Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

barfuß

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • barfuß

    Hallo allerseits,
    hat jemand Erfahrung mit dem Aufhängen von Hängematten, wenn man nur einen Baum, aber noch ein Auto hat? Ich stelle immer wieder während meines Sommerurlaubs in Frankreich auf den Campingplätzen fest, dass es nur sehr selten 2 Bäume im richtigen Abstand gibt. Ich habe zwar noch die Handy Hammock, aber meine große - und vor allem lange - TTTM finde ich auf Dauer doch bequemer. Im Internet fand ich das angehängte Foto. Hat jemand sowas schon mal probiert? Man sollte wahrscheinlich zumindest ein breiteres Band nehmen. Mein Auto (ein alter Renault Kangoo) wäre hoch genug, dass ich auf einen guten Hängewinkel kommen könnte. Ist ein Auto stabil genug für sowas?


  • #2
    Erfahrungen habe ich keine. Das Auto sollte schwer genug sein um einen sicheren Ankerpunkt abzugeben. Ich hätte noch am ehesten Bedenken, durch zu schmale Gurte das Auto zu beschädigen. Die Karossen der modernen PKWs bestehen doch nur noch aus Kunststoff und dünnem Blech. Aber mit breiten Gurten (mindestens 5, besser 10 cm) und einer Polsterung an engen Radien würde ich es wagen.
    Gib niemals auf! Wenn Du am Boden liegst - steh auf! Repariere die Aufhängung und leg Dich wieder in die Hängematte!

    Kommentar


    • barfuß
      barfuß kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Mein Auto wiegt 1100 kg, ist aber mit 1,81 m recht hoch im Vergleich zur Breite (1,67 m). Ich denke auch, dass der Gurt nicht zu schmal sein sollte und am ehesten im Bereich der B-Säulen entlang laufen sollte. Aber ob sich dann das Blech nicht doch verbiegt, weiß ich eben auch nicht...

  • #3
    Eine Dachreeling hast Du nicht am Auto?

    Ein Auto kann man je nach Größe auch zum Klettern als Anschlagpunkt nehmen. Es wiegt zwar X kg. Aber die Kraft, die man aufwenden müsste, um es quer, also nicht zur Fahrtrichtung hin, seitlich wegziehen zu müssen, ist ja um einiges höher durch die Reibung der Reifen.
    Du wirst Dein Auto also nicht umgeworfen oder weggezogen bekommen mit einer HM.

    B Säule ist eines der stabilsten Teile der Zelle.
    Da sehe ich weniger das Problem, dass Du das Metallteil verbiegst. Mehr sorge ich mich um die Dichtungen der Türen.
    Du müsstest halt schauen ob Du durch mehrere Wicklungen mit Gurtband verhindern kannst, dass dieses nach unten rutscht.

    So wie auf dem Bild oben, würde ich persönlich keine HM am Auto aufhängen.
    Das Dach ist ja i.d.R. gewölbt und relativ dünn. Da wollte ich nicht riskieren eine Delle drin zu haben.

    Eine Alternative wäre einen Holzstab aus Hartholz an die B Säule zu machen, und an DEM die HM aufzuhängen.
    Wenn dann das Band ein paar cm rutscht, beschädigst Du nicht die Türdichtungen. Der Stab steht auf dem Boden.
    Er wird nur durch 2 Bänder mit Schnallen an der B Säule am Umfallen gehindert.

    Ich hab schon oft zwischen 2 Autos oder zwischen Auto und Baum gepennt.
    Aber eben an der Befestigung der Dachreeling am Dach. Ein sehr stabiler Punkt.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20160910_090632.jpg Ansichten: 1 Größe: 11,7 KB ID: 24776


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 8bfca92c-41d6-4cba-8b74-7b13e271ca48.jpg Ansichten: 1 Größe: 63,6 KB ID: 24777
    Zuletzt geändert von Bernd Odenwald; 25.10.2016, 10:26.
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • #4
      Vielen Dank für die gute Info. Leider habe ich keine Dachreling, aber die Idee mit dem Holzpfosten könnte ich versuchen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob der Holzstab durch die Hebelwirkung nicht weiter unten am Auto eine Beule ins Blech drückt.... (Das Auto ist zwar schon alt, aber schade wär`s trotzdem...)
      Einfacher wäre es natürlich, wenn ich die Aufhängung direkt um die B-Säule lege. Also, wenn ich dich richtig verstanden habe, nicht über das Dach laufend, sondern nur um die Säule herum. Dann müßte ich mal schauen, ob das mit den Dichtungen ein Problem geben könnte. Jetzt ist es schon ein wenig zu spät, aber ich werde morgen mal schauen, ob das machbar ist.
      Danke auch für das illustrierende Foto: sieht gemütlich aus! Das würde mir auch gefallen. Werde morgen mal testen.

