Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Isomatte von DD - Inflatable Mat XL

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Isomatte von DD - Inflatable Mat XL

    DD hat gerade eine Isomatte heraus gebracht, die für die Verwendung in der Hängematte geschnitten ist: die Inflatable Mat XL. Die Maße klingen ganz gut: 196cm x 75cm bzw. 31cm am Fußende. Das Gewicht klingt weniger gut: 1.700g. Leider steht weder die Höhe dabei, noch der R-Wert

  • #2
    Ich staune, dass DD doch immer wieder Neues wagt / anbietet / ausprobiert. Gerade gestern habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass sie inzwischen auch erstaunlich leichte Zelte mit ganz brauchbaren Massen anbieten.

    Sehr brauchbar finde ich von den Abmassen her deren Compression Sack. Leider sind die Kompressionsriemen aus meiner Sicht falsch angeordnet: Man komprimiert nicht die Länge (was effizient und materialschonend wäre), sondern den Durchmesser. Zum Befüllen finde ich die schlanken Packsäcke aber sehr angenehm. Gerade Quilts lassen sich dort - gerade wegen der schlanken Form - sehr leicht hineinstopfen. Die Kompressionsriemen sind primär unnötiges Gewicht. Ein ideales Nähprojekt für Regentage also.

    Zurück zur Matte: Was ich mich gerade frage: Hat die in einer normalen DD-Hängematte überhaupt Platz?
    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 27.01.2017, 21:34.

    Kommentar


    • #3
      Die Matte sieht gut aus. Ich frage mich allerdings, ob, wenn man auf der Seite liegt, die Knie dann nicht "ins Leere" ragen. Die Matte wird recht schnell schmaler.
      Ich stelle mir auch vor, dass das, was ich am Liegen in der Hängematte so bequem finde, nämlich die tolle Körperunterstützung, unter einer Isomatte sehr leidet. Ich habe bei meiner Hammocktent gemerkt, dass wenn ich meine große Therm-a-Rest ins Mattenfach lege, das Schlafen ähnlich ist wie im Bett. Da fehlt mir einfach die punktgenaue Unterstützung v.a. wenn ich auf der Seite liege. Deshalb habe ich wieder meine alte Evazote Matte rausgezogen und mit der habe ich wieder ein fast echtes "Hängemattengefühl".
      Wie sind denn eure Erfahrungen mit Matten in der HM?

      Kommentar


      • #4
        Mit langen Matten fand ich das eher schwierig. Der Komfort ist nur ein Aspekt. Viel schlimmer fand ich, dass die Matten kaum je dort bleiben, wo man sie haben möchte. Einmal hat es bei rund 0°C im Frühling bis in die Morgenstunden gedauert, bis ich so müde war, dass ich gerade auf dem Rücken auf der schmalen Matte liegend eingeschlafen bin. War abenteuerlich, aber nicht besonders erholsam.

        Im Sommer habe ich bisher einige Male eine kurze Matte (ca. 121cm lang) genutzt. Die habe ich unter den Oberkörper gelegt. Auch die musste ich manchmal wieder richten. Aber aufgrund der Länge (oder vielmehr Kürze) der Matte geht das besser. Zudem ist das zeitweilige Fehlen der Matte im Sommer auch weniger unangenehm als bei kühleren Temperaturen, wo man dann sofort aufwacht.

        Kommentar


        • #5
          Mich stört bei Matten auch, dass sie sich immer so hochwölben, wenn man sich in die HM setzt. Außerdem stimmt bei mir der Winkel, in dem ich hinterher in der HM liegen will nicht richtig mit dem der Isomatte überein und die Isomatte in der HM zu verrutschen geht ja kaum. Mich stört auch, dass die Isomatte so "wellig" ist, weil sich die Matte ja nicht richtig an die Form der HM anpassen kann. Quintessenz: ich bin damit bisher überhaupt nicht zurecht gekommen.

