Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe bei Seilauswahl für Tarp

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe bei Seilauswahl für Tarp

    Hallo zusammen,
    die Auswahl an Dyneema und Zing und Lash und Ironwire und was noch alles erschlägt mich.
    Kann mir bitte jemand einen Rat geben?
    Ein Seil für ein Tarp, dutchware ist nicht geplant, keine extremen Neonfarben, gut knotbar und lösbar, gut für Prusik geeignet.
    Gibt es da eine Empfehlung, die vielleicht auch nicht gleich zu teuer ist?
    Danke im Voraus für eine Antwort.
    Viele Grüße
    Jürgen

  • #2
    Wenn Du Knoten machen willst, würde ich Dir von UHMWPE (Dyneema, Amsteel, Zing It, Lash It, Ironwire, usw.) abraten

    Vielleicht sowas hier: https://www.extremtextil.de/polyesterkordel-1-5mm.html

    Oder was Robusteres, dafür aber teurer: https://www.extremtextil.de/dyneema-...reifarbig.html

    Kommentar


    • #3
      Ironwire und Zing-It/Lash-It wurden ausdrücklich zum Knoten entwickelt:

      Zitat von Samson
      Lash-It! yields the highest strength, lightest weight, lowest stretch, and longest wear life available. The Samthane coating adds to the twine's wear life, ensures its knot-holding capability, and gives it a distinctive gray or yellow color.
      Quelle Samson

      Zitat von Lawson
      Our 1.75mm Dyneema Ironwire is a better version of Samson's popular Zing It/Lash It. Not only is our cord very round, but its also spliceable, knotable and very tangle resistant. Our Ironwire cord is constructed using a UV resistant Urethane Coated Dyneema SK75/78. This yields a finished product that is 15x stronger than steel, while having very low stretch, almost zero creep and is lightweight enough to float on water. The urethane coating is applied at the filament level so it adds increased wear life and knot-holding capability.
      Quelle Lawson

      Ich habe meine Lash-It Abspannleinen gespleisst und nur Prusik Knoten verwendet. Bei den Abspannleinen hat das ganz gut funktioniert, wenn es auch fummelig ist. Allerdings war das bei Leinen aus Polyester oder Nylon nicht anders. Deshalb bin ich auch mehr oder weniger auf Dutch Tarp/Hookworms umgestiegen. Die sind schneller und leichter einstellbar.

      Für die Ridgeline kann ich Prusiks aber absolut nicht empfehlen. Da ist zuviel Spannung drauf und die Prusiks rutschen nach. Mein Tarp hatte am Ende immer eine stark durchgebogene Ridgeline. Ich habe eben gerade eine Cord Claw Lieferung bekommen - die sehen aus als ob sie ein guter Ersatz für Prusiks wären. Sie sind auch viel kleiner als ich es mir vorgestellt habe...
      Zuletzt geändert von TreeGirl; 03.01.2018, 09:57.

      Kommentar


      • Mittagsfrost
        Mittagsfrost kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Prusikknoten halten am besten an einen Seil mit rauher Oberfläche und dem 1,5 bis 5-fachen Durchmesser der Prusikschnur. Beide Bedingungen werden an der meist aus glattem dünnem Lash-it gefertigten Ridgeline nicht erfüllt.

      • TreeGirl
        TreeGirl kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ja, nur ist das bei der Tarpaufhängung etwas schwierig umzusetzen. Bei einem Faktor von 1,5 müssten die Prusiks einen Durchmesser von ungefähr 1,1mm haben. Man könnte ausprobieren, ob Angelschnur funktioniert, aber das macht die Geschichte dann noch fummeliger als sie es ohnehin schon ist. Oder man verwendet für die Ridgeline eine Schnur mit einem Durchmesser von 2,6mm. Da bist du dann bei 7/64" Amsteel, was totaler Overkill ist.

        Wie gesagt haben die Prusiks unten gut genug gehalten. Aber für die Ridgeline würde ich ein anderes System nutzen. Die Cord Claws sehen ziemlich gut aus und füllen eine echte Lücke. Mal sehen wie gut sie sich schlagen.

    • #4
      Abhängig davon welche Knoten du verwenden willst, wäre das Lawson Glowire (in Schwarz ist es nicht so auffällig - reflektiert aber) eine Überlegung Wert. Es ist deutlich dicker, runder und steifer als Ironwire oder Lash-It/Zing-It. Allerdings auch schwerer. Schreib mal was für Knoten du machen willst. Wenn du bereit bist, das Glowire auf Herz und Nieren zu testen, und anschließend einen schönen Fotobericht über deine Erfahrungen hier einstellst, gebe ich dir einen Rabatt drauf

      Kommentar


      • Waldluft
        Waldluft kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Köstlich!
        Leider muß ich jetzt wieder an die Arbeit, der Gedanke gefällt mir sehr.
        Ein Vergleichstest wäre ideal...

    • #5
      In dem Zusammenhang noch ein Gedanke:
      wenn es sich ergibt, daß beispielsweise eine dutch wasp oder dgl. zusammen mit der Tarp verpackt wird, hat noch keiner Schäden am Gewebe davongetragen, oder?

      Kommentar


      • #6
        Wenn du das verpackte Tarp nicht gerade als Reitsattelunterlage verwendest, sollte es keine Schäden geben. Ich habe an meinen Tarps Stingerz und Tarp/Hookworms und die werden mit dem Tarp zusammen eingepackt. Bisher habe ich keine Schäden beobachten können.

        Kommentar


        • #7
          Danke für die vielen Antworten.
          Reitsattelunterlage ist bisher nicht geplant, von daher bin ich also beruhigt...
          Ridgeline und Prusik sind nicht optimal, sehe ich auch so.
          Für die guylines hätte ich das eher gedacht.
          Ein sehr schöner Knoten ist z.B. der "Topsegelschotstek", bzw. "taut line hitch".
          https://www.netknots.com/rope_knots/tautline-hitch
          Damit würde ich gerne die dutch Teile ersetzen, aber dyneema habe ich öfters mit Beschichtungen o.ä. gefunden, von daher vielleicht zu rutschig?
          In dieser review:
          https://www.hammockforums.net/forum/...loudburst-Tarp
          hat der user die Kordel von warbonnet dabei und schreibt genau dies:
          "The lines on the tarp are dyneema, which I have not used before. This stuff is slicker 'n snot! I have always used taut line hitches on all my tarp suspension and guy lines, but they just slide on the dyneema and do not hold at all. "
          Scheint so, als ob dyneema und dutch sehr gut zusammenpassen.
          Muß noch etwas brüten ...

          Kommentar


          • #8
            Für die Abspannung zum Boden könntest du auch Micro Cord (das dünnste Paracord) verwenden.

            Vorteile:
            • lässt sich knoten
            • zieht sich zusammen, wenn es feucht wird (gleicht die Dehnung des Tarps aus, siehe hier).
            • reisst vermutlich vor dem Tarp (Bruchlast 40kg)
            Man könnte die auch mit den Tarp Worms von Dutch kombinieren.
            Meine Vorstellung (für Neue und Interessierte)

            Kommentar

            Adsense 2

            Einklappen
            Lädt...
            X