Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rain Pogies

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rain Pogies

    Wahrscheinlich sagt der Titel niemandem etwas. Ging mir auch so, als ein französischer Freund und Anhänger des Ultraleicht-Trekkings mir vor einiger Zeit diesen Link schickte.

    Es handelt sich um ganz leichte Überhandschuhe, die über leichte Handschuhe, aber auch direkt auf der Haut, zum Wandern getragen werden können, wenn es regnet und die Temperaturen etwas kühler sind.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: table01.jpg Ansichten: 1 Größe: 34,6 KB ID: 37880Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: table02.jpg Ansichten: 1 Größe: 35,7 KB ID: 37881
    Fotos: Yama Mountain Gear

    Mir geht es oft so: Meine leichten Handschuhe aus Polartec geben zwar erstaunlich warm, doch wenn es zu regnen beginnt, sind sie schnell nass und wärmen dann nicht mehr so gut. Deshalb habe ich mir inzwischen wasserdichte Handschuhe besorgt. Doch die sind wiederum etwas schwerer.

    So habe ich mir für meine Wanderungen diesen Sommer (Pyrenäen und Schottland) solche "Rain Pogies" nachgebaut. Wobei "nachgebaut" nicht ganz das passende Wort ist. Ich hatte nämlich den Link vor dem Zuschneiden und Nähen gar nicht mehr geöffnet, sondern bin aus der Erinnerung ans Werk gegangen. So sind sie dem Vorbild eher nachempfunden als exakt nachgebaut:
    • So sind sie unten nicht über die gesamte Länge offen, sondern nur in dem Bereich, in dem ich allfällige Trekkingstöcke einführen möchte.
    • Nach einigem Abwägen habe ich die umlaufende Naht in einem zweiten Schritt als "französische Naht" noch einmal zusätzlich abgesteppt.
    • Zudem umschliesst meine Version die Hand auch bei gestreckten Fingern. So kann man damit einfache Tätigkeiten verrichten, ohne mit der Hand nach unten aus den Pogies schlüpfen zu müssen.

    Hier ein paar Bilder meiner Version der Rain Pogies, die «MyYama Rain Pogies»:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC04569.jpg Ansichten: 1 Größe: 355,3 KB ID: 37884
    Die Form umschliesst die ganze Hand mit gestreckten Fingern. Oben sind sie wasserdicht....

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC04562.jpg Ansichten: 1 Größe: 280,9 KB ID: 37883
    ... während von unten ein Trekkingstock eingeführt werden kann

    Die beiden Pogies hänge ich mit einem doppelseitigen "Mitten Hook" zusammen, damit nicht nur einer verloren geht, sondern im dümmsten Fall gleich beide. Nein, der Grund ist natürlich der, dass ich in meinem «Regenbeutel» nur nach einem suchen muss und dann gleich auch den zweiten gefunden habe.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_DSC04571.jpg Ansichten: 1 Größe: 339,9 KB ID: 37882
    Die Pogies können mittels "Double Ended Mitten Hook" aneinander befestigt werden

    Die beiden Pogies samt "Mitten Hook" wiegen gerade mal 13g.

    In den Pyrenäen und in Schottland habe ich sie diesen Sommer mangels Regen und Kälte nicht ausprobieren können. Von gestern auf heute habe ich im Jura oben in der Hängematte übernachtet. Heute gegen 10 Uhr begann es zu regnen. Die einmalige Chance, die "Handschuhe" endlich einmal auszuprobieren.

    Mein vorläufiges Fazit:
    • Da ich beide Pogies anhatte, weiss ich nicht sicher, wie warm sie geben.
    • Jedenfalls blieb das unangenehme Nässegefühl auf der Haut, wenn man bei Regen ohne Handschuhe wandert und es etwas kühler ist, aus (auch wenn sich ein paar Stellen durchs Silnylon leicht kühl anfühlten).
    • Je weiter ich ins Tal kam, desto schwitziger wurde es unter den Pogies. Sie scheinen also durchaus vor Nässe und Wind zu schützen und werden schnell mal zu warm, wenn die Temperaturen ansteigen.
    • Leider sind sie eine Spur zu klein geraten, um angenehm über meine Polartec-Hanschuhe zu passen. Ich kann die Finger dann nicht mehr strecken, ohne vorne leicht anzustossen. Es fühlt sich ein wenig eng an. Ohne Handschuhe darunter getragen, passen sie perfekt.

    Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:
    • Ich würde sie beim nächsten Mal eine Spur weniger weit unten um den Bogen herum zunähen, aber doch mehr als das Original von Yama Mountain Gear. So halten sie ein bisschen besser an der Hand und der Wind kommt nicht so leicht darunter.
    • Ich würde den Stoff - aufgrund meiner Erkenntnisse - wohl nicht nur etwa 1cm länger als die Hand zuschneiden, sondern noch weitere 1cm bis 2cm zugeben. Auch würde ich sie nach oben noch etwas grösser machen. So hätten die leichten Handschuhe besser darunter Platz.
    • Beim Original sind die Cordlocks an den Pogies angenäht, damit man den Gummizug besser einhändig zuziehen kann. Das wäre allenfalls noch weiteres Verbesseungspotential. Es gibt ja auch Cordlocks, die bereits über eine Lasche zum Annähen verfügen. (siehe z.B. hier)

    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 21.09.2017, 12:49.
    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

  • #2
    Nach meinem letzten Wochende im beinahe Dauerregen dachte ich auch die paar Gramm für ein paar RainGolves im Nachbau wären sicherlich angenehm gewesen. Aber diese Idee ist ja noch einfacher zu realisieren.

    Kommentar


    • #3
      Ja, sie sind wirklich sehr leicht realisierbar. Ich habe sie am Abend vor meiner Abreise nach Südfrankreich genäht. War damals ein spontaner Einfall. Es hat nicht lange gedauert, sie zu machen. Vom Entschluss bis zum fertigen Exemplar vielleicht zwei bis drei Stunden, weil ich mir ja fortzu Gedanken machen musste und am Schluss auch noch ein zweites Mal sorgfältig dem Rand entlang genäht habe (französische Naht). Das ist sicher nicht unbedingt nötig, erhöht aber sicher die Stabilität.

      Der erwähnte Freund aus Frankreich hat mir auch diesen Link geschicht: Das sind ebenfalls recht leicht selbst herzustellende "MYOG Rain Mitts", also selbst gemachte "Regenfäustlinge".

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: resized_MYOG Rain Mitts.jpg Ansichten: 1 Größe: 237,9 KB ID: 37385 Foto aus dem oben verlinkten PDF

      Die Anleitung stammt von Steve, keine Ahnung, wer er ist. Hier die Website mit noch ein paar weiteren Projekten drauf: Excel-Tabelle für eine Kettenlinie, Anleitung für den Selbstbau einer Tasche für den Hüftgurt eines Rucksacks, etc.
      Zuletzt geändert von Waldläufer70; 10.09.2017, 10:18.
      Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

      Kommentar


      • #4
        Im Englischen gibt es zwei und mit den Pogies drei Wörter für "Handschuhe":
        • gloves: Fingerhandschuhe
        • mittens: Fausthandschuhe, Fäustlinge
        • pogies: die hier vorgestellten Überzieher (kein offizieller Begriff)
        Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mich bisher auf Touren mit kleinen Kunststoffbeuteln und bei Bedarf Socken als wärmende Zwischenschicht beholfen. Aber sooo viel wiegen die Rain Pogies nun auch wieder nicht und ein hübsches Nähprojekt sind sie allemal. Danke für die Anregung!
          Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

          Kommentar


          • #6
            Ja, das mit den Plastikbeuteln kenne ich. Allerdings hatte ich sie auf einer Fahrradtour über die Socken gezogen, damit diese trocken blieben.

            Ich habe es unter anderem auch als Nähprojekt betrachtet. Irgendwann möchte ich auch mit meiner alten Bernina von 1962 mal ein Tarp oder ähnliches nähen. Da ist es nicht schlecht, wenn man schon etwas Übung mit diesen rutschigen Stoffen hat.

            PS: Der Dank für die Anregung geht weiter an Thierry, der dieses Jahr mit dem Fahrrad zum Nordkapp gefahren ist. Und natürlich auch an Yama Mountain Gear.
            Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

            Kommentar


            • #7
              Ich bin am Verzweifeln. Ein zusätzliches Bild wollte ich einfügen. Jetzt geht nichts mehr. Die Bilder werden nicht mehr richtig eingebunden, sie duplizieren sich bei jedem ewig dauernden Speichervorgang. Und wenn ich alle rauslöschen möchte, akzeptiert das System das wegen "ungültiger Knoten-ID" (was immer das ist) auch nicht.

