Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gear Hammock, Ridgline Organizer ect. - sinnvolle Helfer: Aber bitte ultraleicht!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gear Hammock, Ridgline Organizer ect. - sinnvolle Helfer: Aber bitte ultraleicht!

    .....
    Zuletzt geändert von Konus; 28.06.2016, 22:21.

  • #2
    Hallo,

    ich habe mir aus Moskitonetz eine 20x30cm große Tasche genäht, welche ich mit 2 Handschuhhaken an meine
    Ridgeline machen kann.

    Gruss
    Konrad

    Kommentar


    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      ich habe es entworfen und gebaut. Keine Ahnung ob es so etwas komerziell gibt.
      Warum nicht einfach einen Netzbeutel mit 2 Handschuhhaken nehmen?

    • Baumkind
      Baumkind kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Kleben statt nähen: Einen Ridgeline Organizer muß man nicht nähen; zur Not kann man ihn sich auch aus einer Plastiktüte kleben ;-) Oder aus einem alten Moskitonetz.

      Das Baumkind

    • Mittagsfrost
      Mittagsfrost kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      quasinitro, ich hab noch ein Stück Fliegengitter rumliegen. Wenn Du willst, kann ich Dir's schicken. Adresse hab ich. Musst nur "ja" sagen. Nähen per Hand ist kein Problem, nicht viel aufwändiger als Knopf annähen.

  • #3
    Dutch Clips oder als MYOG-Variante die Softshackles mit Grapplers Hitch sind was ganz feines. Ein paar Gramm mehr an Gewicht, aber ein sattes Plus an Bequemlichkeit.

    Um die Whoopie-Slings am Baumgurt zu befestigen, habe ich bisher den Marlspiekerschlag mit Toggle, Cinch-Buckles und Dutch Buckles erfolgreich verwendet. Die Spiders sind, den Lobgesängen auf hammockforums.net nach zu urteilen, noch viel besser.

    Ein paar vernünftige Heringe, bei mir neuerdings aus Titan, mit Loch zum Abspannschnur befestigen, erleichtern das Abspannen des Tarps. Klar kann man sie sich aus Ästchen selber schnitzen. Ist leichter, aber eben nicht ganz so bequem.

    Wenn man die Firstleine des Tarps nicht per Knoten straff spannen will, kann man zu Dutchs Insekten greifen oder auch Loop Aliens (preiswerte Clones gibt es in China) nehmen. Ich bin mit allen drei Lösungen zufrieden.
    Zuletzt geändert von Mittagsfrost; 14.12.2015, 18:45. Grund: Link auf the ultimate hang ergänzt
    Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

    Kommentar


    • LighD
      LighD kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Spiders sehen interessant aus. Falls eine Dutch-Bestellung nach Weihnachten ihre Wege findet, bin dabei

  • #4
    Tarp Sleeves! Wie konnte ich sie nur vergessen? Ein MUSS für alle, die beim Hängen den Sternhimmel geniessen, bei plötzlich einsetzendem Regen aber blitzschnell das Tarp entfalten wollen.
    Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

    Kommentar


    • DL1JPH
      DL1JPH kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Definitiv eine gute Idee... Ich verwende Snakeskins, die sind zwar schwerer, aber dafür einigermaßen wasserdicht.

  • #5
    Mein Ridgeline Organizer im Bild:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ridgelineorganizer.jpg
Ansichten: 3
Größe: 244,9 KB
ID: 10772

    Oben wird die Ridgeline durchgezogen, und links und rechts hat man jeweils zwei Taschen, wo man Handy, Messer, Pfefferspray, ... griffbereit reinstecken kann. In der Mitte ist auch noch mal ein Schlauch, wo man eine Trinkflasche quer reinschieben kann.

    Da kommt mir eine neue Idee: Vielleicht mache ich mir auch mal einen schrägen Organizer, so dass ich von einer Seite die Flasche reinschieben kann, sie aber nicht waagerecht liegt, sondern leicht schräg, damit es nicht raustropft...

