Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfüllung eines Traums: Ein Jahr weg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfüllung eines Traums: Ein Jahr weg

    He Leute,
    wie es im Moment aussieht, werde ich Ende 2016/Anfang 2017 für ein Jahr auf Reise gehen.
    Job und Wohnung kündigen, alles verkaufen was man nicht braucht, paar wenige Sachen einlagern bei meinen Eltern und dann losziehen. Das wollte ich schon soooo lange mal machen aber bis jetzt war immer irgendwas (faule Ausreden). Im Moment bin ich komplett ungebunden und hab etwas Kohle auf die Seite geschafft, also wenn jetzt nicht wann dann? :-) Außerdem mach ich mir wenig sorgen wegen Job, als Softwareentwickler findet man immer was, auch wenn man mal ein Jahr weg war.

    Was soll auf jedenfall mit: NA WAS WOHL, die Hängematte :-)

    Hat jemand Erfahrung mit mehrmonatigen Reisen? Wenn ja gibt es da Reiseberichte oder Tipps?

    Im Moment denke ich über Skandinavien nach, lass mich aber gerne von euren tollen Geschichten von anderen Ländern beeinflussen :-)

    Warum ich das schreibe: einfach mal Gedankenaustausch.

    Grüße Bauerbyter :-)


  • #2
    Hallo,

    gehe doch den PCT mal komplett.
    Das würde ich gerne mal machen.

    Gruss
    Konrad

    Kommentar


    • Bauerbyter
      Bauerbyter kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hab davon gehört und der interessiert mich auch. Hoffe nur das er nach dem Film nicht so "überlaufen" ist wie der ApalachianTrail. Aber hm gefällt mir :-)

    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich habe den 800km Jakobsweg gemacht. Man sprach auch von überlaufen und ich hatte so 3-4 Leutchen jeden Tag denen ich begegnete. Wenn man natürlich zur falschen Jahreszeit losläuft, kann es natürlich auch mehr werden.

    • Boob
      Boob kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wenn du in USA etwas nicht überlaufenes möchtest, wär das der CDT. Joe Brewer (so heisst der Youtubekanal) hat (auch) zum CDT-Thruhike Videomittschnitte gemacht mit bom-bastisch schönen Landschaftsbildern. Atemberaubend: Montana.

  • #3
    Wäre ich Du, wären PCT oder AT die erste Wahl. Skandinavien läuft Dir nicht weg.
    Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

    Kommentar


    • Bauerbyter
      Bauerbyter kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      vom ApalachianTrail hab ich in letzter Zeit nichts gutes gehört... sehr überlaufen. Aber das mir Skandinavien nicht wegläuft klingt einleuchtend ^^
      Zuletzt geändert von Bauerbyter; 22.01.2016, 11:27.

    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      kannst ja auch den CT machen

    • Bauerbyter
      Bauerbyter kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hab mir gerade mal den PCT angeschaut, muss sagen: ist schon geil. Das würde mich schon sehr interessieren. Ich brauch mehr Infos aus dem WWW, aber der steht gerade ganz weit oben bei mir auf der Liste, vielen dank euch beiden! (Falls wer noch Infos über den PCT hat, ich höre gerne zu ^^)

  • #4
    Oder wie wär's mit einem der Europäischen Fernwanderwege. Da bist halt nicht so weit weg von daheim, ist ein bisschen schade - oder auch nicht, wie man's halt sieht. Der E12 ist grad in der Entstehung, der wird sicher auch ganz nett, von Malaga bis Neapel immer an der Küste entlang. https://upload.wikimedia.org/wikiped...ance_Paths.png

    Kommentar


    • #5
      Also deine Zeit wird auf jedenfall kanpp... zwecks Visa beantragen, infos einholen, Route planen, impfen, Ausrüstung kaufen und testen... usw. Eventuell hättest du mehr von einem Jahr wenn du z.B. diesen sommer 2 Monate machst und dann nochmal 7 oder 9 je nach Jahreszeit.

      Was genau möchtest du denn machen? Gibt es Favoriten?
      Welecher Kontinent?
      Wieviel Erfahrung hast du denn?

      Europa könnte z.B. GTA was sein
      Patagonien hat so ziemlich alles was es an atemberaubenden Landschaften gibt. Wenn man reiten kann würde ich das machen.

      Sag, möchtest du alleine gehen oder richtig einsam sein? oder in einer Gruppe? Singelreisen?

