Seiten offen! (So verpackt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, auch Dutch von dutchwaregear.com seine Hängematten.) Mal überlegen, was ich mache... mmmh
      Zuletzt geändert von Waldläufer70; 08.05.2016, 14:20.

  • #7
    Wenn Du das Loch im Bishop bag schön eng hältst (einen Hauch enger als der doppelter Durchmesser der Dyneema-Schnur) und die Hängematte geschickt hineinstopfst, schaut nur ein kleines Stück der Whoopie-Sling heraus. Bei Bedarf kannst Du mehr von der Schlinge herausziehen.
    Derek hat eine schöne Bastelanleitung in seinen Blog gestellt.
    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

    Kommentar


    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke für den Link. Mal schauen, was ich dann schlussendlich machen werde. Vorerst versorge ich sie einfach in einem Packsack. Und auch wenn ich mir einen passenden selber genäht haben werde, kann ich mir ja noch immer Zeit lassen mit dem Befestigen an der Hängematte.

  • #8
    Hier ein paar Eindrücke meiner ersten selbst genähten Hängematte (335cm x 190cm):

    1) Hängematte: Gesamtansicht (mit Whoopie Slings und Ridgeline samt Täschchen) Farbkombination: Coyote Brown / Dark Olive (Hexon 2.4)
    2) Diagonales Liegen
    3) Whoopie-Sling-Detail: Aquarienschlauch mangels Perle (Vorteil: unzerbrechlich, unauffällig und leicht)
    4) Verstellbare Ridgeline: Befestigung verstellbares Ende
    5) Verstellbare Ridgeline: "Schieber" mit Prusik-Knoten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC06767.jpg Ansichten: 1 Größe: 573,4 KB ID: 16953Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC06775.jpg Ansichten: 1 Größe: 313,1 KB ID: 16954Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC06801.jpg Ansichten: 1 Größe: 250,8 KB ID: 16955Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC06812.jpg Ansichten: 1 Größe: 266,6 KB ID: 16956Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC06809.jpg Ansichten: 1 Größe: 244,6 KB ID: 16957
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 03.01.2017, 02:20.
    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

    Kommentar


    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Bilder waren sichtbar, solange ich eingeloggt war, nicht aber, wenn ich ausgeloggt war. Ich habe dann den Beitrag zu bearbeiten versucht, die sechs Bilder nochmals hochgeladen. Dann hiess es, es seien maximal fünf Anhänge erlaubt, also habe ich eines gelöscht und dann den Kommentar nochmals abgeschickt. Hat es nun wohl geklappt?

    • Mittagsfrost
      Mittagsfrost kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ja, jetzt sind die Bilder sichtbar.
      Leider hat die Forensoftware einige Schwächen. Der Umgang mit Bildern gehört eindeutig dazu.

    • DL1JPH
      DL1JPH kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wie Mittagsfrost schon sagte... Die Forensoftware macht ein paar komische Sachen, die sich in der Konfiguration nicht abschalten lassen. Jetzt sind die Bilder jedenfalls da.

  • #9
    Sauber!!!

    Kommentar


  • #10
    Für deine erste Hängematte ein echte Schmuckstück! Wieder ein Näher mehr unter uns
    Viel Erfolg mit der Nähsucht und dem Ausprobieren!
    "Jedes Gramm zählt, wenn der Rücken sich schon quält"

    Kommentar


    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke für die Blumen. Hat nach einer Phase der Ungeduld beim Zuschneiden des endlos erscheinenden Stoffes auch richtig Spass gemacht.

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      PS: Wie macht ihr das bloss alle mit diesen ausgeklügelten Emoticons?

    • DL1JPH
      DL1JPH kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die sind in der Forensoftware drin - Man muss sie nur finden...

      Schau' mal im 'regulären' Editor (nicht bei Kommentaren), wenn du den aktiviert hast gibt es oben rechts drei Schaltflächen: Anhänge, Erweiterter Editor und Smileys. Bei letzterem bekommst du unter dem Editor eine Übersicht, was das Forum kennt. Wenn du mit der Maus darüber gehst zeigt dir der Tooltip auch den Code, mit dem du die Smileys auch in Kommentaren zu einem Post verwenden kannst.

  • #11
    Ich versuche, nochmals ein paar Fotos zu posten. Dann wisst ihr auch gleich, wie ich in etwa ausgerüstet bin. (Danke DL1JPH, vielleicht bin ich ja mal froh drum...)

