Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Langsam wird's eng für die Whoopies

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Langsam wird's eng für die Whoopies

    Dutch hat eine neues Gurtband aus Dyneema:

    6,5 Gramm pro Meter, Whoopies aus 7/64 Amsteel liegen laut Dutch bei knapp 10 Gramm pro Meter. Und der neue Gurt hat natürlich alle anderen Vorteile von UHMWPE: fast keine Dehnung, kaum Wassaufnahme, Wetterbeständigkeit, usw.

    Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele tolle Webbing-Helferlein es mittlerweile bei Dutch gibt (Cinch Bugs, Spiders, usw.), gibt's wohl bald kaum mehr einen Grund, Whoopies zu benutzen.

  • #2
    Leider funktioniert der Gurt nicht mit Hardware wie Cinch Bugs, Spiders, Beetles oder Klemmschnallen. Sonst gäbe es in der Tat keinen Grund mehr für Whoopie Slings. Angeblich funktioniert der Marlspiekerschlag. Man müsste mal ausprobieren, ob man es auch wie Mule Tape verwenden kann. Das wäre dann wirklich die leichteste Aufhängung. Allerdings fand ich den Becket Hitch (gibt es dafür eine deutsche Bezeichnung?) nicht so schön einfach zu justieren wie eine Klemmschnalle oder eine Whoopie Sling.
    Zuletzt geändert von TreeGirl; 07.06.2017, 13:28.

    Kommentar


    • Mittagsfrost
      Mittagsfrost kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Der Becket hitch ist ein gewöhnlicher Schotstek an einem festen Auge.

  • #3
    Achso, stimmt. Ist ja ähnlich rutschig wie Kevlar. Also kein Bling, schade. Dann weiter Whoopies.

    Kommentar


    • #4
      Mit den Cinch Buckles scheint es gemäss Dutch nicht zu funktionieren. Bei anderen Klemmschnallen sei er noch in der Testphase, meine ich heute morgen gelesen zu haben (siehe Kommentare zum verlinkten Video).

      Siehe hier:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Dyneema 2.0 Webbing.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,7 KB
ID: 32897

      Kommentar


      • #5
        Anscheinend sind inzwischen einige Tests getätigt worden und es hat sich gezeigt, dass das Dyneema-Webbing sich nicht für die Nutzung mit Cinch Buckles und anderen Schnallen-Systemen eignet.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_3667.jpg Ansichten: 1 Größe: 185,1 KB ID: 33348

        Kommentar


        • #6
          Hat schon jemand webbing geordert?
          Meyers ist zwar etwas schwerer, aber dafür bezahlbar - ich bin versucht...

          Kommentar


          • #7
            Wenn du noch etwas wartest - ich versuche gerade Dyneema Gurte zu organisieren. Die sollten auch günstiger als die Gurte von Dutch sein. Allerdings überlege ich, nicht 25mm Dyneema Gurte zu besorgen, sondern 12,5mm. Die 25mm Gurte sind bei 2 x 4m nur 30g leichter als 2 x 4m Polypro/Dyneema Gurte. Und die Dyneema Gurte sind relativ flexibel, d.h. sie falten sich auch schon mal ein. Das ist für die Baumschonung nicht so schön. Deshalb würde ich eine Kombination von 6' Polypro/Dyneema Baumschoner plus 12,5mm Dyneema Gurte für den verstellbaren Teil vorziehen.

            Kommentar


            • #8
              Da bin ich mal gespannt.
              Ich habe auch der techTextil in Frankfurt alle Gurtband Hersteller abgeklappert nach Dyneema in 25mm.
              Die Deutschen schüttelten den Kopf oder wollten 5000m verkaufen.
              Die Franzosen sagten oui oui, meldeten sich aber wie erwartet nicht mehr.
              Ist immer so, kein Bock auf Geschäfte mit Deutschen.
              Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

