Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche Hängemattenlösung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche Hängemattenlösung

    Hallo Hängemattenliebhaber,
    Ich wohne nun seit einem halben Jahr in meiner neuen Wohnung und wünsche mir von Anfang an eine Hängematte vor dem Fenster (siehe Link). Der Abstand zwischen den beiden Wändem beträgt 215cm und man sollte idealerweise auf Fensterhöhe liegen können. Das Problem ist das die Wände hier aus Rigips bestehen und handelsübliche Gestelle um die 3m lang sind. Hat eventuell jemand eine Idee für mich ?
    Dropbox is a free service that lets you bring your photos, docs, and videos anywhere and share them easily. Never email yourself a file again!

  • #2
    Hm. Zweifünfzehn ist verdammt wenig. Hier gibt es einen Faden zum Thema Abstand beim Aufhängen.
    Eine Möglichkeit wäre eine stabile Rahmenkonstruktion aus Stahl oder Holz in Form eines Rechtecks. Fuß- und Kopfstrebe und zwei Ständer an der Dachgaube. Das würde die lichte Weite aber noch einmal verringern.
    Mal ganz ketzerisch gefragt: Muss es eine Hängematte sein? Mit einer Art Regal in der Dachgaube wäre der geringe Abstand kein Problem und man würde auf dem Brett schön flach liegen können.
    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

    Kommentar


    • #3
      Dachgauben sind idR zwischen zwei Dachbalken gebaut.
      Wenn Du an die Info kommst, wo rechts und links der Balken verläuft, wie weit von der Kante entfernt,
      würde sich dort eine Befestigung mit einem für Holzbalken geeignetem Anker anbieten.
      Aber der geschätzte Kollege Mittagsfrost hat mit seinem Einwand bezüglich der 215 schon recht.
      Das ist echt wenig.

      Wie groß bist Du denn?
      Vielleicht eine kleine kurze Brückenhängematte.
      Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

      Kommentar


      • #4
        Bei einem Wandabstand von nur 2,15 m wirst Du zwangsläufig bei einer 90° Hängematte landen. Für eine konventionelle Hängematte, egal ob Gathered End oder Brücke, ist nicht genug Platz.

        Kommentar


        • #5
          Schau' dir 'mal die Amok Draumr und die Hammocktent 90° Hängematte an... Ich kenne beide allerdings nur von Bildern, in sofern keine Garantie. Mit Gathered End-Hängematten wirst du - wie andere schon geschrieben haben - nichts brauchbares hinbekommen.

          Kommentar


          • #6
            Ich vermute jetzt einfach mal, dass die 215cm nur die Breite der Gaube ist, und nicht die vom ganzen Raum - korrekt? Deshalb vermute ich weiterhin, dass du eine Hängematte zum "aus dem Fenster gucken" haben willst, und nicht zum schlafen?

            Die anderen haben ja schon gesagt, dass 215cm nicht ausreichend sind, um die meisten Hängematten aufzuhängen. Weiterhin sollte auch angemerkt sein, dass man seine Hängematte nie höher hängen sollte, als man zu fallen gewillt ist. Wenn deine Fenster wie meist üblich auf Tischhöhe anfangen, müsstest du deine Hängematte verdammt hoch hängen um rausgucken zu können. Und du musst ganz schön hoch einsteigen - das ist alles nicht das Gelbe vom Ei.

            Vielleicht wäre ja ein Hängesessel eine bessere Lösung? Wenn du die Hängematte wirklich zum schlafen nutzen willst, solltest du die ganze Länge, Breite oder Diagonale des Raums nutzen. Da ginge auf jeden Fall etwas. Und auch mit Rigips-Wänden sind diverse Aufhängesysteme möglich. Damit wir besser beraten können solltest du unbedingt posten ob die Hängematte dein Bett ersetzen soll oder nur für gelegentliche Mittagsschläfchen dienen soll - wieviel Aufwand du zu treiben bereit bist (also z.B. nur Löcher in die Wand bohren oder ggf. auch ein paar Balken an die Wand zu schrauben) - und was für ein Gewicht die Hängematte tragen soll.

            Kommentar


            • #7
              Hallo Leute,
              Danke für das tolle Feedback. Der Raum an sich hat eine Länge von ca 8m, njr die Gaube hat eine breite von 215. Ich habe überlegt über die Diagonale ein Gerüst zu verbauen, aber selbst dann komme ich nur auf 265.

              Zum schlafen muss es nicht sein, wobei nen Mittagsschlaf vor dem Fenster hätte was, aber so wie es aussieht muss ich mich nach einem Hängesessel umsehen.

              Für das Gerüst hätte ich mir schöne Eichenbalken besorgt, nur hat mich gestört das ich warscheinlich Löcher in den Boden hätten Bohren müssen, aber für den Hängesessel findet sich ja vll auch eine andere Lösung.

              VG Cultura

              Kommentar


              • #8
                Die erwähnten 90°-Hängematten sind im Grunde genau das, nur kann man darin auch liegen... Ein Hängesessel braucht ebenfalls sehr kräftige Ankerpunkte, nur eben an der Decke.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  2,15m ist ein gutes Maß für einen 90° Matte.
                  Allerding bedarf es m.M. nach immer eine breite Isomatte.
                  Der Nachteil in einer Wohnung ist selbiges schwitzen auf der
                  Plastefläche.
                  Mit 4 Befestigungspunkten kann man auch eine Koma nehmen.

                  Gruss
                  Konrad

                  Kommentar


                  • #10
                    Auf keinen Fall brauchst du Löcher in den Boden bohren. Möglich wäre z.B. eine Art Schaukelgestell - aber es gibt auch andere Designs. Ich habe mittlerweile Balken an meine Wände gedübelt - damit habe ich die gleiche Variabilität wie bei zwei Bäumen und verbrauche im Zimmer so gut wie keinen Platz. Heisst, bei Bedarf hänge ich meine Hängematte ab und stopfe sie in eine Kiste, und habe das Zimmer zur freien Verfügung.

                    Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist der Raum 8m lang, aber nur 2m breit - also ein Schlauch? Dann kannst du auf jeden Fall eine Diagonale finden, die lang genug ist. Wie lang ist denn die Hängematte, die du aufhängen willst? In einer traditionellen Hängematte hast du in Richtung Fußende (und Kopfende) ohnehin keine Aussicht. Wenn du diagonal in der Hängematte liegst (= die Position für flaches Liegen) ist dir die Sicht in Richtung Hängemattenfußende von der Hängematte versperrt. Du guckst schräg aus der Hängematte - entweder im 30° Winkel über deine Füße, oder du drehst den Kopf leicht zur Seite um an der Schulterseite rauszugucken. Bei einer schrägen Aufhängung könntest du u.U. sogar aus dem Fenster sehen - aber von der Standardhöhe aus (= Sitzhöhe) wirst du wohl nur den Himmel aus dem Fenster sehen.

                    Kommentar

                    Adsense 2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X