      Canada hat glaube ich über 13000Km zusammenhängende Wanderwege.

      Also hätte ich Zeit und Geld für die Vorbereitung und zum reisen ich würde:

      1. im Sommer in Grönland mit dem Kajak ne Tour entlang/durchs Packeis machen
      2. In Canada mit dem Kanu über den Polarkreis paddeln
      3. Mit dem ebike durch die Mongolei (oder mit dem Pinzgauer :-)


      Also es gibt mit sicherheit einiges zu sehen.... Hast du denn keine Hobbies die dir eine Richtung geben? Wellenreiten? Weitwandern mit dem Gleitschirm würde mich auch reizen?

      Ich glaube der At und die anderen Weitwanderwege sind nicht überlaufen. Früh aufstehen früh schlafen gehen, dann passt das. Und sie haben klare Vorteile - man muß sich um wenig kümmern: sie sind makiert, es gibt in regelmäßigen Abständen was zum einkaufen...


      Bist du dir im klaren warum du so etwas machen willst? - danach würde ich mich richten.

      Kommentar


      • #6
        Ach da könnt ich Stundenlang Pläne schmieden....

        Kommentar


        • #7
          Heiho,
          also will schon mal weiter weg, durch die anregung hab ich mir jetzt mal den PCT angeschaut und der sagt mir schon zu.
          Warum sollten 1 Jahr und 2 Monate nicht reichen wegen Planung? :-) (PCT wäre ja irgendwie April 2017)

          Also Hobbies hab ich viele, ich kann z.B: Windsurfen, Snowboarden, hab nen Tauchschein u.s.w
          Warum ich das machen will? Weil ich einfach mal ne größere Tour machen will, klar hat das auch irgendwie nen kleinen "selbstfindungs"-Faktor aber der ist eher gering, ich wollte das schon immer mal machen, warum also nicht. Außerdem passt es jetzt gerade.

          Wir können auch gerne ne Tour machen (auch meinetwegen Motorradtour) :-) Grundsätzlich bin ich auch dieses Jahr bereit ein paar Touren zu machen, will nur etwas sparen und keine RIESIGEN Dinger aufziehen die viel Geld kosten.

          Was ich machen will: raus in die Natur, einfach mal drausen sein und wandern ohne immer wieder über den Job nachzudenken.

          Grüße Bauerbyter

          Kommentar


          • Stesch
            Stesch kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Meine Überlegung ging ehr in Richtung Set-Up... wenn du das schon hast also eingespielt bist dann reicht die Zeit gut. Aber ganz klar, neidisch bin ich schon... :-)

        • #8
          Schaue dir mal den Blog von Christine (aka German Tourist) an, also wenn du da nichts findest dann gib es auf. Eckdaten: Ca 32.000 km zu Fuss, ca. 30.000 mit dem Fahrrad, ca. 6.500 km mit dem Kanu. Triple Crown (PCT, AT und CDT) hat sie gemeistert. Amerika, Europa, Asien und Australien abgewandert.....
          http://christine-on-big-trip.blogspot.de/

          Kommentar


          • Bauerbyter
            Bauerbyter kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Cool danke 😊

          • Mittagsfrost
            Mittagsfrost kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            O ja, von German Tourist kann man jede Menge lernen.

        • #9
          Hier noch ein kleiner Appetitanreger für den PCT:

          Kommentar


          • #10
            So hab ein wenig drüber nachgedacht und wollte ja schon immer den AP laufen, aber nachdem ich die Bilder und Videos vom PCT gesehen hab: Ich werd definitiv diesen laufen. April 2017. Vorbereitungen starten ab jetzt :-)

            Visum: Gottseidank ist die US-Behörde nur 15 min weg (Vorteil großstadt). Die anderen "Dokumente" sind auch nicht soo ein Problem.
            Ausrüstung: Hab ja einiges, wird sich aber noch einiges umstrukturieren, die Frage ist nur ob der PCT sinnvoll ist mit der Hängematte.
            Training: Mach schon viel Training und werde im Sommer versuchen öfters am WE in die Voralpen zu gehen.
            Geld: Versuche 5000 Euro auf die Seite zu schaffen, das sollte hoffentlich reichen

            Und vllt mag das für euch ein wenig nach "Schnellschuss" klingen, aber ich plane schon soooo lange mal so eine Tour zu machen und wenn ich mal eine Entscheidung 100% getroffen habe, dann zieh ich das auch durch. Das ist jetzt einer von diesen Momenten.

