Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Knoten um Tuch in Hängematte zu verwandeln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knoten um Tuch in Hängematte zu verwandeln

    Hallo und sorry für den komischen Thread Titel, aber ich wusste nicht wie ich mich besser ausdrücken soll.
    Ich auch schon gesucht, aber leider nicht wirklich das gefunden was ich suche. Vielleicht hab ich auch nur die falschen Suchbegriffe benutzt.

    Ich hab mir irgendwann mal einen dieser "Aufblasliegen" aus Thailand mitgenommen. Ein billiger Nachbau von diesen Layze-whatever Dingern.
    Leider ist das Ding sau schnell undicht geworden. Da ich ungerne Sachen wegwerfe hab ich es zerlegt und hab hier jetzt ein ca 1,4m X 4m großes Stück Polyester(?)plane rumliegen. Siehe Bilder. Erste Idee die mir kam war daraus ne Hängematte zu basteln. Also nix ernsthaftes, sondern mehr um rumzubasteln. Wenn das Ding unter mir zusammen bricht ist auch nicht schlimm.



    Jetzt meine eigentliche Frage.
    Wie bekomme ich eine anständige Befestigung an die beiden Enden?
    Wie man die Hängematte selbst an den Baum bekommt finde ich überall, aber nicht wie ich ne Befestigung an die Hängematte bekomme...
    Ich könnte einfach einen Knoten in den Stoff machen, lange genug ist das Teil ja, aber ich bezweifel das das die optimale Lösung ist.
    Ich hatte auch mal irgendwann nen Knoten gefunden den man um zB ein Bettlaken machen kann umd daraus ne Hängematte zu improvisieren, aber der war absichtlich nur temporär, hier darfs gerne was sein was permanent dran bleibt.
    Das Stück Stoff ist an beiden Enden umgenäht, aber nur einfach und ganz billig, das würde mich auf keinen Fall aushalten.
    Hab Paracord, n dickeres Seil und einige Karabiner (die mich halten) rumliegen falls das irgendwie hilfreich ist.

    Falls jemand auf die schnelle ne Idee hat, immer her damit.
    Zuletzt geändert von Triggerhappy; 23.05.2017, 19:58.

  • #2
    Hm... Das erste, das mir dazu einfällt wäre ein Takel/Whipping... Also eine sehr dichte Schnurwicklung um die Enden der Hängematte, dann einfach die Aufhängung mit einem Buchtknoten/Lark's Head unterhalb des Takels befestigen. Ich bin mir nicht sicher, wie lange das ohne weiteres (also abgenähte Stoffenden) hält, aber einige Nächte sollte es problemlos durchhalten. Wenn man es richtig macht ist dieses Vorgehen auch längerfristig geeignet.

    PS: Hier gibt's einen Vorstellungsbereich, der sich auch über Beiträge freut...

    Kommentar


    • #3
      Man kann am Ende einen normalen Überhandknoten machen und dahinter einen Webeleinenstek mit Shotstek zu machen.
      Bitte daran denken, dass man Hängematten auf keinen Fall mit Paracord an den Bäumen festmacht, dort nimmt man Gurte,
      da sonst der Baum absterben kann.
      Spass macht das bei dem Wetter nicht, im eigenen Saft zu liegen da der Stoff beschichtet ist.

      Gruss
      Konrad

      Kommentar


      • #4
        Wenn du einfach mal ausprobieren möchtest, ob die Plane sich überhaupt als Hängematte eignet: Hier habe ich mal ein paar einfache Möglichkeiten fotografiert, wie man eine Plane aus dem Baumarkt in eine Hängematte umfunktionieren kann.

        Für eine längerfristige Lösung ist dann sicher die Denkrichtung von DL1JPH sinnvoller. Oder du nähst dir eben einen richtigen Kanal in beide Enden. Drei bis vier Nähte sollten es dann schon sein. Ob der Stoff dafür fest genug ist, kann ich aus der Distanz nicht beurteilen.
        Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

        Kommentar


        • Waldläufer70
          Waldläufer70 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          PS: Bei den Varianten 2) und 3) kann man ein Seil oder ein Gurtband verwenden. Für den Baum empfiehlt sich auf jeden Fall ein wenigstens 2,5cm breites Gurtband. Polyester ist besser geeignet als Polypropylen oder Nylon (Polyamid), da es sich weniger dehnt.