              Kommentar


              • #9
                Ich hab schon 25mm Dyneema Gurte zum testen hier. Die Gurte gefallen mir ganz gut, allerdings hat mich die geringe Gewichtsersparnis zum Dyneema/Polypro Gurt überrascht. Und die kann man halt mit Klemmschnallen verwenden. Die Dyneema Gurte habe ich wie Mule Tape verwendet. Der Knoten hat unter meinem Gewicht (mit Hängematte, Isolierung etc. wohl unter 70kg) problemlos gehalten. Ich vermute, dass die Gurte von Dutch nochmal dünner weil leichter sind. Dafür sind sie aber auch deutlich teurer. Und ich glaube das Problem mit dem Umklappen (nur für den Teil wichtig, der mit dem Baum Kontakt hat) haben alle dünnen/leichten Gurte. Wenn man beide Gurtarten kombiniert könnte man nochmal Gewicht sparen ohne Funktionalität zu verlieren. Der Dyneema Gurt ist auch in der 12,5mm Ausführung noch sehr stark.

                Kommentar


                • #10
                  Ich habe Gurtband gesehen, das naht und stufenlos von ca 30mm auf 10mm verjüngt.
                  Das wäre ein idealer Baumgurt.
                  1 Meter breit und dann ohne Naht auf 10mm zur Hängematte.
                  Keine Ahnung wo das war und was das gekostet hat. Aber sowas gibts auch.
                  Du musst echt mal auf so ne Fachmesse gehen.
                  Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

                  Kommentar


                  • #11
                    Klingt so ähnlich wie die Ultimate Hammock Straps. Prinzipiell keine schlechte Idee, aber die Herstellung ist halt aufwändiger als von einem simplen Gurt. Und als Nutzer ist man auf die vom Hersteller ausgewählte Länge festgelegt. Bei einer Kombination aus Baumgurt und Dyneemagurt kann man sich aussuchen, wie lang jede Komponente sein soll.

                    Aber eine Fachmesse wäre auf jeden Fall interessant.

                    Kommentar


                    • #12
                      Kannst du mehr zu dem Band sagen, das Du hast?
                      Was wiegt es? Ist das wie das Weiße 2,5g/ft, das Myers vertreibt? Da ist ja auch schon mal günstiger als Dutch.

                      Und wo hast du das 12,5er aufgetrieben?

                      Kommentar


                      • #13
                        Mein Gurtband ist weiss. Andere Farben machen es noch teurer, aber ich lasse mir mal ein Angebot für schwarz machen. Mit meiner Paketwaage habe ich ca. 12,4g/m ermittelt, was schwerer als 2,5g/ft (8,2g/m) ist. Vermutlich ist es dichter gewebt.

                        Das 12,5mm Gurtband habe ich noch nicht aufgetrieben - ich würde es weben lassen. Ich kann auch eine andere Breite wählen. Aber habe die Befürchtung dass die Knoten nicht mehr halten wenn es zu dünn wird. Vielleicht lasse ich es auch in 15mm herstellen. Man muss sich ja nicht immer an den amerikanischen Maße halten

                        Kommentar


                        • #14
                          Hmm, das ist vom Gewicht her ja dann wirklich nicht mehr so sexy...
                          Das von Myers hat noch keiner in den Händen gehabt?

                          Kommentar


                        • #15
                          Das Gurtband das ich habe ist dicker, deshalb ist es etwas schwerer. Das Problem das ich mit dem Dyneema Gurtband habe ist, dass es nicht sehr steif ist. Gut für's Knoten machen, schlecht für die Verwendung als Baumschoner. Mein Band ist noch relativ massiv - das Gurtband von Myers und erst recht von Dutch dürfte nochmal instabiler sein. Damit der Gurt den Baum schützt, muss er aber die größtmögliche Fläche haben. Beim neuen Gurt ist das kein Problem, aber wenn er erstmal geknotet und eingepackt war, faltet er sich zusammen. Legt man ihn so um den Baum, kann man auch gleich ein Seil verwenden. Ich habe wenig Vertrauen in den durchschnittlichen Nutzer: die meisten stellen sich wohl eher nicht hin, massieren den Gurt und stellen nach dem Anlegen sicher, dass er überall auf 25mm Breite ausgefaltet ist. Wäre diese Problematik nicht, könnte ich einfach dünneres Gurtband weben lassen. Das wäre dann ähnlich leicht wie Myers.

                          Eine Kombination aus 6' Dyneema/Polypro Tree Hugger und 6' Dyneema 15mm Gurt dürfte ähnlich leicht wie ein 12' Dyneema 25mm Gurt aber nutzerfreundlicher sein.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X