Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen mit Top Quilts

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Top Quilts

    Hi Zusammen,

    hat einer von euch schon Erfahrungen mit dem Andes Nevado 400 XL - Mumien-Schlafsack für 4 Jahreszeiten

    gemacht? Wie gut ist der bei tatsächlichen Minus Temperaturen?

    Lieben Gruß
    Maike

  • #2
    Hallo Maike,
    ich habe mit diesem Produkt speziell keine Erfahrungen gemacht.
    Aber mit Schlafsäcken in der Preisklasse.

    Bei Amazon gibt es den für 28,99€ inkl Steuer.
    Also 24,36 netto.
    Shipping aus China, Einfuhrsteuer, Zoll.
    Geh mal davon aus dass das Ding 15 Euro kostet in China.

    Dann steht da nur, er wurde als 4 Jahreszeiten Schlafsack eingestuft...
    Von wem? Warum?
    Da stehen keine Temperaturangaben.

    Der Spruch "You get what you pay for" gilt überall.
    Oder wer billig kauft, kauft zwei mal.

    Wenn Du einen guten Schlafsack suchst, den Du auch für den Winter nehmen kannst, such mal nach Carinthia Defence 4 oder BW Schlafsack Allgemein 2.

    So richtig gute Topquilts, keine Schlafsäcke, aus Daune, bekommste nicht unter 150 Euro.
    Reiseberichte Trekkingplätze Pfalz

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ich wäre da skeptisch.
      Das ist kein Topquilt.
      Für den Sommer ist der OK, aber viel zu schwer mit 1,8kg.

      Schau mal bei Lamina. das sind recht gute Dinger.
      Da stimmt auch die temperaturangabe.

      Gruss
      Konrad

      Kommentar


      • #4
        Hm,... also ich hatte vorher schon ein par Reviews mir angeschaut. da kam der Andes nicht schlecht weg. Klar ist der (noch) kein Top Quilt. aber mit ein paar Mods ginge das. Das Gewicht ist schon ein Faktor, da gebe ich Konrads schon recht. Aber die Lamina sind für unter Null Grad auch sehr schwer.

        Und Erfahrungen mit dem Revelation von Enlightened Equipment? Das ist zumindest schön leicht. Stellen die Quer nähte Unten eine Sinnvolle Erweiterung dar oder sind die mit Kompletten Längsrippen besser? (Ich glaube Konrads hatte da schon Erfahrungen gesammelt.)

        Lieben Gruß
        Maike
        Enlightened Equipment Offers versatile down backpacking quilts & the Best Canoe Camping Sleeping Bag available

        Kommentar


        • #5
          Ich kann zum erwähnten Schlafsack auch keinen konkreten Erfahrungsbericht liefern, aber hab neulich auch so ein Chinaprodukt gekauft, in erster Linie interessehalber. Es handelte sich um einen Daunenschlafsack für 100 Euro, als Komforttemperatur war 0°C angegeben, das Gewicht sollte bei 800 g liegen (hier).

          Was ich bekommen habe, hat mich nicht wirklich überrascht: Der Loft liegt bei etwa 1-1,5 cm, der Schlafsack ist also bei Leibe nicht für 0°C geeignet. Die Verarbeitung ist gut, aber der Stoff fühlt sich schon ein bisschen nach Plastik an.

          Die Daune ist laut Herstellerangaben Ente, komprimiert gut und ist auch schön warm. Bezüglich der Herkunft bzw. Gewinnung darf man aber sich natürlich nichts vormachen, das ist bestimmt übelste Tierquälerei. Und die Arbeitsbedingungen der Näher/innen sind sicher auch katastrophal.

          Das ist das Hauptproblem, das ich mit solchen Produkten hab.

          Aber technisch ist das gar nicht mal so schlecht, wenn man mal vom falsch angegebenen Komfortbereich und von der Haptik des Nylons absieht.

          Ich werd mir wahrscheinlich einen Topquilt draus schneidern: Reißverschluss, Kapuze und einiges an Material weg. Sollte einen TQ für Temperaturen bi etwa 5 Grad ergeben mit ungefähr 500 Gramm. Für 100 Euro ist das okay.

          Werd sowas aber trotzdem nicht nochmal kaufen, aus ethischen Gründen.

