Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist in Hammockgear Topquilts wirklich hydrophobierte Daune?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist in Hammockgear Topquilts wirklich hydrophobierte Daune?

    Hallo,

    habe ja im September letzten Jahres einen Topquilt von Hammockgear in lang und breit mir 4 Unzen
    Overfill gekauft.
    Nun stellte ich fest, daß morgens auf der Brust keinerlei Daunen mehr sind und diese nach rechts
    und links gerutscht sind.
    Kalt war mir jedoch nicht, da ich immer eine Jacke in der HM trage.
    Dies reklamierte ich bei Hammockgear und sie sendeten mir kulanterweise 5Unzen Hydrophobierte Daune zu,
    damit ich den Topquilt hier in D auffüllen lassen kann, was ich Ihnen anbot.

    Nun interessierte es mich natürlich, wie sich Hydrodaune so anfühlt und da ich das Cumulus Werbevideo kenne,
    machte ich dann einen Versuch.




    Ich schüttelte nur ca 1 Minute.
    Danach sah meine Hydrodaune genau so aus wie die Daunen im linken Glas.
    Wenn ich das Wasser abschütte, habe ich einen kleinen Haufen nasser Daunen.
    Entweder ist das Cumulus Video gefakt, oder Hammock Gear verwendet keine Hydrophobierten Daunen.

    Gruss
    Konrad
    Zuletzt geändert von Konradsky; 16.02.2016, 14:04.

  • #2
    Zitat von konradsky
    Danach sah meine Hydrodaune genau so aus wie die Daunen im rechten Glas.
    Du meinst, vom Experimentator aus, oder? Also von uns aus links?


    Roland

    Kommentar


    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      oh, ich habe mich geirrt. Habe es verbessert, da ich eine Rechts/Links Schwäche habe.

  • #3
    Oder sie füllen zwar ihre Produkte mit der wasserängstlichen Daune, haben Dir aber einfache normale Daune zum Auffüllen geschickt.

    Du hast die getestet, die sie Dir geschickt haben, oder die Daune aus dem Topkillt?
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      ich habe mit ihnen gemailt und ihnen geschrieben, daß es in D keine Hydrodaune gibt und sie mir ihre schicken sollen. Dann kann ich ja davon ausgehen, daß es Hydrodaune ist. Desweiteren verarbeiten sie m.W. nur Hydrodaune. Meinen Sack habe ich noch nicht aufgeschnitten.
      Hier der orginaltext.
      Down

      We utilize the finest 850 fill power, water-resistant goose down on the market in all of our quilts. It is tested and certified by the International Down and Feather Testing Laboratory.
      Zuletzt geändert von Konradsky; 16.02.2016, 15:13.

  • #4
    Stimmt, macht Sinn wenn sie nur Hydrodaune verarbeiten, dass sie Dir auch welche davon schicken.

    Fragt sich, ob sie vielleicht selbt nicht mitbekommen haben, dass ihre gelieferte Daune keine hydrophobe ist.
    Die kaufen sicher auch nur irgendwo ein. Vielleicht hat deren Lieferant sie beschissen?

    Nur was tun?
    Den Test wiederholen und filmen?
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • Konradsky
      Konradsky kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      oder einfach behaupten, daß nicht nur VW bescheißt? :-))

  • #5
    Das bringt Dich aber auch nicht weiter nur zu behaupten.
    Du willst ja Hydrodaunen auffüllen und nicht Normale. Die hättest ja auch hier bekommen.
    Schreib denen doch einfach, dass Du deren Test mit der gelieferten Daunen wiederholt hast, und dass sie Dir wahrscheinlich aus versehen normale Daune geschickt haben.
    Ich weiss nicht wieviel für so ein Test an Daune drauf geht, aber zumindest ein Foto würde Deinen Text deutlich unterstreichen.

    Andererseits, das betreffende Daunenpolster wird ja dann mit der Gelieferten vermischt.
    Wie tragisch wäre es, die vorhandene Daune mit der neuen zu mischen auch wenn die Eine hydrophob und die Andere normal ist?
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • #6
      Ich bin relativ sicher, dass HammockGear die gleiche Daune geschickt hat die auch im Quilt ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nur für dich normale Daune bestellt haben.

      Weiterhin kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sie mit "water resistant down" werben und dann wissentlich unbehandelte Daune zu verwenden.

      Vielleicht wird umgekehrt ein Schuh draus: nicht HammockGear lügt, sondern die Macher des Werbevideos? Denn das Video ist mit Sicherheit ein Werbevideo (des Daunenherstellers). Es soll die Vorteile von wasserabweisender Daune anschaulich machen, und so nicht nur Leute die Daune bisher skeptisch gegenüber standen davon zu überzeugen, dass sie sich Ausrüstung mit behandelter Daune anschaffen, sondern vermutlich auch Daunennutzer dazu zu überreden auf behandelte Daune "aufzurüsten". Das liegt nunmal im Interesse der Hersteller. Ob der Daune im Video etwas nachgeholfen wurde, damit die Eigenschaften besser hervortreten? Ich würde nicht dagegen wetten. Die Hamburger auf den McDonalds-Plakaten sehen auch viel besser aus, als das was man am Ende serviert bekommt...

