Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kurztrip

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurztrip

    Hab mir zu Weihnachten nen Midi-Tarp rausgelassen, vom Aliexpress, da man ja nun doch 1-2 Nächte im Jahr mit den Jungs aufm Campingplatz schläft.... jetzt, bei dem SUPERWETTER geh ich 3 Tage in dem Schwarzwald, Schluchsee - Schluchtsnsteig - der Wera abwärts folgend. Ja spontan aber neue Ausrüstung muss man ausprobieren.

    Wenn mich jemand begleiten will, gern! der Schluchsee ist super mit dem Zug zu erreichen.

    ### Also, Abmarsch 28.12. ### damit man zu Silvester wieder Zuhause ist.


    Stesch

  • #2
    Hallo,

    ach wie schade.
    Am 28.12. gehts bis zum 30.12. auf den Brocken.

    Gruss
    Konrad

    Kommentar


    • #3
      Hmm knapp 600Km für nen Wochenende ist fast nen bissel weit, aber der Malerweg ist ja bei euch in der Gegend, im Herbst würde ich da gerne mal ne Woche kommen.
      Zuletzt geändert von Stesch; 27.12.2016, 13:01.

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        ich fahre auch 450km zum Brocken.
        Bei uns ist der Grenzweg nach Holland.

        Gruss
        Konrad

        Kommentar


        • #5
          Hier nen Link zu den Fotos, super Wetter, so gut wie keine Leute unterwegs.

          Euch allen einen Guten Rutsch!!!



          Stesch
          Dropbox is a free service that lets you bring your photos, docs, and videos anywhere and share them easily. Never email yourself a file again!

          Kommentar


          • #6
            Danke fürs Zeigen. Schöne Fotos. Beeindruckendes Kammeis am Schluchsee (die kleinen aus dem Boden "wachsenden" Eisnadeln). Die Fernsicht ist eindrücklich: Ich erkannte mehrmals den Tödi, den höchsten Berg des Kantons Glarus. Was ist das für ein hübsches (leichtes?) Zelt?

            Ach ja, und dir (und euch allen) auch einen guten Rutsch!

            PS: Hier noch ein weiteres Bild vom Kammeis. Und der entsprechende Artikel auf Wikipedia. Auch interessant, aber etwas völlig anderes, ist Haareis ("Eiswolle"), das unter gütiger Mithilfe eines Pilzes und bei idealen Wetterbedingungen auf Totholz entstehen kann.
            Zuletzt geändert von Waldläufer70; 31.12.2016, 12:51.

            Kommentar


          • #7
            Vielen Dank für die schönen Fotos.

            Gemsen gab's auf meiner Vogesentour übrigens auch zu sehen, hatte ich vergessen, zu erwähnen. Führ ein Foto waren die aber zu schnell wieder weg.

            Und Haareis hab ich auch schon mal gefunden, und war mehr als erstaunt. Sehr interessantes Phänomen.

            Aber so ganz ohne Hängematte, Stesch? Wie hast Du das ausgehalten?

            Kommentar


            • Stesch
              Stesch kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Hehe habe immernoch Rückenschmerzen, ;-) da mein UQ rechnerisch nur bis -5°C geht und ich bei +0°C in der Nacht schon ab und an am justieren bin greife ich da gerne zu den "altbewähten"... also Downmat. für die 2-3 Nächte im Winter nochmal nen UQ kaufen,nähen und verstauen... ich bekomm ja jetzt schon Ärger; ich würde das ganz Haus zustellen mit meinem Outdoor-Zeug...

              Vieleicht hatte ich ja auch Mitleid mit meiner altbeährten Downmat, das ganze Jahr so einsam und vergessen...

            • echinotrix
              echinotrix kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich hab dieses Jahr mal Quiltstacking ausprobiert und bin sehr zufrieden damit. Die Kombi aus meinem 5°C-Full-Length-Synthetikunderquilt und meinem -5°C-4/5-Daunenunderquilt war bisher immer mollig warm. Bisher hatte ich aber nur -4°C um das untere Limit auszuprobieren. Ich schätze aber, dass es bis -8°C oder so komfortabel sein sollte. Und es gibt ja noch diverse Tricks, allen voran die Wärmflasche.
              Wenn Du also zu Deinem Daunenquilt noch einen einlagigen PLUQ dazunimmst, dann solttest Dus ziemlich kuschelig haben. Allerdings kommt man gewichtsmäßig dann nicht mehr so gut davon, wie wenn Du einen Winterquilt nimmst oder zu Boden gehst.

            • Stesch
              Stesch kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Bei mir ist es halt immer die "fehlende Reserve" wenn ich auf Tour bin möchte ich gerne recht sicher warm schlafen. Anfang des Jahres dachte ich ich könnete die Isomatte + UQ mit zusammen in die Bridge nehmen und hätte so ein gutes Setup... da aber mein UQ recht klein ist, ruschen schnell die Knie raus - schade. Daher auch meine Überlegungen nen Bridge zu bauen mit aufgenähtem Isomattenfach wo ich an den Seiten direkt an die HM mit Pattex an Knien uns Schulter direkt etwas Apex anklebe. Den Stoff hab ich schin da, das Schnittmuster seht fast, nach mehreren Versuchen aber ich wollte halt einfach mal nen Rucksack nähen....

          • #8
            Off-topic zum Stichwort Gemsen: Die gab's auf meiner Juratour im April 2012 auf die Dent de Vaulion auch:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC08576.jpg
Ansichten: 1
Größe: 438,3 KB
ID: 26706Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC08579.jpg
Ansichten: 1
Größe: 372,1 KB
ID: 26707Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: resized_DSC08582.jpg
Ansichten: 1
Größe: 432,3 KB
ID: 26708

            Ist immer wieder schön, wenn man Wildtiere zu Gesicht bekommt - und erst noch von so nah. Ich weiss nicht, ob vielleicht der Schnee die Fluchtdistanz herabsetzt. Sonst fliehen die immer viel früher.

            Kommentar

            Lädt...
            X