    EDIT: Und wenn man mal das allwissende Google bemüht, findet man auch lustige ad hoc-Organizer:



    Das Baumkind

    Kommentar


    • #6
      Wenn du eine Ridgeline an deiner Bridge hast, kann ich den Dream Hammock Ridgeline Organizer empfehlen. Das ist meiner Meinung nach mit großem Abstand der beste (und leichteste) kommerzielle Organizer. Ich überlege immer noch, ob ich mir einen bestelle (obwohl ich ihn lieber kopieren würde). Obwohl der Organizer so klein ist, hat er insgesamt 7 Taschen; jeweils 3 auf den Seiten, und 1 große zwischen den Lagen (da passt mein eReader locker rein).

      Auch Prusiks an der Ridgeline sind praktisch; da kann man mit Hilfe eines Mini- oder Micro-Karabiners Sachen einhängen und sie bleiben dort wo man sie hinschiebt. Ich hänge z.B. gerne meine Taschenlampe oder Brille an die RL.

      Ansonsten hänge ich meinen Rucksack per Karabiner am Fußende meiner Hängematte auf. Ich verwende diesen von Edelrid. Die UL Variante wäre der Big Carl Pack Hanger von - na wem wohl... - Dutch. Ich überlege auch, mir für meine Gathered End "Endkappen" aus Silnylon oder einem wasserfesten Stoff zu nähen. Die schützen nicht nur die Enden der Hängematte vor unter das Tarp gewehtem Regen (falls das Tarp etwas kurz ist, oder das Wetter richtig schlecht ist), sondern man kann da auch Kram verstauen. Ich weiss aber nicht, ob das mit einer Bridge auch funktioniert.

      Zu guter Letzt finde ich einen Underquiltprotector für Temperaturen über 10°C und einen Hängematten-Socken für kältere Nächte SEHR hilfreich. Beides hält den Wind davon ab, die Wärme aus dem Underquilt zu stehlen - und es schützt auch den Quilt vor Feuchtigkeit (z.B. bei Nebel), Dreck, Beschädigung etc. Der Socke hält zusätzlich noch die Körperwärme in der Hängematte (wie beim Zelt).

      Kommentar


      • LighD
        LighD kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Der Organisator von DreamHammocks ist sowas von genial, das wird nachgebaut. Danke dir für den Tipp

    • #7
      Hallo,

      ich hänge meinen Rucksack einfach mit einer 1,5-2,5mm, 2,5m langen Leine an den Baum.
      Wenn es regnet, kommt die Regenhaut des Rucksacks drüber.
      Wo ist jetzt das Problem?

      Gruss
      Konrad

      Kommentar


      • TreeGirl
        TreeGirl kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        *Eigentlich* sollten die Zecken nicht auf den Bäumen sitzen, das ist richtig. Ich habe mir aber mindestens einmal nachweislich eine Zecke geholt, als ich mit Baumrinde Kontakt hatte. Da auch Vögel Zecken haben und herumtragen, kann es wohl vorkommen, dass mal eine auf dem Baumstamm sitzt. Abgesehen davon finde ich es auch nicht lustig andere Viecher im oder am Rucksack zu haben, die an Bäumen rauf und runter laufen. Dazu kommt das Problem mit dem Dreck (ob das nun Harz ist oder Flechten) und der Nässe - und wenn ich den Rucksack am Ende meiner Hängematte aufhänge habe ich all diese Probleme nicht.

      • LighD
        LighD kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Tyvek und Regenhülle in Kombination kommt nicht in Frage?

      • TreeGirl
        TreeGirl kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        "Tyvek und Regenhülle in Kombination kommt nicht in Frage?"

        Du meinst Tyvek als Bodenunterlage und Regenhülle am Rucksack? Ich habe nie eine Bodenunterlage dabei, hatte den Rucksack aber schon mit der Regenhülle nach unten am Boden liegen. Aber auch dort kommen halt Viecher sehr einfach dran. Waren bisher zwar nur Ohrwürmer und Schnecken, aber so toll finde ich das trotzdem nicht. Außerdem hänge ich meine Hängematte sehr tief auf, und stoße dann häufiger mal gegen den auf dem Boden liegenden Rucksack.

