Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hamaka Hängematten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hamaka Hängematten

    Hamaka

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 01_hamaka_logo.png
Ansichten: 1
Größe: 24,6 KB
ID: 8209


    Ich hatte endlich wieder mal Zeit zum Abhängen und bekomme auch prompt schon ein Päckchen von Hamaka zum Testen ihrer neuen Hängematte.

    Hamaka http://www.hamaka.de/ ist ein neuer deutscher Hersteller für Hängematten der ausschließlich in Europa produziert. Sehr positiv - nicht zu verwechseln mit http://www.hammaka.com/
    Hamaka ist aus einem Crowdfunding-Projekt entstanden und im April 2015 von Startnext finanziert. (Scheinbar gibt es doch eine Crowd mit Geschmack für Hängematten )

    Hinter dem Projekt stehen Max und Lucas, zwei wirklich freundliche Hängematten-Pioniere.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 16_hamaka_tarp.png
Ansichten: 1
Größe: 392,0 KB
ID: 8224


    Mir fällt gleich auf, dass hier nicht viel Karton verschwendet wurde und der kleine Hängematten-Packsack perfekt in den Karton passt. Ein praktischer Beipackzettel informiert mich, wer die Qualität kontrolliert hat.

    Auch praktisch für Leute ohne Aufhängung, dass alles an Zubehör bereits enthalten ist. Der Packbeutel ist fest mit der Hängematte verbunden.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19_hamaka_einzelteile.png
Ansichten: 1
Größe: 358,1 KB
ID: 8227


    Kommen wir kurz zu den technischen Daten:

    Liegefläche: 285 × 145 cm
    Packmaß: 10 × 10 × 18 cm
    Gewicht: 370 g
    TreeStraps: 1 m
    Seil: 3,50 m
    Max. Ruhebelastung: 150 kg

    Die Hamaka Hängematte überzeugt nicht nur durch Liegekomfort, sondern auch durch nette kleine Details wie das Logo an den Treehuggers oder extra Abspannpunkten für ein Unterquilt. Außerdem ist die Hängematte wirklich extrem sauber vernäht, hier gibt es nichts zu meckern.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20150909_114417.jpg
Ansichten: 1
Größe: 161,4 KB
ID: 8229


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20150909_114330_2.png
Ansichten: 1
Größe: 211,4 KB
ID: 8230


    Wie bereits erwähnt liegt sich die Hammock sehr angenehm und passt sich dem Liegenden an, das Nylon-Material hat einen schönen Stretch - nicht zu doll, nicht zu knapp.
    Das Gewicht kann sich durchaus sehen lassen. Inklusive dem kompletten Aufhängungs-System, der Hängematte und dem Beutel wiegt die HM 370g.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 04_hamaka_sack.png
Ansichten: 1
Größe: 203,0 KB
ID: 8210


    Das Set beinhaltet die Hängematte (235g), leicht elastische 2cm breite Tree-Straps (40g), 2x3,5m Meter Seil (50g), 4 Aluringe (45g) und ein Infoheftchen zur Hängematte. Ich habe nur die Tree-Straps und Ringe genutzt und sie mit Whoopies und Karabinern kombiniert.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20150909_114339_2.png
Ansichten: 1
Größe: 288,9 KB
ID: 8231


    Mit 2,85 m ist die Liegefläche noch ein gutes Stück großzügiger als die DD-Hammock, somit auch für Einsteiger die etwas größer sind interessant.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20150909_114149_2.png
Ansichten: 1
Größe: 332,8 KB
ID: 8228


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20150909_114219_2.png
Ansichten: 1
Größe: 323,0 KB
ID: 8226


    Hamaka bezeichnet seine Hängematte als "Immer-Dabei-Hängematte" und genau so sieht mein Fazit aus. Für den Hängemattencamper evtl. nicht die erste Wahl, da ein Moskitonetz fehlt, aber für Mückenresistente Camper, Strandgänger, Waldhänger, Cityhänger oder Zwischendurchhänger durchaus ein sehr schönes Produkt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 02_hamaka_header.png
Ansichten: 1
Größe: 325,2 KB
ID: 8212


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12_hamaka_header_2.png
Ansichten: 1
Größe: 241,2 KB
ID: 8218


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 03_hamaka_nele.png
Ansichten: 1
Größe: 260,5 KB
ID: 8211


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 05_hamaka_stuttgart-schlossplatz.png
Ansichten: 1
Größe: 348,7 KB
ID: 8214


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 06_hamaka_stuttgart-schlossplatz2.png
Ansichten: 1
Größe: 291,6 KB
ID: 8213


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 07_hamaka_teehaus.png
Ansichten: 1
Größe: 350,3 KB
ID: 8215