      Kommentar


      • #5
        Ich habe mehrfach darüber nachgedacht ob ich von einem Auto hängen könnte, die Idee aber verworfen weil ich nicht wollte, dass Regen ins Auto läuft. Wenn du ohnehin mit dem Auto unterwegs bist, kannst du doch ohne Probleme ein "Halbgestell" mitnehmen - so etwas wie das hier: http://www.haengemattengigant.de/hae...stander-madera
        Oder gleich einen Pipe Stand - dann bist du unabhängig von Bäumen. Wenn ich in Europa mehr als nur 1 oder 2 Tage Autocamping machen wollen würde, würde ich mir auf jeden Fall ein Gestell einpacken.

        Kommentar


        • barfuß
          barfuß kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die "Halbgestelle" kenne ich. Ich könnte ja auch 1 Stab meiner Handy Hammock nehmen, aber eigentlich befestige ich meine Hängematte gern in größerer Höhe. Ich habe es gern, wenn sie schön durchhängt. Der Pipe Stand ist schon ziemlich unhandlich und schwer, wenn man wirklich Stahlrohre nimmt. Eine einfache Befestigung direkt am Auto wäre natürlich viel unkomplizierter.

      • #6
        Die Dachreeling hab ich auch schonmal für eine Nacht benutzt, die hat einen äußerst stabilen Eindruck gemacht. Keinerlei Spuren der Gurte, geschweige denn irgendwelche Schäden. So eine Dachreeling muss ja auch einiges an Winddruck aushalten, ich denke, das sollte schon passen.

        Kommentar


        • #7
          Hallo,
          eine Dachreling quer zur Fahrtrichtung für die Hängematte zu benutzen sehe ich als sehr
          gefährlich an. Längs sollte das kein Problem sein.
          Auch hätte ich keine Bedenken, einen 2,5cm Gurt quer übers Dach zu machen. Eine Fleecejacke
          als Knubbel im Bereich der Fensterdichtungen sollte genügen.
          Kann ich leider nicht probieren, da ich ja 90° habe und in einer GE mich so weit zu erniedrigen
          muß ja nicht sein.

          Gruss
          Konrad

          Kommentar


          • Mittagsfrost
            Mittagsfrost kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Du hast Doch bloß Angst, daß Deine alte Klapperkiste Dein Gewicht nicht mehr aushält.

          • barfuß
            barfuß kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Jetzt habe ich mal die Aufhängung an der B Säule probiert, aber ich habe schon das Gefühl, dass das den Dichtungen nicht gut tut. Dann habe ich meine Exped Aufhängung über das Dach gelegt und ich hatte einen guten Eindruck. Ich hatte zwar keine Hängematte zum Ausprobieren, weil das Auto gerade an der Straße steht, habe aber ziemlich heftig daran gezogen und denke, das könnte klappen - und die Höhe wäre recht angenehm (so ca. 1,75 m).

        • #8
          Ich habe das hier gefunden:



          http://hiconsumption.com/2016/10/eno...hammock-stand/

          Eno kennt man ja als HM Hersteller.

          Beim Car Hammock Stand, stehen die Reifen auf dem Gestell und geben diesem die nötige Stabilität.
          Je nach Achsabstand entstehen aber unteschiedliche Längen die sich mit der Aufhängung regulieren lassen.
          Ridgeline...

          Dachreling quer belasten geht problemlos. Ich wiege ja bekannterweise etwas mehr und hing da schon dran.
          Sie muss auch bei einer Dachlast ein Bremsmanöver sowie Schleudern abkönnen.
          Zuletzt geändert von Bernd Odenwald; 30.10.2016, 17:06.
          Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

          Kommentar


          • Bernd Odenwald
            Bernd Odenwald kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Wird aber bei Deinem Lupo eher nix,
            oder nur für einen Hängestuhl...

          • Mittagsfrost
            Mittagsfrost kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Jetzt gib nicht so an, TreeGirl! Wir wissen alle, daß Du keine Strechlimousine hast.
            Dein kurzes Auto und 'ne 11-Fuß-Hängematte? Das wird nix.

          • TreeGirl
            TreeGirl kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Was denn? Ich hab eben den Achsabstand gemessen und komme auf ca. 2,40m. Mit dem Winkel vom Gestell sollte es doch möglich sein zumindest meine WBBB aufzuhängen. Wenn ich mich recht erinnere, hat die eine Ridgeline von 2,60m. Wenn die Stangen nicht zu stark flexen sollte das gehen!

        • #9
          Das will ich euch auch nicht vorenthalten.
          Bild war auf der Amazonas Facebook Seite.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_2581.jpg
Ansichten: 1
Größe: 131,4 KB
ID: 24948
          Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

          Kommentar

          Lädt...
          X