      • #5
        Hey, danke für die Antworten.
        Der Begriff Whipping hat mich weiter gebracht. Hab ein wenig gegooglet und es ähnlich wie hier in dem Video bei Minute 4:15 gemacht:



        Ich hab aber keine Karabiner in die Mitte gemacht, sondern nur eine Parakordschlaufe mit einem Achterknoten am Ende (laut Internet stabil). Und dann ordentlich und eng gewickeltes Paracord drum gewickelt. Fühlt sich ziemlich stabil an. Meint ihr das hält? Tippe drauf das der Stoff wenn eher reißt.
        /€ Wegen dem schwitzen weiss ich noch nicht mal. Der Stoff ist extrem wasserdurchlässig. Ich werde es vermutlich bald rausfinden falls das Ding nicht gleich reisst zu bruch geht...

        So sieht das ganze aus, passt das eurer Meinung nach?

        Zuletzt geändert von Triggerhappy; 23.05.2017, 22:38.

        Kommentar


        • #6
          Grundsätzlich sollte das Paracord (550) fur die Aufhängung halten, wenn es echtes ist. Dem chinesischen Zeug traue ich aber nicht und auch das Original kommt unter Umständen recht nah an seine Bruchlast. Persönlich nehme ich für sowas lieber Dogbones oder Continuous Loops aus 2.5mm Dyneema.

          Das Takel schaut aber sehr ordentlich aus - wenn es fest genug ist hält das lange.

          Kommentar


          • #7
            Ich würde die Hängematte nicht direkt an dem Kordel aufhängen, das für das Whipping verwendet wurde. Normalerweise legt man die Aufhängung separat über die Hängematte wie z.B. hier:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: mu5a6uza.jpg
Ansichten: 1
Größe: 218,2 KB
ID: 32283


            Da es die einzige Aufgabe des Kordels ist, den Stoff zusammen zu halten, braucht es nicht besonders stark zu sein. Da könntest du auch Paketschnur nehmen.

            Kommentar


            • #8
              Is chinesisches Paracord, aber damit habe ich auch schon öfters Hängematten (richtige) aufgehängt und mich hat es bisher ausgehalten. Und ich hab ein Kampfgewicht von deutlich über 110 kg.
              Wiegesagt, ist nur als Spielerei und wird nicht für irgendwelche Survial-draussenüberacht-Aktionen benutzt.

              TreeGirl
              Wenn du dir das Bild anschaust, siehst du das ich eine Schlaufe Paracord durch das Ende innerhalb der Wickelung hängen hab. Daran soll die Matte hängen. Die Schlaufe hat einen Achterknoten, der hoffentlich nicht durch meine Wickelung rutscht.

              Kommentar


              • #9
                Zitat von Triggerhappy Beitrag anzeigen
                TreeGirl
                Wenn du dir das Bild anschaust, siehst du das ich eine Schlaufe Paracord durch das Ende innerhalb der Wickelung hängen hab. Daran soll die Matte hängen. Die Schlaufe hat einen Achterknoten, der hoffentlich nicht durch meine Wickelung rutscht.
                Das würde ich nicht machen, weil damit zuviele Kräfte auf das Kordel wirken. Du sparst eh nichts, weil das Paracord ja nicht die Aufhängung ersetzt. Leg die Aufhängung einfach direkt hinter die Bindung und die Wahrscheinlichkeit dass der Stoff aus der Bindung rutscht ist sehr klein. Wenn du die Aufhängung direkt an der Bindung anbringst, wird diese von deinem Gewicht aufgezogen. Wenn du es trotzdem probieren willst, würde ich die Hängematte niedrig aufhängen, sicher stellen dass der Boden unter der Hängematte frei von Gegenständen ist, und die Bindung regelmäßig (im Idealfall vor jeder Nutzung) kontrollieren.

                Kommentar


                • #10
                  Ok, alles klar.

                  Kommentar


                  • #11
                    Probier's doch einfach aus! Wenn Du die Hängematte nicht zu hoch aufhängst und zur Sicherheit noch eine Matratze unterlegst, kann nicht viel passieren. Außer vielleicht einem Lachkrampf, wenn Du unter den Fetzen der zerrissenen Hängematte liegst.
                    Anleitung: Wie binde ich Bilder in einen Beitrag ein? || Erweiterte Suche

                    Kommentar

                    Adsense 2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X