    • #8
      Zitat von quasinitro
      Gefällt mir gut. Macht was her, da man auch gut erkennen kann, was sich in den Taschen befindet. Sehe ich das richtig, das der Organizer über die Ridgeline gefädelt wird und dort auch verbleibt?
      Der Organizer hat oben einen Tunnel (also eine extra Naht) durch den die RL gefädelt wird. Wenn du vor hast den Organizer immer wieder abzunehmen ist er also nicht so praktisch. Aber ich sehe keinen Grund ihn abzunehmen. Das Teil wiegt ja nichts.

      Zitat von quasinitro
      Wie würdest du den Hammock Gear Ridgeline Organizer vergleichsweise beurteilen?
      Den HG Organizer kenne ich nicht, kann also nur die Bilder und Angaben vergleichen.

      Dream Hammock:
      Gewicht: 0.3oz / 8g
      Länge: 14" / 35.5cm
      Höhe: 6.5" / 16.5cm

      HammockGear:
      Gewicht: 0.57oz / 16g
      Länge: 15.75" / 40cm
      Höhe: 7.25" / 18,5cm

      Ich finde den DH Organizer eleganter da simpler - und für mich mehr als ausreichend. Ich finde die Größe sogar perfekt, weil man an alles einfach heran kommt (im Gegensatz zu tieferen Organizern). Allerdings habe ich bei meiner Warbonnet Blackbird zusätzlich eine große Ablage (das "Shelf"), wo ich voluminöse (Pullover, Mütze) und schwere Dinge (Wasserflasche) sicher und einfach unterbringen kann. Ich brauche den Organizer also nur für Kleinkram (z.B. Medikamente, Taschentücher) und empfindliche Dinge (Brille, eReader). Ich weiss nicht ob deine Bridge "Satteltaschen" hat (wie die WB Ridgerunner). Wenn du den Organizer für größere und schwerere Gegenstände verwenden willst ist der HG Organizer u.U. besser geeignet da er größer ist. Die Klettband-Funktion gefällt mir aber nicht; ich habe mit Klettband sehr schlechte Erfahrungen gemacht (zieht Fäden aus meiner Ripstop-Ausrüstung) und versuche es zu vermeiden wenn es irgendwie möglich ist. Außerdem vermute ich, dass die punktuelle Aufhängung nicht gut genug verhindert, dass der Organizer in sich zusammen rutscht. Das hat mich bei allen anderen RL Organizern genervt.

      Zitat von quasinitro
      Wieso hat eigentlich der @dentronaut so ein relativ einfach zu fertigendes Teilchen (reine Vermutung!) noch nicht im Programm? Ist ja quasi ein ultra kurzer Tarp Sleeve, etwas größer, mit ein paar zusätzlichen Nähten ;- ]
      Naja, ich hab einen Prototypen aus 1.0oz Ripstop gebaut, und es ist verdammt viel Arbeit. Hätte ich nicht so eingeschätzt, aber es sind eine Menge Nähte, und einige Stellen lassen sich nicht so einfach mit der Nähmaschine erreichen. Im DH Organizer steckt eine Menge Erfahrung - da gab es mit Sicherheit einige Prototypen. Obwohl das Ergebnis genial einfach zu sein scheint.

      Zitat von quasinitro
      Für windige Gegenden oder den Winter feines Tuning zur (eigenen) Ressourcenschonung -und Nutzung :- )
      Ich verwende meinen UQP mittlerweile immer. Vielleicht bilde ich es mir ein, aber mir kommt es so vor als ob mein Underquilt selbst bei nur leichten Luftbewegungen mit UQP mehr Wärme liefert. Wenn es im kommenden Sommer wieder über 30°C heiss wird, werde ich mal versuchen nur mit UQP statt Underquilt zu schlafen. Ganz ohne halte ich es (leider) nicht aus.

      Kommentar


      • #9
        Bzgl. Rucksack aufhängen: ich führe die Trageschlaufe vom Pack durch den ContiniousLoop am Ende der Matte und nutze dann ein Stöckchen als Toggle.