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 08_hamaka_vogel.png
Ansichten: 1
Größe: 379,5 KB
ID: 8216


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 09_hamaka_stuttgart-bhf.png
Ansichten: 1
Größe: 310,7 KB
ID: 8219


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 11_hamaka_boot.png
Ansichten: 1
Größe: 244,0 KB
ID: 8217


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13_hamaka_stuttgart-schlossplatz3.png
Ansichten: 1
Größe: 423,3 KB
ID: 8222


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 14_hamaka_industrial.png
Ansichten: 1
Größe: 382,0 KB
ID: 8220


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 15_hamaka_industrial2.png
Ansichten: 1
Größe: 400,4 KB
ID: 8221


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 17_hamaka_gerüst.png
Ansichten: 1
Größe: 215,2 KB
ID: 8223


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 18_hamaka_gerüst2.png
Ansichten: 1
Größe: 355,6 KB
ID: 8225

  • #2
    Schön geschriebener Testbericht!
    Ich wünsche den Machern viel Erfolg und freue mich über jede Bereicherung des leider noch sehr überschaubaren deutschen Hängemattenmarktes.
    Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

    Kommentar


    • #3
      Wo liegt bei dieser Hängematte der Unterschied zur (z.B.) der Amazonas, außer der Länge, des Gewichts und dem Aufhängeset, die den Aufpreis von 100€ rechtfertigen würde?
      Gruß Rolf

      Kommentar


      • Schakalaka
        Schakalaka kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Den Preis will ich nicht rechtfertigen aber sie ist länger, breiter, leichter, stabiler und wird nicht in Brasilien hergestellt.

      • kris_kross
        kris_kross kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Die Leichthängematte von Amazonas habe ich selbst schlicht und ergreifend als unbequem empfunden. Liegt jetzt auf Lager. Der Stoff hat keinen Stretch und sie spannt sich sehr hart unter dem Körper. Dafür ist sie mit 27,95 Euro ein echtes Schnäppchen. Aber Hängung braucht's auch noch. Hatte mir die Hamaka auch angesehen. Das Projekt fand ich toll, sympathisch und unterstützenswert. Aber der Preis hat mich von einem Bestell-Versuch abgehalten.

    • #4
      Welche Gesamtlänge hat die Hängematte denn? Ich hasse es, wenn die Hersteller um den heissen Brei reden, und von so etwas wie "Liegefläche" schreiben. Warum nicht Länge, Breite und wenn vorhanden, Ridgelinelänge...

      Kommentar


      • Hängematz
        Hängematz kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Wo Du recht hast, hast Du recht.

      • Schakalaka
        Schakalaka kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Die Liegefläche ist die Länge. Die Breite auch wie in der Liegefläche angegeben.

    • #5
      aber ...

      hier steht es doch

      Kommen wir kurz zu den technischen Daten:

      Liegefläche: 285 × 145 cm
      Packmaß: 10 × 10 × 18 cm
      Gewicht: 370 g
      TreeStraps: 1 m
      Seil: 3,50 m
      Max. Ruhebelastung: 150 kg



      hat Schakalaka doch ganz oben in seinem Beitrag geschrieben ...

      oder verstehe ich da etwas falsch?!
      >> geht nich - gibbet nich! <<

      Klick: jeder Topf braucht seinen Deckel - schau: Tatonka on fire

      Kommentar


      • #6
        Da hast du 'was falsch verstanden. Kritisiert wurde (zu Recht) dass der Hersteller keine Absolutmaße für die Hängematte angibt, sondern nur eine - nicht klar definierte - "Liegefläche", die dann eben auch nichts aussagt.

        Kommentar


        • DL1JPH
          DL1JPH kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Wenn der Stoff 2.85m lang ist, ist die Liegefläche deutlich kürzer. Wenn die Liegefläche 2.85m lang ist, ist der Stoff vermutlich eher so 3.5m lang...

        • TreeGirl
          TreeGirl kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Wie lang ist die Hängematte denn wenn du einfach am Rand entlang misst? Wenn sie 285cm lang ist verwendet der Hersteller den falschen Begriff. "Liegefläche" ist im Zusammenhang mit Tuchhängematten sowieso absoluter Quatsch, denn wie will man die messen? Je nachdem welcher Winkel zu Grunde gelegt wird (von der gedachten Mittellinie oder Ridgeline) kann die "Liegefläche" sehr lang oder sehr kurz sein. Die einzigen aussagekräftigen Begriffe sind Gesamtlänge, Gesamtbreite und ggf. die Ridgelinelänge.

        • Schakalaka
          Schakalaka kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Meine Hängematten sind auch 3,15 m und länger aber das ist nunmal nicht die Norm. Ich gebe zu, der Begriff Liegefläche ist irreführend. Aber da die beiden es auch als Strandtuch und sonstiges anpreisen, könnte man das gelten lassen. Natürlich wäre Gesamtlänge treffender. Da gebe ich dir recht.

