Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1.7oz SL Warbonnet Traveler XL auf Massdrop

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1.7oz SL Warbonnet Traveler XL auf Massdrop

    Gerade läuft auf Massdrop eine Aktion für die 1.7oz SL Warbonnet Traveler XL. Um die Preise zu sehen oder eine Bestellung aufgeben zu können, muss man sich leider erst mal anmelden.

    Die Hängematte steht derzeit noch bei $54.99 - ab 16 Käufern fällt der Preis auf $49.99. Für eine Hängematte kostet der Versand nach Deutschland $21.50. Mit Zoll kostet die Hängematte dann ca. €81 bzw. €76 (da der Gesamtwert unter 150€ liegt fallen nur 19% Mehrwertsteuer an). Das ist nicht schlecht für eine Hängematte inklusive brauchbarer (!) Aufhängung.

  • #2
    Kleine Ergänzung für alle, die es noch nicht wußten: Die Traveler XL ist de facto die berühmte Blackbird XLC ohne Moskitonetz. Im Original kostet sie 60$.
    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

    Kommentar


    • #3
      Genau. Die Traveler hat (leider) keine Footbox, ist aber eine sehr bequeme No-Net Hängematte. Bei diesem Preis schneidet sie im Vergleich zu den in Deutschland erhältlichen Hängematten ähnlicher Größe und Ausstattung ziemlich gut ab (finde ich). Leider handelt es sich hier um die einlagige Version - bei der doppellagigen Version wäre der Unterschied noch krasser.

      Kommentar


      • #4
        Heißt das, dass wenn sie keine Footbox hat, man sowohl rechts - wie auch linksdiagonal liegen kann? Ich schlafe nämlich (von mir aus gesehen) Kopf rechts, Füße links. Ich meine mich zu erinnern, dass die meisten von euch "andersrum" schlafen und die Warbonnet auch so rum geschnitten sind. Oder täusche ich mich da?
        @treegirl: du hast doch, glaube ich, so eine Matte und findest sie sehr bequem: die würde ich in Mengerschied sehr gerne mal probeliegen. Was spricht für 2-lagig statt einlagig?

        Kommentar


        • #5
          Bei No-Net Hängematten ist die Liegerichtung nie vorgegeben. Das ist nur bei integrierten Hängematten mit einem "asym" geschnittenen Netz der Fall, wie z.B. bei der Blackbird. Es gibt integrierte Hängematten die das Liegen in jeder Richtung erlauben, wie z.B. die Dream Hammock Raven oder die SLD Trail Lair. Im Übrigen sind auch die Hängematten von DD symetrisch. Ob man allerdings in irgendeiner Richtung diagonal darin liegen kann steht auf einem anderen Blatt...

          Und ja, ich habe eine 1.7oz DL Traveler XL die ich sehr bequem finde. Für mehr als eine Lage gibt es drei Gründe:

          1. Man kann eine Isomatte oder andere Isolierung zwischen die Lagen schieben. Die Lagen mindern das Verrutschen (aber eliminieren es nicht).
          2. Man braucht die erhöhte Kapazität. Grob gerechnet steigert eine zweite Lage aus dem gleichen Stoff die Tragkraft um einen Faktor von 1,5.
          3. Man will eine Hängematte die sich weniger dehnt.

          Ich verwende DL Hängematten in erster Linie wegen der geringeren Dehnung, aber ich schiebe auch häufig mal zusätzliche Isolierung zwischen die Lagen wenn mir die Wärmeleistung des Underquilts nicht reicht.

          Kommentar


          • barfuß
            barfuß kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Für mich zählt eigentlich nur der Komfort. Das Gewicht spielt bei mir kaum eine Rolle, da ich ja primär zu Hause in der HM schlafe.
            Ich suche also die bequemste Matte aller Zeiten, die auch langlebig ist :-)

          • Mittagsfrost
            Mittagsfrost kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Man schiebt die Isomatte so zwischen die beiden Lagen der doppellagigen Hängematte, wie man später liegen möchte. Also nicht in der Achse, sondern diagonal. Das funktioniert im Gegensatz zu einlagigen HM halbwegs gut. Ein bißchen Verrutschen läßt sich aber auch hier nicht verhindern, es sei denn, man näht die beiden Lagen zusammen. Eine Naht links und eine rechts der Isomatte verhindern das Verrutschen zuverlässig.

          • barfuß
            barfuß kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ach so. Das heißt, die Matten haben nicht ein Mattenfach auf der "Unterseite", sondern sind über die gesammte Breite doppellagig?
            Dann kann man natürlich die Matte auch schräg reinschieben und dann leuchtet mir die Sache ein. Danke für die Info.

        Adsense 2

        Einklappen
        Lädt...
        X