              EDIT: Ich denke, ich muss jetzt einfach ein paar Tage warten, bis das System sich selbst "bereinigt" hat. Aktuell sind die Bilder zwar weg (sehe ich im anderen Browser), sobald ich mich einlogge, werden sie mir aber wieder angezeigt. Will ich bearbeiten, dann beginnt das Chaos.
              Zuletzt geändert von Waldläufer70; 10.09.2017, 13:55.
              Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Waldläufer70 Beitrag anzeigen
                Ja, sie sind wirklich sehr leicht realisierbar. Ich habe sie am Abend vor meiner Abreise nach Südfrankreich genäht. War damals ein spontaner Einfall. Es hat nicht lange gedauert, sie zu machen. Vom Entschluss bis zum fertigen Exemplar vielleicht zwei bis drei Stunden, weil ich mir ja fortzu Gedanken machen musste und am Schluss auch noch ein zweites Mal sorgfältig dem Rand entlang genäht habe (französische Naht). Das ist sicher nicht unbedingt nötig, erhöht aber sicher die Stabilität.

                Der erwähnte Freund aus Frankreich hat mir auch diesen Link geschicht: Das sind ebenfalls recht leicht selbst herzustellende "MYOG Rain Mitts", also selbst gemachte "Regenfäustlinge".

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: resized_MYOG Rain Mitts.jpg Ansichten: 1 Größe: 237,9 KB ID: 37385 Foto aus dem oben verlinkten PDF

                Die Anleitung stammt von Steve, keine Ahnung, wer er ist. Hier die Website mit noch ein paar weiteren Projekten drauf: Excel-Tabelle für eine Kettenlinie, Anleitung für den Selbstbau einer Tasche für den Hüftgurt eines Rucksacks, etc.
                Die hab ich mal gemacht, istnicht schwer. Haben gute Dienste geleistet, dann hab ich aber einen verloren.
                Die Pogies find ich gut, vor allem, dass man schnell die Finger frei hat. Werd ich diesen Winter mal ausprobieren.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von echinotrix Beitrag anzeigen

                  Die hab ich mal gemacht, istnicht schwer. Haben gute Dienste geleistet, dann hab ich aber einen verloren.
                  Die Pogies find ich gut, vor allem, dass man schnell die Finger frei hat. Werd ich diesen Winter mal ausprobieren.
                  Siehst du, du hättest die beiden mit einem "Mitten Hook" aneinander befestigen sollen. Dann hättest du beide verloren. Was willst du nun mit nur einem?

                  Gut zu wissen, dass es wirklich nicht schwierig ist, die "Rain Mitts" selber zu nähen. Danke. Vielleicht mache ich mir solche mal aus eVent wie die von Mountain Laurel Designs. (siehe Link von Stesch)
                  Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm, ich würde ja echt gerne die Fotos im Eröffnungsport sehen, bekomme aber nur Links angezeigt, und die sind auch noch tot.

                    Geht das noch jemandem so? Dachte vorhin, dass das am Handy liegt, aber jetzt bin ich auf'm Laptop und es ist auch hier so.

                    Kommentar


                    • Waldläufer70
                      Waldläufer70 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Die Bilder habe ich aktuell herausgenommen, da nichts mehr ging. Lies meinen Kommentar weiter oben. In solchen Fällen hilft manchmal warten. Sobald mir die Bilder nach dem Einloggen nicht mehr angezeigt werden, kann ich versuchen, sie neu einzufügen. Vorher hat es keinen Sinn, da mache ich mich nur verrückt. In Firefox (mit dem ich nie hier im Forum schreibe) werden mir keine Bilder angezeigt. Den nutze ich in solchen Fällen meist zur Kontrolle: Firefox zeigt mir einen Beitrag so, wie andere ihn sehen.

                  • #11
                    Zitat von echinotrix Beitrag anzeigen
                    Hmm, ich würde ja echt gerne die Fotos im Eröffnungsport sehen, bekomme aber nur Links angezeigt, und die sind auch noch tot.

                    Geht das noch jemandem so? Dachte vorhin, dass das am Handy liegt, aber jetzt bin ich auf'm Laptop und es ist auch hier so.
                    Nachdem nun eine Woche lang keine Bilder zu sehen waren, wenn nicht eingeloggt (ich hatte sie ja auch gelöscht), nach dem Einloggen aber bei mir als Autor des Beitrags immer Bilder scheinbar vorhanden waren, sind sie heute doch tatsächlich endlich "verschwunden". Somit konnte ich sie nun endlich neu einfügen.

                    Es scheint nun geklappt zu haben! Bilder sind jetzt da!
                    Zuletzt geändert von Waldläufer70; 17.09.2017, 16:34.
                    Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

                    Kommentar

                    Adsense 2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X