      Ich denke dieses Video gibt da einen besseren Überblick:

      https://youtu.be/93jHPiGWAQw

      Die sagen, dass auch behandelte Daune nass wird, aber dass der Hauptunterschied darin liegt, wieviel Zeit sie benötigt wieder zu loften. Behandelte Daune wird mit ausreichend Wasser genauso nass wie unbehandelte Daune - aber sie hält das Wasser nicht so stark zurück und trocknet deshalb deutlich schneller. Wenn du aussagekräftige Tests machen willst, dann besorg dir unbehandelte Daune in vergleichbarer Qualität, und tränke beide in Wasser. Schau dir an welche Daune schneller zusammen fällt. Wiege die abgetropfte Daune, um zu sehen welche mehr Wasser hält. Und vergleiche wie schnell beide Daunensorten trocknen, und wie stark sie nach dem trocknen zusammenkleben.

      Grundsätzlich erwarte ich von behandelter Daune kein Wunder. Wie in dem von mir geposteten Video gesagt wird: behandelte Daune sollte nicht anders eingesetzt werden als unbehandelte Daune. Sie spielt ihre Stärke in den Übergangsbereichen aus. Mit anderen Worten, eine Jacke mit behandelter Daune ist keine Regenjacke, aber bei hoher Luftfeuchtigkeit hält sie länger warm als eine Jacke mit unbehandelter Daune. Die behandelte Daune absorbiert das Wasser nicht so gründlich wie die unbehandelte Daune, und trocknet deshalb schneller.

      Ich habe mittlerweile einiges an Daunen-Ausrüstung angesammelt - sowohl mit unbehandelter als auch mit behandelter Daune. Von verschiedenen Herstellern. Und im Alltag hat es für mich noch keinen Unterschied gemacht. Ich habe z.B. die Neutrino Weste von Rab in doppelter Ausführung. Einmal mit unbehandelter und einmal mit behandelter Daune. Mir sind bisher keine Unterschiede aufgefallen. Sobald es wieder wärmer wird, steht bei mir die große Frühjahrs-Daunenwäsche an. Dann werde ich gezielt darauf achten ob es deutliche Unterschiede gibt und ggf. einen Erfahrungsbericht posten.

      Vielleicht hast du ja Recht und die ganze Geschichte ist ein großer Betrug von den Daunenbeschichtern. Aber ich denke, dass sie die Eigenschaften ihrer Daune einfach nur übetreiben. Ich würde im Übrigen weiterhin auch unbehandelte Daune verwenden und kaufen, denn ich habe bisher noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

      Kommentar


      • TreeGirl
        TreeGirl kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        OT: warum werden meine Videos eigentlich nur als Links angezeigt, während bei anderen das Video eingefügt wird? Ich verwende die Funktion "Video" beim einfügen...???

      • Bernd Odenwald
        Bernd Odenwald kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Das geht nur bei Premium Membern Videos direkt einbinden.

      • Mittagsfrost
        Mittagsfrost kommentierte
        Kommentar bearbeiten

        Youtube-Video

        Oben über video eingebunden, darunter mit url.
        Hier der Code dazu:
        [code]
        [video=youtube;93jHPiGWAQw]http://youtu.be/93jHPiGWAQw[/video]
        [url=http://youtu.be/93jHPiGWAQw] Youtube-Video [/url]
        [/code]
        Zuletzt geändert von Mittagsfrost; 17.02.2016, 18:18.

    • #7
      Hallo,

      ich habe eine Daunenjacke (MH) mit Hydrophobierter Daune. Ist ein tolles Zeugs und ist in 5 min wieder trocken gewesen.
      Die Aldi Daunenjacke hat ewig gebraucht bis sie trocken war.

      Die Daunenkugel bei meinem Test hat 24 Stunden gebraucht. Ist jedoch nicht repräsentativ.

      Ich schrieb ja auch, ob das Werbevideo von Cumulus eventuell ein Fake ist?

      Du gehst auch nicht im Winter nach draußen. Über +5° habe ich meinen 700g Primaloft Topquilt und unter +5° bis -10° muß der
      Daunen Topquilt herhalten. Über -10° kommt der Sommer Topquilt drüber und das geht bis -20°.
      Hatten wir hier leider diesen Winter noch nicht.
      Diesen Winter hatte ich den TQ schon ein paarmal richtig nass. Gut, das die zweite Übernachtung immer wärmer war und ich danach ihn
      wieder Zuhause trocknen konnte.

