Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Top-Quilt, Schlafsack oder einfach nur Deckbett

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Top-Quilt, Schlafsack oder einfach nur Deckbett

    Was nehmt Ihr als Isolation von oben in der Hängematte? Ich bin immer noch der Schlafsack-Typ. Kann mir einer nochmal den genauen Unterschied zwischen Topquilt und Schlafsack nennen. (Bis auf, dass der Reißverschluss fehlt ) Evtl auch Vor- und Nachteile?

  • #2
    Ich verwende ein PeaPod-System. Dabei werden Top- und Underquilt verbunden. Was deine Frage zum Unterschied zwischen Topquilt und Schlafsack betrifft: Ein Topquilt hat keine Kapuze, außerdem sind viele Modelle etwas schmaler und kürzer geschnitten als Schlafsäcke.

    Kommentar


    • #3
      Sprich man brauch einen Shug-Hut?

      Kommentar


      • #4
        Ich will mehr über den PeaPod wissen. Hast du Fotos?

        Das Bild hier macht Spaß beim Zuschauen

        http://whiteblaze.net/forum/vbg/file...cn0160-med.jpg
        Ein schlechter Tag im Wald ist besser als ein guter Tag im Büro.

        Kommentar


        • #5
          DL1JPH Mist, ich wollte mir Dein PeaPod-System in Burgsinn doch mal ansehen. Hab ich verpasst. Ich schreib's mir auf die Aufgabenliste für's nächste Treffen.

          Der Topquilt ist wesentlich bequemer beim Ein- und Aussteigen in die Hängematte. Mit dem Rücken zur Hängematten stellen, Topquilt in eine oder beide Hände. Hintern in die Hängematte, Beine hoch, geschlossenen Fußteil des Topquilt über die Beine ziehen, Rücken nach hinten kippen lassen, Topquilt über die Schultern ziehen. Fertig. Wenn man beim Schlafen die Beine anzieht, stört der Topquilt im Gegensatz zum Schlafsack die Bewegungsfreiheit nicht. Dafür kann er wie eine Decke auch mal verrutschen, was beim Schlafsack nicht passiert.
          Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
            DL1JPH Mist, ich wollte mir Dein PeaPod-System in Burgsinn doch mal ansehen. Hab ich verpasst. Ich schreib's mir auf die Aufgabenliste für's nächste Treffen.

            Der Topquilt ist wesentlich bequemer beim Ein- und Aussteigen in die Hängematte. Mit dem Rücken zur Hängematten stellen, Topquilt in eine oder beide Hände. Hintern in die Hängematte, Beine hoch, geschlossenen Fußteil des Topquilt über die Beine ziehen, Rücken nach hinten kippen lassen, Topquilt über die Schultern ziehen. Fertig. Wenn man beim Schlafen die Beine anzieht, stört der Topquilt im Gegensatz zum Schlafsack die Bewegungsfreiheit nicht. Dafür kann er wie eine Decke auch mal verrutschen, was beim Schlafsack nicht passiert.
            Ich habe es gesehen und fotografiert Leider war gerade DL1JPH nicht in der Nähe und ich habe mich nicht näher rangetraut.

            Kommentar


            • Mittagsfrost
              Mittagsfrost kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              In Mengerschied hat es dann mit Anschauen geklappt. Man muß nur ein bißchen Geduld haben, dann klappt fast alles.

          • #7
            Ja, so sind sie, die drahtlosen Funker. Ständig offline.
            Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

            Kommentar


            • #8
              Hätts'te ma' was gesagt... Ein paar Details gibt's unter http://www.haengemattenforum.de/foru...tion-von-unten

              Kommentar


              • #9
                zur Zeit benutze ich noch den "Mammut - Ajungilak Tundra 3-Season" Schlafsack ...
                Aber ich spiele mit dem Gedanken mir auch so eine Decke mit Fußsack zu machen ....
                >> geht nich - gibbet nich! <<

                Klick: jeder Topf braucht seinen Deckel - schau: Tatonka on fire

                Kommentar


                • #10
                  Zitat von kahel Beitrag anzeigen
                  zur Zeit benutze ich noch den "Mammut - Ajungilak Tundra 3-Season" Schlafsack ...
                  Aber ich spiele mit dem Gedanken mir auch so eine Decke mit Fußsack zu machen ....
                  Dann unbedingt Fotos posten

                  Kommentar


                  • #11
                    Photos?! na KLAR doch!
                    Wenn ich dann mal soweit bin mache ich ganz bestimmt Fotos davon
                    >> geht nich - gibbet nich! <<

                    Klick: jeder Topf braucht seinen Deckel - schau: Tatonka on fire

                    Kommentar


                    • #12
                      Zitat von Schakalaka Beitrag anzeigen
                      Was nehmt Ihr als Isolation von oben in der Hängematte? Ich bin immer noch der Schlafsack-Typ. Kann mir einer nochmal den genauen Unterschied zwischen Topquilt und Schlafsack nennen. (Bis auf, dass der Reißverschluss fehlt ) Evtl auch Vor- und Nachteile?
                      Ich benutze und bevorzuge einen kapuzenlosen semi-rec Schlafsack. Wenn es warm ist, benutze ich ihn wie einen Top Quilt - wenn es kalt ist kann ich ihn komplett schließen. Ein Top Quilt ist im Endeffekt eine Bettdecke bei der das Fußende zusammen genäht wurde. Die Theorie dahinter ist, dass der Schlafsack dort wo man drauf liegt und die Isolierung komprimiert ohnehin nicht isoliert. Deshalb schlafen auch die wenigsten Leute auf dem blanken Boden oder in der unisolierten Hängematte. Da man ohnehin eine Unter-Isolierung dabei hat, kann man sich die Schlafsack-Isolierung an der Stelle und damit Gewicht sparen.

                      Mein Problem mit Top Quilts ist, dass sie nie 100%ig schließen, d.h. irgendwo kommt immer etwas kalte Luft rein. In warmen Nächten ist das OK und sogar angenehm. Aber sobald es kälter wird, kann es unangenehm werden. Deshalb bleibe ich bei meinem Schlafsack. Ich würde allenfalls noch einmal einen extra-breiten Top Quilt, einen Top Quilt mit "Flügeln" oder einen Top Quilt mit Hülle (ohne Daunen) testen.

                      Kommentar


                      • #13
                        Hallo,

                        ich suche einen Hersteller für einen Topquilt in Primaloft oder wie Treegirl mal gesagt hatte,
                        in imprägnierter Daune. Temperaturbereich Komfort bis -20°
                        Wer macht so etwas?
                        Es gibt zwar einige Amiseiten, aber mein Englisch ist nicht so dolle und
                        da weiß ich eben nichts mit den Tempearturangaben, oder ob die dauene imprägniert ist.
                        Ein Link zu einem ganz speziellen Produkt fände ich auch gut.


                        Danke und Gruss
                        Konrad

                        Kommentar


                        • #14
                          Hi Konradsky,

                          ich habe das hier gefunden:
                          http://www.undergroundquilts.com/0tq/default.html

                          Geht laut Hersteller bis -18 Grad und soll relativ leicht sein. Allerdings habe ich jetzt nicht die angegebenen Werte in kg/g umgerechnet.
                          Ist aber kein Primaloft!

                          Was anderes habe ich jetzt nicht gefunden, zumindest nicht in dem gewünschtem Temperaturbereich.

                          Grüße
                          Naturapfel
                          Hang the Whoopie Sling on the knot, not on the toggle!

                          Hammocks and Tents. These two worlds can live together in peace and harmony.

                          Kommentar


                          • #15
                            Der hier hat auch nur -15°C.
                            Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X