      • #7
        Jetzt hat es geschnackelt!

        ich ging ja als "Bridge-Hammock-Schläfer" von falschen Voraussetzungen aus ...
        denn da ist das einfach ein Rechteck mit Länge x Breite = Liegefläche.

        Nun, bei diesen "Gathered-End-Matten" liegt man ja Diagonal ...
        somit kann die Liegefläche gegenüber der absoluten Länge und Breite tatsächlich stark voneinander abweichen.



        lieben Gruß
        kahel
        >> geht nich - gibbet nich! <<

        Klick: jeder Topf braucht seinen Deckel - schau: Tatonka on fire

        Kommentar


        • #8
          Bei einer Tuchlänge von 285 cm und einem Aufhängewinkel von 30° ergibt sich eine theoretische Länge für die Ridgeline von ca. 235 cm. Zieht man dann noch etwas für Kopf- und Fußende ab, bleibt nicht mehr viel übrig um einen ausgewachsenen Mitteleuropäer zu beherbergen.

          Diese Berechnung deckt sich auch mit dem Eindruck, den man erhält, wenn man sich das Foto mi den beiden Typen in der Hängematte betrachtet. Das max. Gewicht für die Hängematte beträgt 150 kg. D. h. im Umkehrschluss, die wiegen jeweils ca. 75 kg und können deshalb nicht sehr groß sein. Die Hängematte wirkt dann im Vergleich nicht wirklich riesig.

          Kommentar


          • #9
            Wenn die Hängematte nur 285cm lang ist, entspricht das ca. 9.3'. Nicht gerade üppig. Sehr schade, denn die Aufhängung sieht einigermaßen brauchbar aus (im Gegensatz zu den sonst üblichen Fallschirmhängematten) - aber eine Länge zwischen 300 und 330 cm wäre besser gewesen. Offensichtlich ist Stoff teuer, denn ansonsten sehe ich keinen echten Grund mit der Länge so zu knausern. Europa ist ja nicht gerade für die geringe Körpergröße seiner Bewohner bekannt. Insofern ist die Hamaka nur eine Tageshängematte, in der man mal 2 Stunden dösen kann, aber nicht wirklich die Nacht verbringen will. Da wären mir 129 EUR deutlich zu viel Geld.

            Kommentar


            • #10
              Vielleicht bei diesem Thema interessant - die Hamaka-Leute waren am 13.10. bei "Die Höhle der Löwen" auf VOX. Kann man sich derzeit noch ansehen; Kapitel 3 bei ca. Minute 17. Leider muss man unsäglich viel Werbung über sich ergehen lassen.

              Kommentar


              • #11
                Hallo miteinander,
                gerne geben wir hier auch noch persönlich unseren Senf dazu – eine sehr interessante Diskussion!

                Schakalaka: an dieser Stelle nochmals vielen Dank für den Testbericht!
                Mittagsfrost: vielen Dank für die Glückwunsche, das Thema Hängematte genießt in Deutschland tatsächlich nicht genug Aufmerksamkeit.
                TreeGirl, zum Thema Fläche: Eine interessante Diskussion um die Terminologie und Definitionsversuche, um welche wir uns bisher noch nicht so viele Gedanken gemacht hatten.
                Wir haben die Liegefläche als Gesamtlänge & Gesamtbreite definiert. Wir sehen die Problematik und kahel bringt es auf den Punkt.
                Hängematz & Treegirl: Die zwei Typen (also wir) in der hamaka sind 1,81 m bzw. 1,76 m groß – weder Hünen noch Zwerge würden wir mal behaupten. Wir liegen am liebsten diagonal rein, da man so die Fläche am besten ausnutzt. Wie ihr seht, liegt der groß gewachsene Vural Öger auch ganz gut darin (Minute 7:50): http://www.clipvids.de/4262322/Die-H...gen-mit-Hamaka Nach wie vor ist die hamaka von uns nicht unbedingt zum Übernachten entwickelt, sondern tatsächlich als Immer-Dabei-Hängematte, die möglichst portabel und dennoch bequem sein soll. An dieser Stelle das Optimum aus Gewicht, Packmaß und Liegefläche zu bekommen haben wir in unseren Augen hinbekommen - aber wie immer sind die Anforderungen und Geschmäcker verschieden

                Wir finden es toll, dass ihr euch für die hamaka interessiert und freuen uns über euer Feedback! Keep on hangin'!
                Lucas und Max
                Zuletzt geändert von hamaka; 21.12.2015, 13:56.