      Gruss
      Konrad

      Kommentar


      • #8
        Nein, ich schlafe im Winter normalerweise nicht draussen. Aber ich hatte meine Daunenausrüstung mehrfach in Gebieten mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit und auch mit hohen Temperaturschwankungen dabei: z.B. in Singapur, Thailand, Kambodia und an der Ostküste der USA. Während ich an der Ostküste war hatten sie ein Klima das schlimmer war als bei meinem 3-monatigem Aufenthalt in Indien (bis 40°C bei 70% Luftfeuchtigkeit, wenn ich mich richtig erinnere). Und bei Wanderungen in den White Mountains war es tagsüber bis 30°C heiss während es Nachts bis nahe 0°C abgekühlt ist. Ich denke, dass das schon ganz gute Testbedingungen sind - auch wenn ein -20°C Test vermutlich härter ist.

        Kommentar


        • Konradsky
          Konradsky kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          -20° sind nicht das Problem. Da ist es trocken. Von +5° bis -5° ist das größte Problem udn dafür sollte der Topquilt sein. Bei Schneeregen trocknet halt nichts.

      • #9
        Im von TreeGirl angeführten Video wird meiner Meinung nach treffend zusammengefasst: "It's not a revolution, but it's an improvement." (Es ist keine Revolution, aber es ist eine Verbesserung.) Ich halte daher das Cumulus Werbevideo für hemmungslos übertrieben.

        Sieh es mal so, Konrad: Vor einiger Zeit wusstest Du noch gar nicht, daß es hydrophobierte Daune gibt und warst Daune gegenüber sehr skeptisch. Dann kam die Euphorie und Du hast dem Cumulus-Video blind vertraut. (Hätte wohl jeder hier, oder?) Jetzt hast Du es selbst überprüft und hast mit eigenen Augen gesehen, was Sache ist. Nun kann Dir keiner mehr was vormachen.

        Ergebnis: Deine anfängliche Skepsis war nicht unbegründet. Unter trockenen Bedingungen ist Daune unschlagbar. Ist es richtig nass, kann man Daune vergessen. Da nützt auch die Hydrophobierung nichts. Wenn man sehr vorsichtig ist und hydrophobierte Daune verwendet, dann kann man gegenüber Kunstfaser ganz schön Gewicht und Volumen einsparen.
        Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

        Kommentar


        • #10
          Du meinst das Daunen Video ist einfach übertrieben dargestellt wie dieses Video:
          Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

          Kommentar


          • #11
            Oder wie das hier:

            Kommentar


            • #12
              Und Chuck Norris darf natürlich nicht fehlen:



              Ich hab übrigens gehört, dass Chuck Norris die Whoopie Sling über den Toggle hängt.

              (Entschuldigung für die unkonstruktiven Beiträge.)

              Kommentar


              • Bernd Odenwald
                Bernd Odenwald kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Also ich kopiere einfach den Link von YT in den Text.
                Den Rest macht sie Forensoftware von selbst.
                Also nicht die Funktion "Link einfügen" sonder einfach rein kopieren als Text.

              • TreeGirl
                TreeGirl kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ah! Danke! Bei den vielen neuen Posts habe ich die Antwort in meinem eigenen Kommentar übersehen... Probiere ich beim nächsten mal aus!

              • echinotrix
                echinotrix kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich mach das auf wie Bernd. Im Gegensatz zu vielen anderen Dingen funktioniert das in der Forensoftware gut.

                (Könnten wir das Ganze nicht einfach mal neu Aufsetzen? Da liegt ja einiges im Argen. Ich könnte auch ein bisschen mithelfen, bin zwar nur ein Quereinsteiger, aber Fleissarbeiten wie Datentransfer per rsync oder sowas könnt ich übernehmen.)

            • #13
              Das Video dürfte arg gefakt sein, es ist geschnitten und wer weis was für Flüssigkeiten bzw. Zusätze genommen wurde. Es ist halt Werbung. Ist wie damals mit dem Audi Quattro der die Skischanze rauf fuhr

              Kommentar


              • Bernd Odenwald
                Bernd Odenwald kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich hab das geglaubt mit dem Audi.

            • #14
              Die brauchen nur z.b. Chloroform anstatt Wasser zu nehmen und schon nimmt die Daune nicht die geringste Menge Flüssigkeit auf.

              Kommentar


              • Mittagsfrost
                Mittagsfrost kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Außerdem schläft man viel fester, wenn die Daune mit Chloroform getränkt ist

              • echinotrix
                echinotrix kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Nur der Kater danach ist etwas unangenehm.

            • #15
              Hallo,

              auch ganz nett zu lesen.
              Besonders Post 63.

              http://www.bushcraft-deutschland.de/...133#post308133

              Gruss
              Konrad

              Kommentar

              Lädt...
              X