    1) Neue selbst genähte Hängematte "Trapper" (335cm x 190cm) mit HG Burrow 20°F, HG Incubator 20°F, HG Ridgeline Organizer und ENO Underbelly Gear Sling
    2) Mit DD SuperLight Tarp (so aufgebaut allerdings zu kurz für die neue Hängematte)
    3) Mit DD SuperLight Tarp (aufgebaut als Diamond mit A-Sym-Tendenz, 3m x 2,9m)
    4) Mit Sea-to-Summit Escapist Tarp (als A-Sym-Tarp, 2,6m x 2,0m)
    5) dito
    • Zu 1): Weil die neue Hängematte 335cm lang ist und nicht 284cm wie die ENO, habe ich die Aufhängung für die Underbelly Gear Sling mit kleinen "Whoopie Slings" verlängert, die ich gestern Abend noch rasch hergestellt habe.
    • Zu 3): Wenn es nicht windet, dürfte das ein ausreichender Schutz sein. Aber ich sehe: Da wartet ein weiteres Nähprojekt auf mich!
    • Zu 4) und 5): Wenn man die Ecken des Escapist mit Mini-Karabinern direkt an der Aufhängung festmacht, wäre das bei leichtem Regen und ohne Wind denkbar, also quasi als Nottarp bei tendenziell gutem Wetterbericht.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06832.jpg
Ansichten: 2
Größe: 605,6 KB
ID: 17016 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06839.jpg
Ansichten: 1
Größe: 548,8 KB
ID: 17017 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06842.jpg
Ansichten: 1
Größe: 525,8 KB
ID: 17018 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06862.jpg
Ansichten: 1
Größe: 423,5 KB
ID: 17019 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06858.jpg
Ansichten: 1
Größe: 523,0 KB
ID: 17020
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 02.06.2016, 09:04.
    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

    Kommentar


    • LighD
      LighD kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Schaut ebenfalls sauber aus
      Wann werden die gekauften Teile mit selbstgenähten Dingen ersetzt? ^_^

    • Waldläufer70
      Waldläufer70 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      An ein eigenes Tarp möchte ich mich bei Gelegenheit wagen. Dummerweise habe ich aufgrund eines Denkfehlers bei Dutch nur halb soviel Silnylon bestellt wie nötig. Ich werde bei der nächsten Bestellung noch die zweite Hälfte kaufen.

      Ich fürchte, an einen Quilt würde ich mich zurzeit noch nicht wagen (wäre schade um das hochwertige Material). Eine Gear Hammock (evtl. aus wasserdichtem Material) wäre allenfalls ein Projekt, das ich mir noch gut vorstellen könnte, ist es ja denkbar einfach, eine solche selbst zu nähen.

      Selbstgemacht sind auf den Fotos die Hängematte und die Whoopie Slings.

  • #12
    Vor zwei Wochen habe ich mir einen Tag Zeit genommen und meine zweite Hängematte genäht - diesmal ganz ohne fremde Hilfe. Sie ist aus Hexon 1.6 (wide) angefertigt, hat deshalb keine angesetzten Randstreifen. Sie ist 335cm (11') lang und ca. 182cm breit.

    Damit das Hunter Green nicht so langweilig wirkt, habe ich die Whoopie Slings aus orangem Amsteel 7/64'' gefertigt und die Ridgeline verstellbar aus gelbem Zing-It gemacht. Ein kleiner Ridgeline Organizer ist auch dran (der von DD Hammocks leichtem Moskitonetz).

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC07010.jpg Ansichten: 1 Größe: 373,2 KB ID: 18136
    Markieren des Saums für den Rand

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC07024.jpg Ansichten: 1 Größe: 238,9 KB ID: 18139
    Nähen des Saums

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC07042.jpg Ansichten: 1 Größe: 334,9 KB ID: 18137
    Fertiger Saum

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC07033.jpg Ansichten: 1 Größe: 328,8 KB ID: 18134
    Die Dreifachnaht für den Kanal für die Aufhängung

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC07028.jpg Ansichten: 1 Größe: 288,2 KB ID: 18135
    Grösse der Hängematte zusammengerollt (425g)
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 02.01.2017, 21:01.
    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

    Kommentar


    • #13
      Und noch ein paar Eindrücke vom Einsatz im Wald:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC07074.jpg
Ansichten: 1
Größe: 514,9 KB
ID: 18144
      Sie hängt schön...