          Kommentar


          • #6
            Hallo echinotrix, bei der Herkunft solcher Daunen bin ich vollkommen deiner Meinung. Deshalb hatte ich auch nur nach Kunstfaser geschaut. Allerdings ist die halt zumeist doch nochmal schwerer als die Daunen. Trotzdem würde ich Daunen auch nicht aus China kommen lassen. =)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Adreja Beitrag anzeigen
              Und Erfahrungen mit dem Revelation von Enlightened Equipment? Das ist zumindest schön leicht. Stellen die Quer nähte Unten eine Sinnvolle Erweiterung dar oder sind die mit Kompletten Längsrippen besser? (Ich glaube Konrads hatte da schon Erfahrungen gesammelt.)
              Ich bin 2014 zwischen dem Burrow 20°F und dem Revelation 20°F von EE hin und her geschwankt, habe mich aber schliesslich für den Burrow entschieden, weil der keinen Reissverschluss hat. Ich für meinen Teil bin damit zufrieden, Konradsky mag den Burrow aber (so wie ich ihn verstanden habe) nicht so sehr, weil die Querkammern bei seinem unregelmässig befüllt und aus seiner Sicht auch zu knapp befüllt sind, so dass die Daune ihm zur Seite rutscht. Bei mir passiert das allerdings nur in sehr kleinem Mass.

              Der Revelation hat meines Wissens einen sehr guten Namen, dank der Längskammern kann die Daune nicht zur Seite rutschen (die Querkammern im unteren Bereich wirken dort wie Längskammern, weil sie verhindern, dass die Daune gegen die Fussspitze rutscht - so jedenfalls die Theorie), er ist in den vergleichbaren Massen eine Spur leichter und kostet auch etwas weniger. Ich denke nicht, dass du damit gross etwas falsch machen würdest. Bestellungen aus den USA klappen nach meiner Erfahrung sehr zuverlässig, der Versand selbst dauert nach meiner Erfahrung zu mir in die Schweiz rund eine Woche (5-8 Tage).

              Kommentar


              • Adreja
                Adreja kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Hallo Waldläufer70, vielen Dank für diese Info. Dass ist zumindest schonmal in die Richtung an Infos die ich brauche =)

              • babaloo
                babaloo kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Hammock Gear ist gerade dabei, das Design des Burrow zu verändern und nun auch Längskammern im Körperbereich und Querkammern lediglich im Fußbereich zu benutzen. Ich habe meinen Burrow in diesem neuen Design bestellt. Der ist aber noch in der Mache, weshalb ich keine Erfahrungswerte habe.

                Ein anderer Hersteller mit sehr guter Reputation ist LocoLibreGear.
                http://www.locolibregear.com
                http://www.locolibregear.com/gear.html
                George von LLG setzt in seinen Spitzenmodellen gar nicht auf Quer- oder Längskammern, sondern auf ZickZackKurs. Er nennt das Chevron Baffles. Damit wird wohl sehr zuverlässig das Verrutschen der Daunen verhindert.

                Und neben Daunen- bietet er auch Synthetikquilts an. Allerdings sind seine Produkte so beliebt, dass die Wartezeit bei Daunenquilts zur Zeit 14 Wochen (!) und bei Synthetik immerhin auch 7 Wochen beträgt.

              • Konradsky
                Konradsky kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich habe ja den Locolibre 20°F Chevron und nach 5 Tagen saß jede Daune noch an ihrem Platz.
                Auch fühlen sich die Daunen viel fluffiger an als im Hammockgear. Scheint eine andere Daune zu sein.
                Tolles Teil. Leider ist der mir mit meinem XXL Brustkorb oben zu klein und deshalb habe ich mir den in größer
                bestellt. Den alten verkaufe ich dann. Ist oliv außen und schwarz innen.

            • #8
              Also wenn Kunstfaser eine Option darstellt, einfach selber nähen... einfacher geht nicht.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DIYGS-Top-Quilt-lowres.jpg
Ansichten: 1
Größe: 141,2 KB
ID: 26074
              Zuletzt geändert von Stesch; 02.12.2016, 20:02.

              Kommentar


              • #9
                Vielen lieben Dank für die tollen Tips. =)

                Kommentar

                Lädt...
                X