                Kommentar


                • #12
                  Zitat von hamaka Beitrag anzeigen
                  Die zwei Typen (also wir) in der hamaka sind 1,81 m bzw. 1,76 m groß – weder Hünen noch Zwerge würden wir mal behaupten. Wir liegen am liebsten diagonal rein, da man so die Fläche am besten ausnutzt. Wie ihr seht, liegt der groß gewachsene Vural Öger auch ganz gut darin
                  Klar ist die Länge ausreichend - aber bequemer ist es meist (gerade für Leute jenseits der 1,80m) wenn die Matte etwas länger ist. Ich verstehe halt nicht warum man nicht von vorneherein eine vernünftige Länge nimmt - damit hätte man auch gleich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den zig anderen kurzen Fallschirmhängematten auf dem Markt. Ich bin beispielsweise nur 1,65m, aber habe noch keine Hängematte unter 305cm gefunden mit der ich verreisen möchte. Wer sich mit Hängematten etwas auskennt achtet im Allgemeinen schon auf eine gewisse Minimal-Länge, es sei denn man zieht ganz bewusst eine kürzere Hängematte vor. Dafür gibt es aber meines Erachtens nur zwei Gründe: 1. Gewichtsersparnis und 2. man kann ein kürzeres Tarp verwenden (= weniger Gewicht, mehr Hängemöglichkeiten).

                  Zitat von hamaka Beitrag anzeigen
                  Nach wie vor ist die hamaka von uns nicht unbedingt zum Übernachten entwickelt, sondern tatsächlich als Immer-Dabei-Hängematte, die möglichst portabel und dennoch bequem sein soll. An dieser Stelle das Optimum aus Gewicht, Packmaß und Liegefläche zu bekommen haben wir in unseren Augen hinbekommen - aber wie immer sind die Anforderungen und Geschmäcker verschieden
                  Damit schränkt ihr eure Zielgruppe stark ein. Und für eine reine Tages-Hängematte sind mir persönlich 129 EUR deutlich zuviel. Da kann ich mir eine größere, ähnlich leichte Single Layer Hängematte mit Aufhängung aus den USA bestellen und bezahle trotz hohem Porto und Zoll weniger bis gleich viel (z.B. DutchWare), habe dann aber eine Hängematte in der ich auch die Nacht verbringen kann.

                  Zitat von hamaka Beitrag anzeigen
                  Wir finden es toll, dass ihr euch für die hamaka interessiert und freuen uns über euer Feedback!
                  Es ist schön von einem Hersteller Rückmeldung zu bekommen. Vielleicht kommt ja in Zukunft mal eine längere Hängematte ins Programm, in der man auch die Nacht verbringen kann.

                  Kommentar


                  • #13
                    Hallo zwei Typen von hamaka
                    TreeGirl's Meinung kann ich mich nur anschließen: Toll das ihr uns persönlich eine Rückmeldung gebt, schade das eure Matte zo klein ist. Auf die Antworten zu den gestellten Fragen bin ich gespannt
                    "Jedes Gramm zählt, wenn der Rücken sich schon quält"

                    Kommentar


                    • #14
                      Die Matte steht auch irgendwie in Konkurenz zur SuperLight von DDHammock, die wiegt komplett 270gr und ist hier in Deutschland für 77€ zu haben, sicherlich noch etwas kleiner und nicht so belastbar, aber wer weit über 100kg wiegt, legt sich nicht in einer kleinen Matte.
                      Wieso nimmt ihr nur 1m Baumgurte, Gewicht?

                      Kommentar


                      • #15
                        TreeGirl : wir hatten bei der letzten Produktion bereits ein paar wenige XXL hamakas mitgefertigt (3,25 x 1,95m). Vielleicht nehmen wir sie zukünftig auch ins Programm. Wir hatten viele Längen ausgetestet und empfanden die 2,85 m als ideales Maß zwischen Komfort und Packmaß (nur weil sie hier ein paar Mal erwähnt wurde: Die Leichthängematte von DDHammocks liegt bei 2,70 m). Deine und LighD s Rückmeldung, dass die hamaka einen Tick länger sein dürfte, ist für uns sehr hilfreich - wie gesagt spricht das für die XXL Variante der hamaka.
                        Ivan : Die DDHammock ist – wie du auch selbst schon meintest – von den Maßen her kleiner und das mitgelieferte Aufhängesystem ist etwas kurz geraten (unserer Meinung nach). 1 m lange Baumgurte reichen in den meisten Fällen aus, um den Baum vor einem Einschneiden des Seils zu schützen. Auch hier haben wir versucht ein gutes Maß zwischen Gewicht und Nutzen zu finden…
                        Keep on hangin'!
                        Zuletzt geändert von hamaka; 09.01.2016, 18:35.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X