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC07062.jpg
Ansichten: 1
Größe: 392,6 KB
ID: 18143
      liegt sich bequem...

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC07087.jpg
Ansichten: 1
Größe: 562,2 KB
ID: 18142
      und das ProFly Sil Rain Tarp von ENO ist nur wenig zu kurz.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC07088.jpg
Ansichten: 1
Größe: 278,4 KB
ID: 18141
      Detail eines Endes der Hängematte (in den drei Farben)

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC07091.jpg
Ansichten: 1
Größe: 351,9 KB
ID: 18145
      Baumgurt mit Softshackle für die Hängematte...
      ... und SuperLight Karabiner (DD) fürs Tarp
      Zuletzt geändert von Waldläufer70; 03.06.2016, 10:37.
      Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

      Kommentar


      • #14
        Das Orange und Gelb peppt das Jägergrün wirklich gut auf. Gefällt mir!
        Kannst Du bitte noch mal ein paar Fotos von der Aufhängung am Hängemattenende machen? Im Detailfoto sieht es für mich so aus, als ob der Karabiner ohne Last wäre.
        Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

        Kommentar


        • Waldläufer70
          Waldläufer70 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Meinst du die beiden orange-farbenen Mini-Karabiner? Am inneren hängt der Underquilt, am äusseren die Underbelly Gear Sling. Die Whoopie Sling biegt sich gegen die Hängematte leicht nach oben, weil die Hängematte ohne Last ist. Ich kann gerne beim nächsten "Outing" nochmals Fotos machen. Unten hänge ich schon mal an, was ich diesbezüglich von meinen anderen Hängematten an Fotos habe.

        • Mittagsfrost
          Mittagsfrost kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Vorhin am Smartfone erkannte ich nur einen Karabiner, der mir seltsam vorkam. Jetzt am großen Computerbildschirm wird mir alles klar. Ich ziehe meine Frage zurück.

        • Waldläufer70
          Waldläufer70 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Zuerst fand ich die orangen Whoopie Slings etwas knallig und wollte sie durch schwarze ersetzen. Aber nach kurzer Zeit gefielen sie mir so gut, dass ich mich entschloss, gleich noch eine gelbe Ridgeline dazu zu spleissen, um das Farbspektakel zu vervollständigen. Gerade beim Eindunkeln finde ich die leuchtenden Schnüre gegenüber schwarzen Leinen ein grosses Plus: Man sieht sie einfach viel besser!

          Gut, Frage wird nicht weiter behandelt!
          Zuletzt geändert von Waldläufer70; 03.06.2016, 22:51.

      • #15
        Mittagsfrost Man sieht hier im ersten Bild bei meiner ersten selbst genähten Hängematte nicht so viel, aber das gleiche "System" hängt auch oben bei der neuesten Hängematte dran, einfach mit deutlich weniger Last, wenn ich mich richtig erinnere, weil ich da nicht so viel Gepäck mit in den Wald genommen habe.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06832.jpg
Ansichten: 2
Größe: 605,6 KB
ID: 18164 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC06887.jpg
Ansichten: 1
Größe: 464,2 KB
ID: 18163

        Das zweite Foto zeigt die Situation mit leerer Gepäckhängematte und ohne Underquilt, also mit ganz wenig Belastung.

        Die Farbe "Rot" steht bei mir übrigens fürs Kopfende, die Farbe "Orange" fürs Fussende. Das finde ich besonders für den Underquilt von HG sinnvoll, weil der vom Schnitt her ein ausgeprägtes Kopf- und Fussende hat. So kann ich mich beim Auspacken gleich ganz leicht an der Farbe orientieren.

        Ich kann mir vorstellen, dass bei flacherem Aufhängewinkel der Hängematte und damit stärkerer Spannung der Ridgeline im besagten Bereich - über die Dehnung der Ridgeline hinaus - eine leichte "Kippbewegung" stattfindet, die den Komfort in der Hängematte trotz vermeintlich starrer Ridgeline verändert.
        Zuletzt geändert von Waldläufer70; 03.06.2016, 15:34.
        Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

        Kommentar

        Adsense 2

        Einklappen
        Lädt...
        X