            Ich beginn jetzt mal das Jahr der Vorbereitung :-)

            Vielen Dank an euch alle für die Tipps!

            Kommentar


            • #11
              Die Frage Hängematte und PCT wird in hammockforums.net u.a. in den Fädendiskutiert.
              Da Du Dich zwangsläufig zum UL-Wanderer entwickeln wirst (Du willst den Trail ja genießen), empfehle ich Dir, auch mal im entsprechenden Forum reinzuschauen.
              Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

              Kommentar


              • Bauerbyter
                Bauerbyter kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Danke! Im "entsprechenden" Forum bin ich schon :-) Aber die Hammockbeiträge sind sehr interessant.

            • #12
              Mann, du hast es gut! Fronkey aus von hammockforums ist den PCT ebenfalls gelaufen (ob ganz oder teilweise weiß ich nicht genau). Wenn du sein Geschwafel ausblenden kannst, lohnt es sich eventuell mal in seinem YT-Kanal zu stöbern: klick
              Bridge-Hammocks und Dutchware-Gear gibt es hier:
              http://dendronaut-haengematten.de

              Kommentar


              • #13
                Noch ein Link: klick
                Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

                Kommentar


                • #14
                  Eine Frage zu Sozialversicherung und Krankenversicherung.
                  Wie hast Du das geregelt?
                  Ein Jahr lang keine Rentenversicherung zahlen geht ja noch. Wer weiss ob es überhaupt Rente noch gibt wenn man so alt ist.
                  ABER Krankenversicherung?

                  Meldepflicht? Bei den Eltern so lange gemeldet? Oder Eintrag im Reisepass OFW?
                  Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                  Kommentar


                  • Bauerbyter
                    Bauerbyter kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Diskutiere gerade mit meinem Arbeitgeber (aber die sind echt cool drauf): Werde jetzt "WAHRSCHEINLICH" in Teilzeit gehen, aber normal weiterarbeiten und mir so ein riesiges Überstundenkonto aufbauen. Werde dann also weiterbezahlt während ich weg bin :-)
                    Ich werde auch nur 6,5 Monate weg sein und kein Jahr (reicht ja für den PCT) und wenn ich zurück bin geht es dort weiter (mag die Firma echt gern).

                • #15
                  Denkbar wäre auch, sich "Selbständig" zu machen und als freiwillig gesetzlich Versicherter weiterhin z.B. bei der AOK zu bleiben.
                  Die Kohle musst halt angespart auf einem Konto haben wovon die regelmäßig abbuchen können.
                  Ebenso freiwillig gesetzl. Rentenversichern.
                  So hast Du eine Krankenversicherung, eventuell noch eine ADAC Auslandsreiserückholgedöns Zusatzversicherung für ein paar Euro abschließen.
                  Und kein Stress mit Jobcenter etc. die von einem ja auch Leistungen wollen während der Auszeit.
                  Aber wenn Du so einen Arbeitgeber hast, dann ist ja alles gut.
                  Suchen die noch Leute???
                  Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                  Kommentar


                  • Bernd Odenwald
                    Bernd Odenwald kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich hab besonders softes Gurtband!
                    Also auch Soft Ware!
                    Und entwickeln tue ich meine Produkte auch!
                    Also! Soft Ware Entwickler!

                  • Bauerbyter
                    Bauerbyter kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Haha, zu gut :-D Das erzähl ich meinem Boss und sag ihm er soll dich einstellen :-)

                  • Jupp
                    Jupp kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    ich weis nicht ob es stimmt, aber mir hat man mal erzählt, das manche Reisekrankenversicherungen (wie das was z.B. bein ADAC dabei ist) nur für einen begrenzten Reise-Zeitraum (45 Tage oder so) gültig wären. Daher kann zumindes ein Blick ins Gleinketruckte nicht schaden.

                    Nachtrag: (aus "https://www.adac.de/_mmm/pdf/AKS_BEP...elle_87591.pdf")
                    Versicherungsschutz besteht für die ersten 45 Tage einer jeden Auslandsreise, während der Laufzeit der Versicherung.

                    Nachtrag2:
                    upps. erst lesen dann schreiben:
                    Das Thema wurde von "Treegirl" bereits angsprochen.
                    Sorry
                    Zuletzt geändert von Jupp; 25.01.2016, 13:59.
                Lädt...
                X