          Kommentar


          • #6
            Sieht interessant aus.
            Man macht sich zumindest Gedanken in UK.

            barfuß Deine letzte Frage ist in einem eigenen Beitrag super aufgehoben.
            Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Waldläufer70 Beitrag anzeigen
              Zurück zur Matte: Was ich mich gerade frage: Hat die in einer normalen DD-Hängematte überhaupt Platz?
              Wenn Du die Frontline XL als eine normale DD Hängematte ansiehst, dann ja. Sie scheint für diese Hängematte bzw. für Biwaksäcke entworfen zu sein.

              Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

              Kommentar


              • #8
                Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
                Das Gewicht klingt weniger gut: 1.700g. Leider steht weder die Höhe dabei, noch der R-Wert
                Das ist ja schon ultra heavy
                Wegen Dicke und R-Wert habe ich mal bei DD Hammocks nachgefragt. Wenn ich die Antwort bekomme, teile ich sie hier mit.

                Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
                  Wegen Dicke und R-Wert habe ich mal bei DD Hammocks nachgefragt. Wenn ich die Antwort bekomme, teile ich sie hier mit.
                  Danke, schreib die Angaben gerne hier rein. Ich werde die Matte allerdings nicht kaufen, auch wenn sie sehr günstig ist. Für 1.700g kriege ich ja 2,5 Wookis eingepackt

                  Wenn Therm-a-Rest eine Hängemattenversion der ProLite Plus heraus bringen würde, wäre ich aber sofort dabei.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also meine ProLite (ohne Plus, da ich ja nicht so ne verfrorene Prinzessin wie Du bin ) passt wunderbar in die Blackbird XLC. Durch die Fußbox verrutscht sie kaum, obwohl ich nur eine einlagige Hängematte habe. Du hast eine doppellagige, da müßte das doch noch besser funktionieren. Oder sind eher verkühlte Schultern das Problem?
                    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                    Kommentar


                    • Waldläufer70
                      Waldläufer70 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Kommentar, da off-topic: Was für einen Schnitt hat eigentlich die Fussbox der Blackbird / Blackbird XLC?

                    • Mittagsfrost
                      Mittagsfrost kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Wenn das jemand richtig gut erklären kann, dann nur TreeGirl. Inzwischen hilft vielleicht diese Lektüre.

                    • TreeGirl
                      TreeGirl kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Mach doch mal einen neuen Thread zu diesem Thema auf. Dann kann ich auch Fotos posten.

                  • #11
                    Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
                    Also meine ProLite (ohne Plus, da ich ja nicht so ne verfrorene Prinzessin wie Du bin ) passt wunderbar in die Blackbird XLC. Durch die Fußbox verrutscht sie kaum, obwohl ich nur eine einlagige Hängematte habe. Du hast eine doppellagige, da müßte das doch noch besser funktionieren. Oder sind eher verkühlte Schultern das Problem?
                    Obwohl ich ja nicht sehr breit bin, hatte ich immer Probleme mit kalten Schultern und Hüften. Ausserdem bin ich auch häufiger von der Matte gerutscht; 50cm sind halt nicht viel. Wenn sie oben auf 70cm gehen würden, könnte es besser funktionieren.

                    Kommentar


                    • #12
                      So, hier die Antwort von DD:
                      The Inflatable Mat XL is 3.5cm thick when inflated. Thank you for bringing the fact that this info was missing to our attention

                      Our Inflatable Mats do not have official temperature ratings, and are designed for insulating your hammock in moderate/cool weather; use in extreme temperatures is not recommended, and we would advise the use of an Underblanket/Sleeping Bag in such a case.
                      Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                      Kommentar


                      • #13
                        Danke, das klingt nicht gerade vielversprechend. Für 1.700g hätte ich schon eine Matte erwartet, die auch im Winter ausreichend isoliert. Da halte ich eine simple Evazote für die bessere Option.

                        Kommentar


                        • #14
                          Ist schon eine Hausnummer, 1700 g. Zum Vergleich die Slacker von Therm-a-rest: 66 x 190 cm bei 3,8 cm Dicke und 520 g. Schade!
                          Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X