        Kommentar


        • #10
          Verändert das erhöhte Gewicht des Rucksacks an einem Ende der Matte denn nicht den Liegekomfort weil er den Winkel beeinflusst? Hängt ihr dann das Rucksack Ende schon von vornherein höher auf?
          "Jedes Gramm zählt, wenn der Rücken sich schon quält"

          Kommentar


          • TreeGirl
            TreeGirl kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Bisher habe ich das nur gemacht, wenn ich zu Fuß unterwegs war - und das war in den USA. Dort musste ich alle Lebensmittel ohnehin getrennt verstauen, wegen der Bären. Deshalb war im Rucksack nicht mehr viel Kram drin. Aber ja, ein Gewicht am Ende der Matte verändert das Verhalten der Hängematte ein wenig. Mich hat es aber nicht gestört, und den Liegekomfort hat es für mich auch nicht verschlechtert.

            Und nein, ich hänge die Hängematte nicht anders auf als ohne Rucksack. Die Höhe verändert sich nicht stark (vielleicht 1 oder 2cm?) - der Körper in der Hängematte ist ja im Normalfall um ein vielfaches schwerer als der Rucksack.

          • jolunder
            jolunder kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Mir gehts genauso, der Rucksack wiegt wenig und die Matte liegt sich bequem wie eh und je.

        • #11
          Zitat von quasinitro
          Stimmt eigentlich. Würde gerne gleich für uns beide zwei Stück bestellen, aber selbe nochmal plus Steuern sind extrem AUA für ein bisschen - wenn auch sehr durchdachte - Gaze Work. Leider.
          Ja, das ist leider richtig. Allerdings rutschen so kleine und leichte Dinge häufig durch den Zoll. Ist aber ein Glücksspiel.

          Zitat von quasinitro
          Hat sie. Zwar nicht mit dem Schwunf des Originales (zwei ebenen durch den "Schwung" getrennt, aber es paßt ne menge rein. Allerdings finde ich eine Flasche mit kaltem Wasser darin deplaziert, auch wenn sie locker rein paßt. Da ich quasi dauerhaft mit den Schultern oder Armen Kontakt habe, ist diese Kühle ist sehr unangenehm. Daher finde ich so einen Organizer mit Flaschentasche schon sehr praktisch.
          Interessant. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich mit dem Kram in den Satteltaschen meiner Ridgerunner keinerlei Körperkontakt. Meist stelle ich meine Wasserflasche aber ohnehin neben die Hängematte. Wenn's hoch kommt benutze ich sie einmal pro Nacht. Dafür muss ich sie nicht unbedingt in der Hängematte haben.

          Im Übrigen habe ich nicht gerne so schwere Dinge über meinem Kopf oder Körper hängen. Mir ist gelegentlich auch mal was von der Ridgeline gefallen - und ich möchte nicht von einer 1l-Wasserflasche getroffen werden Wenn ich meine Wasserflasche an die RL hängen wollen würde, würde ich mir wohl einen Flaschenhalter besorgen oder nähen, und die Flasche ggf. zusätzlich sichern.

          Zitat von quasinitro
          Auf das Ergebnis bin ich mal gespannt. Wäre wirklich UL!
          Erwarte mal nicht zuviel. In Hammockforums habe ich schon häufiger gelesen, dass Leute nur mit UQP schlafen, aber das waren alles Männer. Für mich müsste es schon durchgehend 30°C haben, ohne Wind, damit das funktioniert. Aber tagsüber kann ich mir schon vorstellen, dass es angenehm ist nur den UQP zu benutzen.

          Kommentar


          • #12
            Hallo,

            so eine Gear Hammock kann dir sicherlich Bernd bauen.

            Gruss
            Konrad

            Kommentar


            • #13
              Mit drei Ästen, etwas länger als der Rucksack, pyramidenförmig zusammengestellt und mit einem Strick/ Band/ Gurt fixierd, entsteht eine schöne Möglichkeit den Rucksack dran zu hängen. Regenponcho drüber, dann ist der auch gegen Feuchtigkeit geschützt.
              Gruß Rolf

              Kommentar


              • Mittagsfrost
                Mittagsfrost kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Die Idee gefällt mir gut, Rolf. Das werde ich mal ausprobieren. Vielleicht passt das Gestell sogar unter's Tarp, an das Fußende der Hängematte.
            Lädt...
            X